Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 26. April 2018, 09:50 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 26. April 2018, 09:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Am unwohlsten fühlen sich die Linzer am Bahnhof

LINZ. IMAS-Umfrage: 77 Prozent fühlen sich sicher in der Stadt, aber am Hauptbahnhof und in Parks gibt es Probleme.

312 Kommentare Anneliese Edlinger und Reinhold Gruber 09. April 2018 - 00:05 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Obiwankenobi (196) 10.04.2018 17:19 Uhr

Nachdem Linz vom Straßenverkehr schon weitgehend abgeschnitten ist, wäre angesichts dieser Studie wohl nur konsequent, auch den Bahnhof einzuebnen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Einheizer (3019) 10.04.2018 14:54 Uhr

Mein "Freund" in der Online-Redaktion hat wieder zugeschlagen und sich nicht entblödet ein völlig harmloses Posting zu löschen. Muss offenbar viel Zeit haben der Bursche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
phare (599) 10.04.2018 06:25 Uhr

Ein Linz voller Andersdenkender? Na, das Stellenangebot ich mir brutal vor!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (3878) 09.04.2018 21:34 Uhr

Linz ist leider ein abgefuckte, staugeplagte Ausländer Stadt geworden......null Lebensqualität!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haraldkoenig (66) 10.04.2018 17:00 Uhr
Einheizer (3019) 10.04.2018 14:48 Uhr

Sehr weit dürftest du noch herumgekommen sein. Bahnhöfe sind in allen Städten Europas gewisse soziale Brennpunkte - das ist in Linz nicht anders.
Was in Linz sonst so abgefuckt sein soll ist nicht nachvollziehbar. Vielleicht bist du aber auch nur ein neidiger und hasserfüllter Dörfler der keine Ahnung von Stadt hat.
Armer Teufel !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Maximus04 (89) 10.04.2018 08:39 Uhr

Eine etwas zu heftige Behauptung, meine ich.
Linz hat sehr schöne Flecken auch!!!
Das Problem rund um den Bahnhof gibt es ja doch nicht nur in Linz. Schauen Sie mal nach Salzburg rein... nach 23:00 Uhr traut sich da kein/e gebürtige/r Salzburger/in mehr alleine auf die Straße. Zu viel ist dort schon passiert.
Und in vielen anderen Hauptstädten ist es auch nicht anders.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
phare (599) 10.04.2018 06:19 Uhr
FreundlicherHinweis (4405) 10.04.2018 02:15 Uhr

Sie wohnen doch eh nicht hier. Und wenn doch - es hindert Sie nichts daran, umzuziehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 23:25 Uhr

Lauter Geisterfahrer heute wieder, gell. Irgendetwas muss da in der Evolution verloren gegangen sein. Na gut, nicht um alles ist schad.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Motzi (2953) 09.04.2018 22:36 Uhr

„Linz ist der Arsch der Welt:
Chemie, Langeweile, Drogen“ und „die Ghetto-Stadt Österreichs, das Härteste, was Österreich zu bieten hat“

Copyright Spiegel im Jahr 2005.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 21:43 Uhr

Fundierte Argumentation, wo hast du studiert? Knödelakademie, Baumschule oder Bauernuni? zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vwcabrio03 (388) 09.04.2018 21:48 Uhr
meierswivel (3087) 09.04.2018 23:16 Uhr
Almroserl (4147) 09.04.2018 23:27 Uhr
CarlCarlson (624) 09.04.2018 22:16 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 22:05 Uhr

Es geht nicht um die Meinung sondern um die nicht vorhandene Argumentation, du Blitzgneissa :D
Ich glaube, ich brauche ein Sarkasmusschild zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vwcabrio03 (388) 09.04.2018 21:25 Uhr

Könnte eventuell an den vielen zugezogenen "Facharbeitern" liegen. Fragt mal die ehemaligen Willkommensklatscher

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 21:42 Uhr

Nö, liegt an der FPÖ. Steht ja auch im Artikel: Diese Studie wurde von der FPÖ bezahlt.

LG, ein "Willkommensklatscher"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
menschlich (328) 10.04.2018 14:13 Uhr

Willkommensklatscher und die Bauernuni negativ verwenden? Sagt viel über sie aus

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Motzi (2953) 09.04.2018 20:39 Uhr

Oh!

Nein!

Wirklich?

Welch Überraschung!

Bin entsetzt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 22:06 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 22:21 Uhr

Dass die FPÖ nicht nur Geld an Flüchtlingsorganisationen aufgrund verlorener Prozesse gegen z.B. Armin Wolf spenden muss (und vielleicht deshalb so einen Hass auf die hat?), sondern auch Studien wie diese hier finanziert?

Nein, das ist nicht neu und wird explizit im Artikel erwähnt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Motzi (2953) 09.04.2018 22:48 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 22:50 Uhr

Welchen Beweis? Zweiter Absatz, zw. Bild und OÖN-Umfrage.:

"Diesen Eindruck untermauert auch eine von den Freiheitlichen in Auftrag gegebene IMAS-Umfrage, bei der 801 Linzer über 16 Jahre in den Monaten Februar und März zum Thema Sicherheit befragt worden sind."

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/linz/Am-unwohlsten-fuehlen-sich-die-Linzer-am-Bahnhof;art66,2863160

Zumindest sind die Pisa-Ergebnisse durch Realitätsverweigerer und Leseinkompetenzler wie dich nun geklärt...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 19:23 Uhr

Ob die Blauen da noch was reparieren können? Wird nicht einfach, zum Wünschen wärs.

Von den horrenden Kosten einmal ganz abgesehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 23:37 Uhr

Statt Mitmenschen gibt es nur mehr Konkurrenten, das muss man reparieren.
Das Politische Ausgrenzungsdenken gehört psychoanalytisch behandelt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 22:25 Uhr

Die Blauen wollen nichts reparieren. Ohne Flüchtlinge wären die nicht gewählt worden, daher ist es in ihrem Interesse, Konflikte zu schüren - oder zumindest so zu tun, als gäbe es welche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
phare (599) 09.04.2018 19:11 Uhr

Ich fürchte mich tatsächlich am meisten vor den kahlköpfigen Andersdenkenden mit Bomberjacke!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vwcabrio03 (388) 09.04.2018 21:27 Uhr
SRV (8889) 09.04.2018 21:34 Uhr

"Unbeteiligte werden in Konflikte zwischen Ethnien nur ganz selten hineingezogen. "Sie stechen sich eh nur gegenseitig ab", betont so mancher Polizist diesen Umstand hinter vorgehaltener Hand."

https://www.profil.at/oesterreich/kiminalitaet-trend-messer-tatwaffe-9312813

Aber Sie dürfen sich natürlich fürchten, vor wem Sie wollen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 21:37 Uhr

Der Forumskönig erlaubt einem Untertan, sich zu fürchten, wovor er Angst hat. Gnädig ist Gott und noch gnädiger der SuperVollRichtig S V R !!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (8889) 09.04.2018 21:51 Uhr

Die rechte "Nochnicht"-Oma und selbsternannte Göttin der Orthografie ist nicht einmal im Stande, die drei Konsonanten R, S und V in der richtigen Reihenfolge wiederzugeben...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 22:24 Uhr

Wer sagt denn, dass Ihre Reihenfolge die richtige ist?
Sie verdodeln und verdeppen doch auch alle, deren Gesinnung Ihnen nicht zu Gesicht steht. Bei mir wär´s ein Problem?

Kein Problem, SRV. Sie sind einfach SoRichtigVollsuper"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 23:39 Uhr

So Helfmirdoch Fürchtegott, dass ich mich nicht verwirre und glatt vergessat wovor ich mich fürchten soll. Euch Gernefürchtern ist nicht zu helffen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 10.04.2018 20:53 Uhr

Ich fürchte mich nicht.
Und wenn ich Unbehagen empfinde... geh ich. Und ansonsten... bin ich bereit, zurück zu schlagen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soraia (310) 09.04.2018 18:30 Uhr

Es gab Zeiten, etwa nach der Neueröffnung des Linzer Bahnhofs, da habe ich mich dort sehr gerne aufgehalten.

