Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. September 2014, 16:00 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. September 2014, 16:00 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

2016 fährt sie: Bim nach Traun ist auf Schiene

LINZ/TRAUN. Die Fahrzeit vom Schloss Traun bis zum Linzer Hauptbahnhof beträgt 22 Minuten. Das Projekt kostet rund 70 Millionen Euro.

Lesermeinung

Bild: Weihbold

Seit mehr als eineinhalb Jahren fährt die Straßenbahn mittlerweile von Linz nach Leonding, wo derzeit bei der Haltestelle Doblerholz Endstation ist. Die Weiterführung der Linie 3 unter dem Titel StadtRegio-Tram Traun nach Pasching und schließlich zum Schloss Traun wird derzeit geplant. So wurde mit Ende Februar die Einreichplanung abgeschlossen. Diese ist Voraussetzung für alle weiteren Genehmigungsschritte im Eisenbahn-, Bau- und Umweltrecht. Somit steht auch die exakte Trassenführung der rund 4,4 Kilometer langen Strecke fest.

Auch die Position und Ausführung der acht Haltestellen (siehe Grafik) sowie der Park & Ride-Anlage bei der Trauner Kreuzung ist fixiert. Halten wird die Linie 3 künftig unter anderem beim Uno-Shopping, bei der PlusCity, an der Trauner Kreuzung, auf dem Trauner Hauptplatz und beim Schloss Traun. Hält der vom Land auferlegte Zeitplan, dann ist die PlusCity ab Mitte 2015 mit der Bim zu erreichen. „Je früher, desto besser“, sagt dazu Paschings Bürgermeister Peter Mair (SP). Alle siebeneinhalb Minuten soll eine Garnitur zu dem Einkaufszentrum fahren. Ab dem Frühjahr 2016 soll das Schloss Traun an die Straßenbahn angeschlossen sein.

Auch O-Bus-Linie wird verlängert

Von der PlusCity bis zum Schloss wird die Tramway alle 15 Minuten verkehren, die Fahrzeit zwischen dem Linzer Hauptbahnhof und dem Schloss Traun ist mit 22 Minuten veranschlagt. Dazu ist auch eine Verlängerung der O-Bus-Linie 43, die derzeit bis zum Stadtfriedhof fährt, zur Trauner Kreuzung geplant. Wer die General- und Bauplanung für die Strecke innehaben wird, ist hingegen noch nicht klar. „Im Mai möchten wir die Generalplanung vergeben“, sagt Verkehrslandesrat Reinhold Entholzer (SP). Anders als bei vorangegangenen Straßenbahnprojekten wird das Land die Strecke von Leonding nach Traun selbst errichten. Dies ist nötig, weil der Abschnitt außerhalb des Linzer Stadtgebietes liegt. Das Land wird deshalb noch im März die „Schiene OÖ GmbH“ gründen, die als reines Eisenbahninfrastruktur-Unternehmen tätig sein wird. Als nahezu fix gilt hingegen, dass die Linz AG die Trasse befahren wird.

Die Kosten für die Tram sollen sich auf rund 70 Millionen Euro belaufen. Darin sind unter anderem auch die Grundeinlösen enthalten. Die Gemeinden Leonding, Pasching und Traun beteiligen sich mit insgesamt 20 Prozent, die Kosten werden nach der jeweiligen Streckenlänge zwischen den Kommunen aufgeschlüsselt. (cb)

 

Grafik: Straßenbahn nach Traun


Straßenbahn nach Traun
PDF Datei (1.54 MBytes.)

von londp (176) · 05.03.2013 19:33 Uhr
Super!

Es tut sich was! Besser spät, als nie.

(3)
von vernunft (1466) · 05.03.2013 16:17 Uhr
..was heißt, auf Schiene für die minderbemittelten

Eigner, Ableger von italenischen Adler, der OÖN...

So wie bei der Medizinuni etwa, weil die unzähligen Kinder der Adeligen vom Mob versorgt werden wollen.

Wann verjagen wir sie endlich diese Adeligen, Frankreich hat es 1798 gemacht, wann endlich wir Österreicher.

Sinnloses Inzestgsindel, die von UNSEREN Fördergeldern leben wollen; zwinkern)

(0)
von meisteral (1290) · 06.03.2013 00:34 Uhr
vernunft??????????????

schon wieder so ein toller Vortrag, Sprachwahl und Argumentation zeitlos! Zu viel Marschierpulver? Wenn ihnen das Land hier so stinkt, dann ziehen sie doch einfach woanders hin, das wäre dann die Definition von Vernunft....

(0)

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1? : 


Artikel Christopher Buzas 05. März 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Herr Shashia und der Duft von Indien

Essen weckt Erinnerungen, heißt es im Kinofilm "Madame Mallory und der Duft von Curry".

Neue Donaubrücke spaltet die Meinungen

LINZ. So sehr wie in der Frage, ob die Eisenbahnbrücke erhalten werden soll oder nicht, gehen die ...

Mitten in der Stadt, aber auch schon ein wenig auf dem Land

LANDWIEDSTRASSE. Die Grenzstraße zwischen Keferfeld und Bindermichl hat noch einen intakten Bauernhof zu ...

Tradition trifft auf modernes Design

Im Familienbetrieb Eichler in Linz-Urfahr wird bereits seit 60 Jahren gebacken – in der vierten Generation.

Linzer Fahrschulen beendeten Streit um Außenkurse mit einem Vergleich

LINZ. Nicht nur angehende Gesellen und Maturanten lesen die Webseiten der Fahrschulen mit ihren ...
Meistgelesene Artikel   mehr »