Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 23. Juni 2017, 05:24 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 23. Juni 2017, 05:24 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

18 Mitarbeiter für Stadtwache

LINZ. Im Wahlkampf war die SP noch strikt dagegen, doch jetzt ist es fix: Linz bekommt eine Stadtwache. Gestartet wird im Sommer 2010, zunächst mit 18 Mitarbeitern. Dann wird die Truppe auf 30 Arbeitskräfte aufgestockt.

Detlef Wimmer

Stadtrat Detlef Wimmer (FP) Bild: Weihbold

Frühestens am 1. Juli und spätestens am 1. September 2010 treten die städtischen Linzer Ordnungshüter erstmals ihren Dienst an. Zuständig für diese Stadtwache wird der Linzer FP-Chef Detlef Wimmer. Der 25-jährige Jurist wird Stadtrat für Sicherheit. Die Stadtwache wird Teil dieses Ressorts.

Wer kommt zur Stadtwache?

Was diese Truppe zu tun haben wird, legt der Sicherheitsausschuss des neuen Gemeinderates fest. Einen derartigen Ausschuss gab es bisher nicht. Ebenso wie bei der Stadtwache sind FP und VP für so ein Gremium eingetreten.

„Der Sicherheitsausschuss wird festlegen, ob in die Stadtwache städtisches Personal kommt oder ob Personal zugekauft oder geleast wird“, sagt Bürgermeister Franz Dobusch (SP).

Keine Schusswaffen

Chef des Sicherheitsausschusses wird der künftige Stadtrat Wimmer. Fix ist, dass die städtischen Ordnungshüter keine Schusswaffen bekommen. „Aber ich gehe davon aus, dass sie mit Mitteln zur Verteidigung wie etwa Pfefferspray oder Schlagstöcken ausgestattet werden“, sagt der künftige Stadtrat Wimmer.

Ins Linzer Sicherheitsressort kommt auch die Parkraumüberwachung, für die bisher Finanzstadtrat Johann Mayr (SP) zuständig war. Diese Tätigkeit übt eine Privatfirma mit 32 Vollzeitarbeitsplätzen aus. „Ich werde prüfen, ob man hier Synergien mit der Stadtwache schaffen kann“, sagt Sicherheitsstadtrat Wimmer.

Zusätzlich zur Stadtwache-Kompetenz übernimmt Wimmer von Bürgermeister Dobusch etliche städtische Sicherheitsaufgaben, das reicht von der Verwaltungspolizei über Zivilschutz bis zum Katastrophenhilfsdienst. Wimmer wird auch Chef aller Linzer Feuerwehren, sowohl der städtischen Berufsfeuerwehr als auch der freiwilligen und Betriebsfeuerwehren.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Erhard Gstöttner 16. Oktober 2009 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Mein Mann hat seine Träume gelebt - aber wirklich"

LINZ. Wie "Fatsys" Witwe Ilse Ratzenböck um ihr gemeinsames Cowboy-Museum in Linz-Pichling und gegen die ...

Akten-Affäre im Linzer Magistrat: "Hier stinkt etwas zum Himmel"

LINZ. ÖVP, Grüne, Neos und KPÖ verlangen lückenlose Aufklärung um liegengebliebene Akten infolge seit ...

Dieses Eis heißt Buburuza

„Das beste Eis“ nun auch in Linz im Rudigier-Café Stockhofstraße.

Sommer, Sonne und das Ufern

LINZ. Aus zwei mach drei: Das beliebte Fest am Urfahraner Donauufer lockt von heute bis einschließlich ...

Die Herrenstraße wird zur Festzone

LINZ. In den vergangenen Jahren war der eine oder andere bange Blick der Veranstalter in den Himmel ganz ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!