Heute bin ich so wenig wie möglich dort - weil mich der Anblick des heutigen Bahnhofs traurig macht.

Er zeigt mir wie sehr gewisse "Hot Spots" von MigrantInnen für sich beansprucht werden - ich beginne mich da etwas heimatlos zu fühlen.
Gut, 2915/16 war es noch ärger. Möchte auch so etwas nie mehr erleben!

Kam vor einigen Monaten zu einer Schlägerei am Bahnhof im MCDonalds dazu, wo scheinbar kampferprobte Migranten mit ihren gestreckten Beinen hoch in der Luft nach dem Kopf des Opponenten zielten. Das war schon "professionell" - eine gewöhnliche Wirtshausrauferei ist das nicht mehr.
Für die Polizei, die ich anrief, war's offenbar Routine. Die kam nicht. Das Problem wurde von den ÖBB-Securitys erledigt.

Somit meide ich auch das Internet-Cafe am Linzer Hbf. War dort oft unter lärmenden Personen offenbar der einzige Inländer.
Habe da das Gefühl, meine Heimat zu verlieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 18:48 Uhr

1. sprechen wir vom Bahnhof. Solche Ort (wie zBsp auch Flughäfen) zeichnen sich traditionell durch eher internationales Puplikum aus.

2. nur weil Sie Ihre Ängst anscheinend nicht im Griff haben wird der Bahnhof deswegen kein schlechterer Ort.

Wie geschrieben ich war heute zufälligerweise in der Nähe des Bahnhofs und hab mir (auch aufgrund der Diskussion hier) die "Zustände" mal angeschaut. Ich habe es weiter unten geschrieben, insgesamt vielleicht 5 Nicht-Österreicher die sich nicht im Reisestress befanden. Wenn man sich jetzt deswegen in die Hose macht würde ich raten sich Hilfe zu holen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 20:52 Uhr

Meinen Sie mit internationales Publikum Afghanen , Tschetschenen und Marokkaner ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 23:42 Uhr
soraia (310) 09.04.2018 19:09 Uhr

"Solche Ort (wie zBsp auch Flughäfen) zeichnen sich traditionell durch eher internationales Puplikum aus."

Aber ein Flughafen sicher nicht durch einschlägiges Publikum, das offenbar beschäftigungslos herumlungert. Der Vergleich ist lächerlich und zeigt die Welt in der sie leben. (-;

"nur weil Sie Ihre Ängst anscheinend nicht im Griff haben"

Wer spricht denn von "Ängsten" ? Ich sprach von "Traurigkeit".


"die "Zustände" mal angeschaut."

Also echt jetzt ?!
Also es muss erst ein Bericht über den Linzer Hbf. erscheinen, an dem sich die meisten Leute unwohl fühlen sollen, damit Sie sich MAL auf den Linzer Hbf. bequemen.
Und - gefällt er Ihnen bei Ihrem Erstbesuch ??
Ich bin seit Jahrzehnten aufgrund meiner Pendlertätigkeit (fast) täglich am Linzer Hbf. und ich traue mir schon, Veränderungen über die Jahre beurteilen zu können.

"Wenn man sich jetzt deswegen in die Hose macht würde ich raten sich Hilfe zu holen."

"Hose machen", "Angst", "Hilfe holen".

(-;

Siehe oben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soraia (310) 09.04.2018 19:20 Uhr

"Ich bin seit Jahrzehnten aufgrund meiner Pendlertätigkeit (fast) täglich am Linzer Hbf. und ich traue mir schon, Veränderungen über die Jahre beurteilen zu können."

Möchte die Passage aus meinem obigem Posting richtig stellen:

"Ich bin seit Jahrzehnten aufgrund meiner Pendlertätigkeit (fast) täglich am Linzer Hbf. und ich traue mir schon ZU, Veränderungen über die Jahre beurteilen zu können."

Im Übrigen weiche ich jetzt vom Internet-Cafe in Linz in das Internet-Cafe am Welser Hbf. aus. Wird vom selben Anbieter wie in Linz betrieben meinem Wissenstand nach aber dort ist es bedeutend ruhiger.
Ich bin auf Internet-Cafes angewiesen, da ich zuhause kein Internet haben und im Dienst keine privaten Einträge verfassen will.

(-;

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 19:16 Uhr

Hat nicht heute schon jemand die These aufgestellt, dass diejenigen am meisten Angst haben, die vom Land kommen? Die haben Sie wohl jetzt bestätigt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soraia (310) 09.04.2018 19:22 Uhr

Es ist umgekehrt:

Ich pendle von der Stadt aufs "Land".
Auch das soll es geben.

(-;

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 18:55 Uhr

Probieren Sie das Ganze mal nach 21:00 aus und berichten Sie dann erneut.
Und Publikum schreibt sich mit "b". Tippfehler darf ich ausschließen auf Grund der Entfernung beider Buchstaben auf einer Qwertz-Tastatur. Es muss sich alsp um eine Bildungslücke handeln.
Soweit die Tatsachen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Hochhaus (121) 09.04.2018 23:04 Uhr
Malefiz (7767) 10.04.2018 20:41 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 22:39 Uhr

Warst du schonmal nach 21 Uhr am Hbf?
Warst du irgendwo in Linz schonmal nach 21 Uhr?
Sobald die Sonne untergeht ist die ganze Stadt fast ausgestorben, Hbf inklusive. Bei einigen Lokalen am OK-Platz, Altstadt, Donaulände, AEC, tut sich ab und zu noch was, aber wennst um 10 am Hbf umfällst wirst du vermutlich erst am nächsten Morgen gefunden zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 19:12 Uhr

Ähh; also nach 21 Uhr ist es relativ ruhig am HBF.
Ich verstehe die Aufregung hier nicht ganz - wieder einmal Propaganda wegen nicht Vorhandenem!??

Und sollte der/die Poster ganz oben wirklich das "People" am HBF gemeint haben - sorry, aber dort verkehrt zum großen Teil Stammkundschafft - sprich Einheimische...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 19:18 Uhr
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 19:18 Uhr
Malefiz (7767) 09.04.2018 19:24 Uhr

Sie haben es doch leicht... einfach weg feuern das "f".
Bitte nicht die Stammkunden - die sind idR Gold wert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 18:57 Uhr
Malefiz (7767) 09.04.2018 19:03 Uhr

Ich hab' eines, Carlchen - Danke!
Ihres ist mir nicht so sympathisch. Behalten Sie es bitte.
Wenn's mir lustig ist, dann werde ich Ihnen sagen, wann Sie es platzieren sollten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soling (330) 09.04.2018 18:52 Uhr

CarlCarlson
Traditionell internationales Publikum am Bahnhof in Linz finde ich super.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 18:38 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 18:36 Uhr
soraia (310) 09.04.2018 19:13 Uhr

Ist Ihr Posting ironisch gemeint oder kennen Sie sich wirklich so wenig aus am Linzer Hbf. ?

(-;

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 19:45 Uhr

Den Hbf sehe ich eher als Mittel zum Zweck.
Eventuelle Wartezeit überbrücke ich mit einem kurzen Besuch in der vorhandenen Gastro - oder um den Buchladen zu besuchen.
Was einen Internetzugang anbelangt - da fällt mir eben nur das People ein.
Aber bitte: Klären sie mich auf...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hanix (239) 09.04.2018 17:58 Uhr

Ohne Messer gehen gewisse Kreise bei uns nicht herum. Es gilt ein allgemeines Waffenverbot für Schusswaffen. Ein Messer einzustecken ist erlaubt. Es wird von diesen "Kreisen" ohnehin nur für die "Jause" verwendet. Die Polizei hat keine Handhabe eine Überprüfung durch zu führen. Dies ist auch der Grund warum sich die Messerstechereien in den letzten Jahren vervielfacht haben! Die Politik lebt trotz der neuen Regierung immer noch am Mond und wartet auf eine Verringerung der Kriminalität aufgrund der reduzierten Zuwanderung. Die Hotspots für die Kriminalität in Linz sind bekannt konnten aber bisher nicht beseitigt werden. Das Gefühtl der Sicherheit bei der Bevölkerung tendiert gegen null.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 18:55 Uhr

Ginge es das man ein bisserl bei der Wahrheit bleibt?

Sie schreiben aus welchen Grund auch immer das sich Messerstechereien vervielfacht haben. Wie auch immer Sie darauf kommen. Es ist schlicht und einfach gelogen.

Wahr ist vielmehr:
https://kurier.at/chronik/oesterreich/bilanz-2017-kriminalitaet-in-oesterreich-deutlich-gesunken/306.228.767

Übrigens vom links-Linken Kurier

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 18:27 Uhr

Sie sind nicht "die" Bevölkerung. Es ist eine weitverbreitete rechte Krankheit, sich für den Nabel der Welt und die eigene, von Vorurteilen, blauer Propaganda und Krone-Forum verzerrte Wahrnehmung für die alleinige Wahrheit zu halten. Woanders nennt man das Realitätsverlust und Größenwahn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 18:37 Uhr

"Woanders nennt man das Realitätsverlust und Größenwahn". Andersdenkende und Fühlende dermaßen herabzuwürdigen, wie Sie das immer wieder tun, das ist der wahre Größenwahn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 18:40 Uhr
Schuno (1282) 09.04.2018 20:58 Uhr
Malefiz (7767) 09.04.2018 18:50 Uhr

Er/sie kassiert sie ja auch. Warum sollte er/sie sie dann nicht auch verteilen?
Ihr Nick mag recht freundlich klingen - Ihre Beiträge sind es nicht.
Ich würde mich an Ihrer Stelle nicht wundern, wenn dann so manch einer ganz direkt wird. Auch direkt unfreundlich.

Das dämliche Namen Verunstalten, Runterdodeln und Veräppeln von Ihnen und Ihren Gesinnungsgenossen... kann sogar die Jungfrau Maria zur Weißglut treiben. Und Liebe, Frieden, kein Atom - haben ebenfalls lange ausgedient.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 19:24 Uhr

Wie es in den Wald hinein ruft ... Ich bin gerne freundlich. Aber nicht zu jedem. Vor allem, wenn er/sie das nicht verdient. Ja, da gehören Sie auch dazu. Denn auch Sie sind - ganz direkt - unfreundlich. Ich würde Sie und all diejenigen weit ernster nehmen und weniger "veräppeln", wenn nicht ständig in den Opfermodus geschaltet wird, wenn man mal was zurück gibt. Das erbärmliche Mimimi nervt gerade bei denen am meisten, die beim Beleidigen und Hetzen gegenüber anderen die Lautesten sind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 19:41 Uhr

Beleidigen tu ich nur die, die mich beleidigen.
Sorry... ich bin nicht geboren, um die linke Backe hinzuhalten, wenn man mir auf die rechte schlägt. Vorher schlage ich zurück. Das Ding nennt sich Überleben.

Mimimimimi ist eigentlich nicht meines. Und es ist auch OK, wenn Sie mich nicht mögen. Nur sei eines gesagt... Auch Sie fordern hartes feedback heraus.

"Ein Arsch ist ein Arsch. Auch, wenn man ihn Popo nennt". Copyright Malefiz.

Was ich mir verdiene oder bereits verdient habe... können Sie nicht beurteilen. Aber spekulieren dürfen Sie klarerweise. Das sei Ihnen belassen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 19:51 Uhr

Das behaupten Sie. Aber schreiben tun Sie was anderes. "Ihre Beiträge sind so unfreundlich. Wie kann man nur - mit einem freundlichen Nick! Und runterdodeln tun Sie mich und meinen Namen auch ganz bösartg!!" Das IST Mimimimi.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 19:58 Uhr

Mit Runterdodeln meinte ich Begriffe wie Blaune, Effen, Haze, Hatscherter oder Ähnliches. Ach ja... Hexe gehört auch dazu.

Verunstaltung eines Namens/Nicks/Begriffes.

Und ich muss nicht der/Ihr beste/r Freund sein, um zu diskutieren. Spannende Diskussionen führt man mit Menschen anderer Meinung.

DAS ist meine Meinung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 10.04.2018 02:26 Uhr

"Effen" und "Blaune" benutze ich nie. Fällt halt Ihnen nicht auf. Dafür kann ich nichts. Aber Malefiz heißt nun mal eine Hexe in Disneys "Dornröschen". Auch in neueren Adaptionen wie "Once upon a time". Ob jetzt Hexe oder dunkle Fee ist Idipfelreiterei. Eine böse Magierin ist eine böse Magierin. Das hat jedenfalls nichts mit "Herunterdodeln eines Namens" zu tun.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 10.04.2018 20:47 Uhr

Maleficent ist per se nicht böse.
Sie wurde betrogen, belogen und ihrer Flügel beraubt. Ihr Herz schlug immer an der rechten Stelle.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 18:47 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 18:26 Uhr
pepone (43709) 09.04.2018 18:42 Uhr

aeck

bist grad am träumen ?
warum sollte es nicht erlaubt sein ?

schon vor 50 Jahren sind Italiener wohnhaft unterhalb Rom NUR mit Messer in der Tasche oder in den Schuhe umhergegangen ...
ich weiß es aus Erfahrung .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 21:47 Uhr

Nö, ich träume nicht. Es ist nicht ohne weiteres erlaubt. Man könnte sich natürlich informieren, deshalb teile ich dir hier ein paar Links:
https://www.google.at/search?q=messer+%C3%B6sterreich+recht

Und das nächste Mal googlest selber grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Biene1 (4898) 09.04.2018 17:32 Uhr

Na bravo, da reden sich die Verantwortlichen, die Zustände in Linz wieder einmal schön....
Es soll offensichtlich noch weiter bergab gehen mit der Sicherheit... traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 18:42 Uhr

Es sind die Freiheitlichen die diese Studie in Auftrag gaben. Wenn selbst eine von den blauen bezahlte Studie Ihnen das Gefühl gibt die Studie "redet schön" wie würde dann eine von der SPÖ oder der Caritas in Auftrag gegebene studie ausfallen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 18:32 Uhr
Puccini (8007) 09.04.2018 17:56 Uhr

Überarbeitete reden die Zustände schlecht. Normalsterbliche kommen damit zurecht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 18:13 Uhr

Unsere Pensi-Poster sind normalsterblich?
Ich denke, die meisten sind eher überirdisch. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (2737) 09.04.2018 17:00 Uhr

Warum fühlen sich Menschen an Bahnhöfen nicht sicher?

-> es ist hell, es sind immer Leute unterwegs,
es gibt immer was zum Essen,
und ich gehe nur hin, wen ich in eine andere Stadt möchte,
und das muss ich oft,
-> unwohl fühle ich mich im Krankenhaus oder noch schlimmer am Friedhof.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:21 Uhr

"unwohl fühle ich mich im Krankenhaus oder noch schlimmer am Friedhof", es geht hier aber um die Sicherheit. Wollen Sie ernsthaft sagen im Krankenhaus oder am Friedhof haben Sie Angst um Ihre Sicherheit? So friedlich wie auf den Friedhöfen und in den Krankenhäusern geht es am Bahnhof sicher nicht zu. Übrigens, vor den Toten braucht man sich nicht fürchten, nur vor den Lebenden...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MitDenk (12322) 09.04.2018 20:33 Uhr

Na gut, dann hast du vom einsamen Waldfriedhof noch nichts gehört. Da hättest du einen Grund mehr zum Fürchten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 20:51 Uhr

Den kenne ich auch gut und dort gibt´s gar nichts zum Fürchten. Im Gegenteil, eine wunderschöne und großzügige Anlage mit sehr vielen Bäumen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MitDenk (12322) 10.04.2018 07:19 Uhr
meierswivel (3087) 10.04.2018 07:33 Uhr
lndsmdk (2737) 09.04.2018 17:28 Uhr

-> dann gehe du doch öfter auf den Friedhof als zum Bahnhof, wenn du dich dort wohler fühlst, bei mir ist es umgekehrt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 10.04.2018 19:00 Uhr

Friedhöfe sind magische Orte. Sie erzählen Geschichten und lassen Raum für Phantasie. Man kann dort Liebesgeschichten finden und ebenso Historien. Sie sind ruhig, friedlich und lassen Raum für Gedanken. Und sehr oft findet man dort Frieden.
Den eigenen wie auch den der Verstorbenen.

Ich verweile lieber auf Fried- als auf Bahnhöfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 18:34 Uhr

Kaum jemand hier unterscheidet zwischen Unwohlsein und Angst haben. Der Bahnhof hat einen Vorteil: es sind fast immer Menschen in der Nähe, die "vertraut", normal, wirken.

Ich stand vor wenigen Jahren einmal an der Bimstation Unionkreuzung. Kurz nach 22 Uhr. 4 Jungs dort, 3 auf meiner Seite und alle glotzten mich an. Meine Blicke dürften Feuer gesprüht haben - meinen Weg habe ich ob der Wartezeit von 12 Minuten lieber zu Fuß und oberirdisch auf der Straße fortgesetzt.

Und nein, ich bin kein Angsthaserl. Sehe auch nicht so aus und würde auch meine Schlüssel für die Augen und meine Schuhe für die empfindlichen Stellen benutzen. Scharf darauf bin ich allerdings nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MitDenk (12322) 09.04.2018 20:36 Uhr
Malefiz (7767) 09.04.2018 20:54 Uhr

Souveränes Auftreten. Selbstsicherheit.
Waren SIE nicht heute morgen noch dafür???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MitDenk (12322) 10.04.2018 07:14 Uhr

Feuer sprühende Blicke würde ich eher als Provokation werten. "Wer ist der Stärkere?" geht höchstwahrscheinlich negativ aus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 10.04.2018 18:28 Uhr

Demütig blicken kann ich nicht. Der Blondie-Kurs war immer ausgebucht...
Aber sollte es je dazu kommen, dass ich mit provokanten Blicken einen Übergriff herausfordere, dann lasse ich es Sie wissen. Versprochen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:32 Uhr

Das Eine hat aber jetzt mit dem Anderen nichts zu tun und das wissen Sie auch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 16:12 Uhr

Es kann nicht sein, was nicht sein darf, in der kleinen linken Welt von Gewissen.

Frag mich nur, warum soviel Sicherheitspersonal, Polizisten und Militär, wenn eh alles so easy peasy ist?

Was muss noch alles passieren?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (8889) 09.04.2018 16:30 Uhr

Sind so „fremdartige Ausländer“ am Hbf, die in „unverständlicher Sprache“ reden (man hat ja gelesen, dass die untereinander gerauft und sich sogar gegenseitig verletzt haben) und kein Sicherheitspersonal -----> Angst!

Ist Sicherheitspersonal anwesend ---> „Angst, weil grundlos werden die ja nicht da sein".

Schlussfolgerung der Rechtspopulismusopfer, die sich ohnehin nur höchst selten am Hbf aufhalten: „Gesichtskontrollen“ und Abstimmung im „Krone-Forum“, wer auf den überhaupt noch in die Bahnhöfe dürfen sollte…

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 16:34 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 16:18 Uhr

Was konkret?

Was konkret?

Was konkret?

Schau, ich würde euch Rechten ja gerne zuhören - vor allem wenn sie davon überzeugt sind, nicht deppad zu sein, dann würde man nämlich meinen, dass die auch was ned deppades zu sagen haben...bloß: da kommt nichts konkretes, nichts greifbares, nur inhaltsleere Stehsätze. Deshalb: Was konkret meinst du?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (2737) 09.04.2018 17:14 Uhr

-> nichts Konkretes, es könnte ja was passieren

-> darum das Beispiel Bayern -> habe dir unten geantwortet

dort dürfen bald Personen, denen die Polizei eine Straftat in näherer Zukunft zutraut, die aber noch keine begangen haben! einsperren!

-> das ist doch effektive Polizeiarbeit -> wenn eine Visage nicht passt, sperren wir den weg -> nur freundliche Gesichter dürfen raus

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 16:49 Uhr

Auch wenn Sie 100 x "was konkret?" schreiben ändert das nichts an der Realität

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 18:25 Uhr

Der nächste inhaltslose Stehsatz. Beschreibe doch die "Realität". Was konkret meinst du?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 18:37 Uhr

Vergewaltigungen,Messerstechereien, Drogendelikte u.sonstige Einzelfälle

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 21:52 Uhr

Du meinst wie den kürzlich bekannt gewordenen Fall?

https://derstandard.at/2000077372331/19-Jaehrige-in-Wien-nach-Discobesuch-vergewaltigt

https://derstandard.at/2000077461361/Sexuelle-Uebergriffe-Zehn-Jahre-Haft-fuer-Vorarlberger-Grossvater

Sorry, das waren leider Österreicher. Auch wenn ich mir persönlich ohnehin die Frage stelle, ob bei Vergewaltigungstaten tatsächlich die Nationalität eine Rolle spielt und nicht der Opferschutz. Aber Ihresgleichen meint vermutlich, von Österreichern vergewaltigt zu werden ist eine Ehre und Ausländer sind schmutzig, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (2737) 09.04.2018 17:17 Uhr

-> das subjektive Sicherheitsgefühl ist schlecht, weil intensiv negative Stimmungsmache von den Rechten betrieben wird -> ein falsches Retrodenken -> objektiv ist nichts nachvollziehbar

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 16:25 Uhr
lndsmdk (2737) 09.04.2018 16:17 Uhr

-> nichts ist easy -> Migration bringt immer Probleme -> und es hat nie migrationsfreie Zeiten gegeben, alles klar?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vwcabrio03 (388) 09.04.2018 21:34 Uhr

Aber vor Schengen gab es kontrollierte Staatsgrenzen, so wie jeder Grundstückseigentümer das Recht hat, sein Eigentum zu beschützen und zu verteidigen. Aber Vranitzky und Mock haben unsere Selbstbestimmung an Brüssel VERKAUFT

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Einheizer (3019) 09.04.2018 13:31 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
Schuno (1282) 09.04.2018 16:12 Uhr

Bin neugerig was noch alles passieren muss bis die Linken aufhören sich alles schönzureden

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 18:28 Uhr

Wenn sich nochmal ein Rechter darüber aufregt, dass Linke angeblich sagen sollen was andere Menschen zu denken haben, dann zeige ich ihm dein Posting.

Nur weil ein Rechter etwas schlechtredet muss es nicht schlecht sein grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vwcabrio03 (388) 09.04.2018 21:41 Uhr

Wenn die linken Oberbevormunder und Dauerverbotsquäler könnten, würde Benzin 5 Euro/Liter kosten, und vieles andere, was nicht in deren krudes Weltbild passt, ohnehin verboten. Diese Pseudo Gutmenschen Humanisten sind die größten Nervensägen im 21.Jahrhundert, vergessen dabei aber die LINKE Terrorvergangenheit mit Baader, Meinhof, Ensslin und C0 , welche Deutschland 20 Jahre quasi in Geiselhaft hatten und genug Unschuldige liquidiert haben

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 22:10 Uhr
Schuno (1282) 09.04.2018 20:48 Uhr

Kann man sich die ganzen Vergewaltigungen,Messerstechereien und Drogendelikte schönreden. Jedes Delikt ist eines zu viel

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 22:11 Uhr

Ich rede mir nichts schön!
Jedes Delikt ist eines zuviel. Am besten sperren wir uns alle selber weg, da offenbar auch genug Österreicher Verbrechen begehen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 16:27 Uhr
meierswivel (3087) 09.04.2018 15:02 Uhr

Wo haben Sie bitte den Blödsinn her?? Sie wissen natürlich, wer aller am Hauptbahnhof verkehrt und dass die, die sich dort fürchten aus einem Kuhdorf stammen...wie beschränkt ist Ihre Welt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8007) 09.04.2018 16:58 Uhr

Aber geh. Der Meierschwafel bibbert in seiner Dorfdisco, der arme Kerl.
.. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 16:38 Uhr

Letzte Woche. War froh wie ich wieder im Auto war! Mittags ging's noch, Abends zum abgewöhnen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 18:30 Uhr

Bin ich wirklich so angsteinflößend?

Da ich hauptsächlich Abends dort verkehre war es offensichtlich ich, der dir Sorgen bereitet habe. Auf diesem Wege entschuldige ich mich bei dir, ich wollte eigentlich nur fragen, ob du mir Geld wechseln kannst damit ich mir am WC die Hände waschen kann. Ich wollte wirklich nicht nach Drogen fragen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 22:13 Uhr

Was machst du eigentlich so lange am Hbf, wenn man fragen darf? Ich bin dort höchstens eine halbe Stunde, aber dass jemand von Mittag bis Abend dort herumhängt und sich dann über angebliche Asylwerber, die anscheinend dasselbe tun, aufregt, das ist schon amüsant zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 22:54 Uhr

Stellen Sie sich vor, man holt jemanden zu Mittag vom Zug ab und am Abend bringt man denjenigen wieder hin, damit er mit dem Zug wieder nach Hause fahren kann. Ich weiß, das klingt absolut unglaublich, gibt es aber tatsächlich .-)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (7767) 09.04.2018 22:58 Uhr

Sie sollten Ihre Gäste wohl besser bei sich und Ihrer Familie übernachten lassen. Nix Bahnhof und so...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 23:11 Uhr

Das ist eine Überlegung wert. Nur wie kommt dann der Freund am nächsten Tag nach Hause? Irgendwann muss man in den sauren Apfel beißen und doch zum Bahnhof. Meine Gastfreundschaft ist groß, aber doch endend wollend grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 16:41 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
meierswivel (3087) 09.04.2018 16:48 Uhr

Heldenmütige Herrenmenschen?? Was ihnen so durch den Kopf geht, will ich gar nicht wissen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 16:54 Uhr

Jaja, fest austeilen aber nichts einstecken können. Die rechten Rundumschläger haben alle ein Glaskinn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:06 Uhr

Ich habe sie nicht löschen lassen, aber andere sehen ihre Provokationen anders.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 17:29 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:14 Uhr

Übrigens auf das Glaskinn hat schon ein anderer den Anspruch erhoben...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (9093) 09.04.2018 17:36 Uhr
Malefiz (7767) 09.04.2018 18:59 Uhr

Aaahh... daher brauchte er eine Ausgleichszahlung. Zwecks der Andichtung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 14:15 Uhr

Meine Rede!

Wenn jeder nur díe Meinung vertreten würde die er aus persönlicher Erfahrung ziehen kann wäre es ganz schnell ganz leise im Forum.

Aber mittlerweile ist es ja wichtig was er vom Schwager des Bruders dem sein Onkel gehört hat der neulich die Putzfrau vom Linzer Hbf getroffen hat. Bzw. welcher Befürchtungen sein Spezi am Stammtisch geäussert hat.

Mit der Realität hat das nicht zu tun.

PS: Witzigerweise war ich heute am Hbf, Unsicher war ich mir nur bei den autochtonen Österreichern am Bhf-Vorplatz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 16:23 Uhr

Am Samstag um 20h30 Straßenbahn Station Bahnhof. Rauferei von Leuten die sich zuvor in gebrochenem Deutsch stritten."Scheiß Österreicher, ich ficke dich in den Arsch und dann vergewaltige ich deine Tochter" wurde jemand in gebrochenem Deutsch beschimpft.
Das habe ich nicht über drei Ecken erfahren sondern selbst erlebt.Ich lasse meine Frau sicher nicht mehr alleine in der Straßenbahn fahren

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 22:15 Uhr

Und wenn dann nur mit Kopftuch!

Jaja, so weit ist die Einstellung der konservativen Österreicher gar nicht von der der konservativen Ausländern entfernt...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 16:57 Uhr

Am Samstag um 20:30, sagen wir mal so "rush-hour für Hormongesteuerte Männchen"

Also ich war nicht dabei und eine Vergewaltigungsandrohung oder ähnliches ist sicher nicht so einfach zu entschuldigen

ABER: Am Samstag vorm Fortgehen vielleicht schon a bisserl vorgeglüht. Da ist es jetzt keine wesentliche Neuerung das die Aussagen nicht unbedingt alle Familienfreundlich sind.

Das gabs in den Neunziger auch schon, wenn wir aus der Provinz mal nach Linz gefahren sind mit dem Zug da hat damals auch die eine oder andere Mutti Ihren Kinderwagen etwas näher zu sich rangezogen.

Aber besonders steil finde ich Ihre Aussage das Sie Ihre Frau nicht mehr mit der Strassenbahn fahren lassen. Einfach legendary. Was wenn Sie es trotzdem macht? Allein diese Ausdrucksweise sagt soviel über Ihre Denke und die Zeit in welcher Sie glauben zu leben aus!

Wir haben 2018 und Ihre Frau darf nicht mehr Strassenbahn fahren. Aber übers Patriachat im Islam schimpfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 19:08 Uhr

Interpretiere ich Sie jetzt richtig ? Wen man " vorgeglüht" hat darf man mit einer Vergewaltigung drohen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 21:04 Uhr
MitDenk (12322) 10.04.2018 07:08 Uhr
Schuno (1282) 10.04.2018 11:26 Uhr
helterskelter (1218) 09.04.2018 18:45 Uhr

Sind Sie tatsächlich so geblendet?
Eine Aussage zum Schutz seiner Frau wird von Ihnen gleichgestellt mit der Versklavung der Frauen im Islam.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (9093) 09.04.2018 17:34 Uhr

Spätestens 2h später tummeln sich dann autochonte VorglüherInnen, die dann mit fortgeschrittener Stunde immer unerträglicher illuminiert sind. Vor derartigen Leuten, die sich jegliche Verhaltensnorm weggesoffen haben, habe ich mehr Panik.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (8007) 09.04.2018 16:46 Uhr
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 16:39 Uhr

Ich werde hier fast täglich als linkes Irgendwas beschimpft. Und? Wen juckt das? Und ja, ist mir auch schon "im realen Leben" passiert. Dabei bin ich von dem, was wirklich "links" ist weit entfernt. Aber für die Rechten-Fraktion gibt es ja außer ihnen nur Linke. Ist ja auch kein Wunder. Wer am Nordpol steht, sieht rund um sich nur (nach) Süden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (8889) 09.04.2018 16:36 Uhr

Und was sagt Ihre Frau dazu? Was treibt Sie zur Vermutung, dass sie als "Opfer" solcher Auseinandersetzungen in Frage kommt oder soll sie nur solche unflätige Beschimpfungen nicht hören? Und folgt sie auch brav ihrem "Haushaltsvorstand"?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 17:07 Uhr

Ich vermute der Poster "Schuno" macht sich einfach Sorgen, was seine Familie bzw. Frau betrifft.
Diesen Thread kann man auch sachlicher führen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 21:11 Uhr

Der war jetzt gut . Manche Leute können eben nicht sachlich bleiben, Die machen sich über Leute die ihre Ängste schildern nur lustig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 22:46 Uhr

Ich mach mich nicht über Leute lustig die Ängste haben. Ich habe auch so meine Ängste.

ABER ich mach mich über Leute lustig die meinen ihre (unbegründete) Angst kann als Argument für eine fremdenfeindliche Politik gelten.

Ich habe mich früher, als Kind vor Hunden gefürchtet. Mir wäre es aber nie im Sinn gekommen zu fordern dass deswegen der Nachbar (um dessen Haus ich einen Umweg machte) seinen Hund weggibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:01 Uhr

Ordinäre, primitive Beschimpfungen sind ja was ganz normales für gewisse Leute, wieso sollte man sich da auch nur irgendwie betroffen fühlen. Alltag in den Öffis, so schaut's aus!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 17:10 Uhr
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:27 Uhr

Die Wahrnehmungen und die eigenen Erfahrungen klaffen da anscheinend auseinander.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7008) 09.04.2018 17:40 Uhr

Ich bin mehrmals täglich mit den Öffis unterwegs - und dies bereits jahrelang.
Ja, es gibt ab und zu "Depperte" - aber es handelt sich dabei bei Weitem nicht um "Alltägliches".
Und dies ist nicht nur mein pers. Empfinden/Erfahrung...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 19:05 Uhr

Ihre Erfahrungen sind hier in diesen Forum schon länger nicht mehr wichtig.

Ausschlaggebend für die Realität ist ausschließlich das Bauchgefühl einiger Poster hier.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (2737) 09.04.2018 17:04 Uhr

-> meine Freundin sagt, ich bin eine Mimose, wenn ich mir Sorgen um sie mache, ich solle lieber auf mich aufpassen, -> sie hat keine Angst!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (9093) 09.04.2018 14:55 Uhr

Kann ich voll unterschreiben. Als regelmäßiger Passant von Bahnhof - Volksgarten - Schillerpark und Hessenplatz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (2737) 09.04.2018 16:18 Uhr

-> Jugendliche hängen immer rum -> aber es ist auch zu den Nachtzeiten ruhig am Bahnhofsgelände

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (5259) 09.04.2018 13:14 Uhr

Linz ist sicher TROTZ Hr.Wimmer seiner Brücken-Abreisstruppe.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gruenergutmensch (189) 09.04.2018 12:42 Uhr

Man könnte der Frima Securitas einen Auftrag erteilen, ich würde das sehr begrüßen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 13:31 Uhr
kleinEmil (6090) 09.04.2018 13:35 Uhr
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 13:45 Uhr
Almroserl (4147) 09.04.2018 13:40 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 12:11 Uhr

"eine von der FPÖ in Auftrag gegebene Umfrage"

Dieser Satz ist nicht unwichtig zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (1569) 09.04.2018 12:03 Uhr

ich war schon öfters am Bahnhof.durch die Anwesenheit der Sicherheitskräfte fühle ich mich schon wohler.wenn ich dort war,war auch nie ein Zwischenfall.blöd angeredet von den Bettlern,wird man außerhalb des Bahnhofs eher.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 16:28 Uhr
Almroserl (4147) 09.04.2018 13:43 Uhr

Wieso nimmt man sich nicht die Bayern zum Vorbild, die planen, dass die Polizei immer Handgranaten dabei hat, da wäre schnell zusammengeräumt und die Bauindustrie würde es freuen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 16:20 Uhr

Ist das ernst gemeint? Oder soll das lustig sein?

Egal, da kann man nur noch den Kopf schütteln vor schaudern...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (2737) 09.04.2018 16:54 Uhr

-> liest du keine andere Zeitung als die OÖN?

Bayern bekommt das härteste Polizeigesetz seit 1945.

https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/In-Bayern-koennte-die-Polizei-bald-Handgranaten-einsetzen-1212674534

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/polizeigesetz-bayern-csu-sicherheit-ueberwachung-gewaltenteilung

-> jetzt zeige, dass du noch lachen kannst

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 18:35 Uhr

Nein, jetzt weine ich. Die Konservativen reiten uns da in was rein, aus dem wir nie wieder rauskommen. Wieviele Unschuldige werden da wohl sterben müssen, bevor die offenbar Hirnlosen bemerken, dass Sprengstoffe alle Personen im unmittelbaren Umkreis töten, egal ob verdächtig oder unverdächtig, bewaffnet oder unbewaffnet?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (9093) 09.04.2018 17:38 Uhr
Gugelbua (16742) 09.04.2018 11:28 Uhr

wenn unser Land relativ sicher wäre, wieso braucht unsere Politik dann soviel Personenschutz ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 11:31 Uhr

Tut sie das? Die Politiker aller Linzer Parteien haben keinen. Beim Bund ist das bei Kanzlern und Minister seit Jahrzehnten Pflicht und normal und auf Landesebene weiß ich es nicht. Glaub ich aber auch nicht. Vielleicht nur der LH.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Einheizer (3019) 09.04.2018 13:43 Uhr

Nur der HBP, der BK und der Innenminister haben Personenschutz, sonst niemand.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 11:12 Uhr

Schon 19 Asylrazzien in Österreich unter der neuen Regierung. (Quelle: krone. at)

Ein Anfang scheint gemacht... DANKE

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vwcabrio03 (388) 09.04.2018 21:47 Uhr
ElimGarak (6031) 09.04.2018 14:47 Uhr
NedDeppat (7887) 09.04.2018 16:17 Uhr

19 Razzien im März und 33 Festnahmen, sind mir halt zu wenig,... aber dennoch seit Herbst 2017 geht es mit Österreich wieder bergauf, wie mir scheint. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 18:36 Uhr

Gerade waren es noch 19 Razzien seit Ende Dezember, jetzt plötzlich sind es 19 Razzien alleine im März. Was stimmt jetzt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oblio (21762) 09.04.2018 11:47 Uhr

Solche Razzien hat es schon immer gegeben!
Das ist überhaupt nicht neu!
man erinnere sich an Ute Bock, deren
Asylunterkunft des Öfteren kontrolliert
worden war!
Und nicht sanft und freundlich!
Es wurde immer was getan, wurde halt
nicht parteipolitisch ausgeschlachtet!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 13:10 Uhr

19 Razzien alleine im März, 33 Festnahmen,... auf's Jahr hochgerechnet wären das ca. 240 wie gesagt,.... danke Blau-Schwarz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oblio (21762) 09.04.2018 11:10 Uhr

Die Linzer fühlen sich in der Mehrzahl
eher sicher!
Die gute Arbeit der Security??
"Aber"?
Laut Herrn Wimmer wird trotzdem gleichzeitig
gewarnt!
Wovor??
Vor einer ungewissen Zukunft?
Zukunft war und ist immer "unsicher"!!
Zum Beispiel Naturkatastrophen wie
Überschwemmungen oder Erdbeben!!
Dafür bräuchten wir mehr Pioniere beim
Heer!
Aber kaum mehr Polizisten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 10:41 Uhr

FPÖ-Sicherheitsstrategie:
1. "Alles ist unsicher bei den Roten/Schwarzen. Wenn wir was zu reden hätten, wär das anders."
2. "Wir sind erst so kurz im Amt und können nicht über Nacht Wunder wirken. Unsere roten/schwarzen Vorgänger sind schuld."
3. "Wir können in der Kommunalpolitik nur wenig tun. Wir brauchen mehr Polizisten, aber der rote/schwarze Innenminister gibt sie uns nicht."
4. "Wir können in der Kommunalpolitik nur wenig tun. Wir brauchen mehr Polizisten, der blaue Innenminister tut sein Möglichstes, aber wir brauchen für mehr Polizisten mehr Geld/Zeit/Bekenntnis zur Exekutive."
Wie wird die Ausrede wohl bei Stufe 5 lauten?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (1569) 09.04.2018 13:34 Uhr
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 13:48 Uhr

Sie müssens ja wissen. Schön übrigens, dass Sie dies ebenfalls als Ausrede erkennen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 10:45 Uhr

Das sind keine Ausreden. Die Problematik hätte Österreich erst gar nicht, wenn die Roten mit Faymann und Kern nicht diese katastrophale Asylpolitik betrieben hätten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 13:50 Uhr
meierswivel (3087) 09.04.2018 13:54 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 12:14 Uhr

Inwiefern hätte Kern etwas gegen die Flüchtlingskrise 2015 unternehmen können? Zu der Zeit war er noch nicht mal Politiker. Sehr wohl aber war unser derzeitiger Kanzler Außenminister, bloß war der leider damit beschäftigt, eine Biografie zu schreiben und an seinem Wahlkampf zu arbeiten zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (8889) 09.04.2018 13:37 Uhr

Bitte keine Fakten - die sind sind doch nur etwas für Anfänger - bei JohnSinclair-KubaLibre-meierswievel handelt es sich doch um einen bereits sehr weit Fortgeschrittenen, für den Rot-Grün ("die Linken") an allen von ihm wahrgenommenen Missständen schuld sind...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 13:48 Uhr

Spricht der Faktenkenner in eh alles und für alles. Immer nur schön die Wahrheit verdrehen und andere Poster runtermachen. Typischer linker Hassprediger der SRV.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 13:52 Uhr
meierswivel (3087) 09.04.2018 13:57 Uhr

Aha, sehen Sie als Linke etwa ein Posting mit beleidigenden Inhalt? SRV beleidigt doch nie jemanden wie jeder wieder einmal lesen kann.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (4147) 09.04.2018 14:03 Uhr
meierswivel (3087) 09.04.2018 14:45 Uhr

Das Sie keine Beleidigungen sehen, wundert nicht. Sind Sie doch selbst ein Profi darin.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (43709) 09.04.2018 11:07 Uhr

meierswivel (2962) 09.04.2018 10:45 Uhr

du hast nicht ganz unrecht ..ABER :

es ging damals 2015 Menschen zu helfen und zu retten wie es die Plicht ganz NORMALER Bürger ist Anderen zu helfen die in Not sind. OHNE WENN UND ABER .
aber keiner wusste wie sich einigen Flüchtlinge oder Asylanten menschlich und charakterlich negativ entwickeln .
und daher muss jetzt AGIERT oder RE-agiert werden damit der Friede im Lande wieder sein Platz findet.
wie man so sagt : Die Lehre aus der Affäre ziehen !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alf_38 (8458) 09.04.2018 11:27 Uhr

Ja, 2015 ging es darum Menschen zu helfen - das ist richtig.

ABER: Der liebe Herr Faymann hat Massen ins Land gelassen. Leute die Hilfe gebraucht haben und Leute auf der Suche nach einem besseren Leben.
Es wurde kein Unterschied gemacht. Wir waren auf diese Massen nicht vorbereitet und hatten/haben auch die Ressourcen nicht.
Die Auswirkungen sehen wir seit 2015.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (9093) 09.04.2018 14:58 Uhr

Und der Kern als oberster Rotkäppler hat diese gleich weiter nach Schland transportiert. *thumbsup*

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 12:20 Uhr

Der liebe Herr Faymann war das? Aha.
Meines Wissens nach sind dafür das Außenministerium (ÖVP, Kurz) und Innenministerium (ÖVP, Mikl-Leitner bzw. Sobotka) hauptverantwortlich. Der Regierungschef hat die nur in die Regierung geholt.

Jetzt macht ja auch niemand den Basti Kurz für die geistigen Höhenflüge der Gesundheitsministerin Hartinger-Klein verantwortlich, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alf_38 (8458) 09.04.2018 13:16 Uhr

Die Entscheidung hat damals Faymann in Abstimmung mit Merkel getroffen.

Kurz und Mikl Leitner haben sich für die Schließung der Balkanroute eingesetzt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 15:59 Uhr

Du Ketzer!
Basti Kurz hat ganz alleine, ich meine eigenhändig, die Balkanroute geschlossen!
Sagt er zumindest, komischerweise behauptet IM Kickl, dass die Lage dort so unsicher ist, dass man die Grenze zu Ungarn und Slowenien kontrollieren müsse.
Ich kenne mich nimmer aus, magst mich aufklären was jetzt stimmt?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alf_38 (8458) 09.04.2018 16:20 Uhr

Kann du lesen? Ich habe geschrieben - er hat sich dafür einsetzt. Das wirst du wohl nicht abstreiten - oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (8889) 09.04.2018 16:03 Uhr

"Basti Kurz hat ganz alleine, ich meine eigenhändig, die Balkanroute geschlossen!" und nicht zu vergessen, den Opernball gerettet, den OPERNBALL!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (43709) 09.04.2018 12:52 Uhr

aeck

warst du 2015 irgendwo anders als wir in Österreich ?

war es nicht Faymann der zusammen mit Merkel die Erlaubnis gab die Massen an Flüchtlinge die im Süden aufgehalten wurden nach Germany durchzulassen ?
und da nicht alle auf einmal dorthin konnten haben sie in Österreich , Wien , Linz Salzburg , Schlafpausen gemacht und sind dann weitergezogen ... nach einigen Tagen als die deutschen das Problem erkannt hatten , haben sie die grenzen quasi geschlossen und viele Flüchtlinge sind in Ö geblieben .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 15:58 Uhr

Ja du hast recht, ich bin ein linkslinker schmarotzender Faulpelz, der 2015 das ganze Jahr über nicht in die Krone geschaut hat. Deshalb bin ich leider nicht so gut informiert wie du! traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kual (686) 09.04.2018 13:20 Uhr

wie kann man nur so borniert sein ! -- wo kamen 2015 alle diese Flüchtlinge her -- Ungarn unter Orban hat sie einfach durch sein Land durchgeschickt , obwohl Ungarn seit langem in der EU war -- ich war zufällig unwissend 2015 am Westbahnhof mittendrinn , wie viele andere reisende Österreicher auch , ein einziges Chaos ! aber wo war unser Innenminister ( die Hanni ) nicht auf ihrem Posten , wo war der Integrationsminister Kurz , wahrscheinlich mit seinen türkisen Freunden beim Lammfleischgrillen ! ich bin kein Links-Grüner Freund , aber es sind immer die anderen schuld und nicht die dafür zuständigen !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (43709) 09.04.2018 11:43 Uhr

alf_38

Einverstanden !

du weißt doch genauso wie ich dass es damals die Notsituation im Süden gab die UNBEDINGTE Handlung bedurfte , und somit hat das Malheur begonnen . Es gab damals keine Struktur und Organisation in ganz Europa die den Ansturm gewachsen war ,
ALLES bewältigen konnte und die diese heutigen Auswirkungen vorsehen konnte .
Das ist nun mal so wenn man Flüchtlinge aufnimmt.
Österreich wusste 1956 auch nicht ob Guten oder Schlechten aus Ungarn flüchten , ebenso unter den Yugoslawen die 1991 kamen .

Aber da Österreich Politik und die Gesellschaft nun wissen wie sich einigen UNGLABLICH SCHLECHT benehmen MUSS agiert werden.
Illegalität , egal auf welcher Art , darf KEIN Platz bekommen.

Tausender haben wir am Postamt freundlich empfangen , OHNE WENN UND ABER ! Jung, alt , ohne zu fragen woher sie kommen.
aber heute denke ich anders .
Daher ist auch meine Gutheit und Geduld zu Ende !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 10:48 Uhr

Wie bereits geschrieben, sie brauchen das jetzt nicht mehr extra posten.

Es sind immer und an allen die Ausländer schuld, discussion beendet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 09:45 Uhr

Abschieben und ausser Landes bringen, wer wieder kommt, dem sollen hohe Strafen drohen. Genauso wie beim Untertauchen. U-Boot brauchen wir gar nicht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (43709) 09.04.2018 10:17 Uhr

NedDeppat

ich beobachte die neune Aktivitäten des deutschen Innenminister der sich nicht scheut Asylanten die kein Aufenthaltsrecht bekommen in Häuser unterzubringen wo sie eher nicht untertauchen können und besser unter Aufsicht stehen .

Österreich Innenminister hatte sich auch schon derartig geäußert, wurde aber scharf kritisiert weil er ein anderes Vokabular dafür verwendete .

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 16:16 Uhr

Der Innenminister wurde nicht nur für den Ausdruck "konzentrierte Lager" (was ganz bestimmt nur zufällig an "Konzentrationslager" erinnert, da bin ich sicher - es gilt die Ungustlvermutung) kritisiert, sondern auch für den bescheuerten Vorschlag an sich.
Dass große Flüchtlingslager die Integration erschweren, wenn nicht gar unmöglich machen, das müssen wir nicht erst untersuchen - das wissen wir schon. Darf man dich an Traiskirchen erinnern? Sagt dir Calais was? Lampedusa?

Nun gut, Kickl kann man ja zugute halten, dass er gar keine Integration will, sondern seine Aufgabe darin sieht, Probleme heraufzubeschwören - ohne Hass und Angst wählt niemand die FPÖ.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 10:42 Uhr
pepone (43709) 09.04.2018 11:01 Uhr

FreundlicherHinweis

auch Tomaten werden konzentriert und dem Konsumenten als SOLCHES verkauft grinsen

ich weiß dass das Wort unschönen Erinnerungen hervorruft , aber in Deutschland regt sich niemand auf wenn der Innenminister über diese vorgesehenen Aktivitäten spricht.
ich möchte auch nicht beurteilen ob es richtig ist ! das wird sich im nachhinein zeigen .

Eine Frage :

wie soll eine Regierung mit Menschen umgehen die sich weigern das Land zu verlassen , obwohl das Gesetzt es so vorsieht und stattdessen sich ILLEGAL aufhalten und untertauchen ?
Wer hat eine Lösung ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nala2 (1569) 09.04.2018 13:29 Uhr

alle einsammeln und mit den bus zur Herkules bringen.aber am besten mit der Kobra,daß ja keiner flüchtet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinEmil (6090) 09.04.2018 13:38 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
felixh (3633) 09.04.2018 09:28 Uhr

kein Wunder!!! Vergewaltigungen, Messerstecherein, Rauferein .....
UND wer hat sie ins Land gelassen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 12:22 Uhr

Die ÖVP, die seit mehreren Jahrzehnten die verantwortlichen Ressorts (Innenministerium, Außenministerium, Justizministerium, usw. usf. innehat) vielleicht?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (9093) 09.04.2018 11:00 Uhr

Komisch, dass diese Delikte schon vorher im Strafgesetzbuch (das übrigens auf römischem Recht basiert) vorkamen...

Immer wird so getan, als hätten Zugezogene erst diese Verbrechen zu uns gebracht.

Zeit zum Entfürchten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (1282) 09.04.2018 16:43 Uhr

Die Anzahl der von Ihnen genannten Verbrechen ist wann schlagartig gestiegen? Ja es hat die Straftaten schon immer gegeben aber nicht in dieser Vielzahl.Und wenn ich richtig informiert bin sitzen in unseren Gefängnissen schon mehr Nichtösterreicher als Österreicher ein ( da sind die Österreicher mit Migrationshintergrund noch gar nicht berücksichtigt)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (8889) 09.04.2018 16:54 Uhr

Über den Anfall von Anzeigen, geordnet nach Delikten können Sie sich hier

https://www.bmi.gv.at/508/start.aspx

gerne selbst informieren - aber was zählen schon schnöde Zahlen gegenüber der einzig relevanten, "gefühlten" Statistik ("man liest ja so viel von kriminellen Ausländern und "Asylanten, ich fürcht´ daher mich daher so"...").

"Unbeteiligte werden in Konflikte zwischen Ethnien nur ganz selten hineingezogen. "Sie stechen sich eh nur gegenseitig ab", betont so mancher Polizist diesen Umstand hinter vorgehaltener Hand."

https://www.profil.at/oesterreich/kiminalitaet-trend-messer-tatwaffe-9312813

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 09.04.2018 17:52 Uhr

Man sollte nicht immer alles blind glauben was in den Zeitungen steht und von diversen Statistiken erst gar nicht zu reden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
CarlCarlson (624) 09.04.2018 22:24 Uhr

Wie bereits mehrmals gepostet.

Fakten beleidigen doch die Intelligenz eines jeden Rechtsposters.

Wozu hätte er dann Bauchgefühl, Hörensagen und Stammtischgeschwätz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meierswivel (3087) 10.04.2018 05:50 Uhr
NedDeppat (7887) 09.04.2018 09:41 Uhr

Der Zaun mit Seitenteilen, Türl und Löcher drinn, ist ja bereits legendär.

Genauso wie... You need Passport, und die Buskolonnen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (5296) 09.04.2018 09:30 Uhr

Wer denn ???
Wer war denn in den letzten Jahren so in der Regierung ?
Wer war denn Integrationsminister ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (1099) 09.04.2018 09:43 Uhr
aeck (902) 09.04.2018 12:30 Uhr

Nein? Hätte der nicht die Leute integrieren sollen und nicht gegen sie hetzen?
Wofür brauchen wir dann eigentlich einen Integrationsstaatssekretär?
Willst du sagen, dass der Basti eigentlich gar kein Leistungsträger ist sondern ein Schmarotzer, der sich sein Gehalt, das er die letzten 7 Jahre in der Regierung bekommen hat, erschlichen hat?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (4405) 09.04.2018 10:11 Uhr
rri (2466) 09.04.2018 08:40 Uhr

Ich nutze den Hauptbahnhof (Umstieg von der Straßenbahn in Autobus oder Zug) 2 x täglich: morgens zwischen 06:00 und 08:00, abends (abhängig von der Arbeit) zwischen 17:00 und 23:00 - und das seit Jahren.

Ich hatte noch nie Probleme, habe mich darum auch noch nie unsicher gefühlt. Das zwielichtige Gestalten am Bahnhof rumrennen, das gab es schon immer und ist nichts Neues.

Es rennen Drogendealer rum - keine Frage, aber die machen keinen Lärm zwinkern . Im Gegensatz zu früheren Zeiten (schon im alten Hbf) wird man kaum mehr von angesoffenen Mitbürgern angepöbelt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 09:37 Uhr

Das ist schön für sie. Der Soldat in Uniform, dem letzte Woche ein Zahn ausgeschlagen und die Tasche geraubt wurde, an einem der stärkstfrequentierten Plätze Österreichs, hat sich vermutlich auch sicher gefühlt. Mutmaßliche Täterzahl zuerst drei, als er sich wehrte, und mutig wie manche nunmal sind zehn...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rri (2466) 09.04.2018 10:51 Uhr

@ned...

schlecht für den Soldaten - aber Schlägereien, Raufereien etc. gab es auch schon immer. Wobei es in OÖ dabei noch einen bestimmten "Verhaltenskodex" gab.

In Wien gab es den auch nicht....

Eines stimmt: Gewalttäter auf freiem Fuß anzuzeigen, dient sicherlich nicht dazu, das subjektive Sicherheitsgefühl der bevölkerung zu heben. Allerdings: bei Wirtshausraufereien, Massenschlägereien im Stadion etc. wurden auch nicht alle Beteiligten in U-Haft genommen. Soviel Platz hatte auch damals der Häfn gar nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
renele (1538) 09.04.2018 11:52 Uhr

OFT TUT AUCH DER UNRECHT DER NICHTS TUT. WER DAS UNRECHT NICHT VERBIETET, WENN ER KANN, DER BEFIEHLT ES !!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NedDeppat (7887) 09.04.2018 11:09 Uhr

Verharmlosung ist auch eine Straftat

Der Soldat, war laut Darstellung auf krone. at, auf dem Weg nach Hause, als er auf offener Straße zusammengeschlagen und beraubt wurde!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aeck (902) 09.04.2018 16:01 Uhr

Also kein Soldat sondern eine Zivilperson? Oder was jetzt?