Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. April 2015, 10:46 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. April 2015, 10:46 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Rieder Volkszeitung

Poesie-Club huldigt den schönen Künsten

RIED. Ried erhält einen neuen Kulturverein. Der „Club für Poesie und schöne Künste“ wurde von engagierten Kulturfreunden aus Ried und Umgebung gegründet.

Poesie-Club huldigt den schönen Künsten

Die Gründungsgruppe des neuen Clubs für Poesie und schöne Künste (v.l.): Martin Dizili, Monika Krautgartner, Ulrich Mehring, Verena Rohrauer, Erika Greifeneder, Patricia Weißl-Günther, Karin Wallerstorfer, Hedwig Reuer Bild: privat

Dem Verein mit dem klingenden Namen geht es nicht nur darum, an Poesie zu erinnern. Der Club soll auch ein Forum sein, in dem Literatur und mehr geboten wird. „Es wird Lesungen, Ausstellungen, Vorträge und Diskussionsrunden geben“, sagt die Vizepräsidentin des Vereines, Patricia Weißl-Günther. Darüber hinaus werde das Augenmerk auch auf den gegenseitigen Austausch sowie auf der künstlerischen Weiterentwicklung liegen, erklärt sie.

An der Spitze des Vereines steht mit Monika Krautgartner eine erfahrene Schriftstellerin, die Schriftführung hat Verena Rohrauer übernommen, als Schatzmeisterin fungiert Karin Wallerstorfer.

Der Club sieht seine Aufgabe in der Präsentation und Verbreitung zeitgenössischer regionaler Literatur und Kunst. Neben namhaften Kulturpersönlichkeiten aus der Region sollen auch ernsthaft bemühte Newcomer eine Plattform zur Präsentation ihrer Kunst erhalten. „Es gibt keinen Lebensbereich, der es rechtfertigen würde, Poesie auszusparen“, sagen die Gründungsmitglieder.

Kontakt: posieclub@gmail.com oder per Post melden: „Club für Poesie und schöne Künste“, Schnalla 63, 4910 Tumeltsham.

Kommentare anzeigen »
Artikel 25. März 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Und doch blieb ich Mensch": Die Geschichte eines Wehrmachts-Soldaten

PRAM, RIED. Der Pramer Markus Gadringer schildert das Leben eines Rieder Soldaten in einem Roman.

Österreichs größte Begegnungszone in Ried soll heute beschlossen werden

RIED. Mehrere Millionen Euro investiert die Stadtgemeinde Ried in die Errichtung der flächenmäßig größten ...

"Kulturdorf Europas 2010": Was ist in Kirchheim davon übrig geblieben?

KIRCHHEIM. Was waren die Höhepunkte, was ist in der Zwischenzeit passiert und wie geht es in Zukunft mit ...

Vor 70 Jahren: Flieger-Großangriff auf Münsteuer

ANTIESENHOFEN, REICHERSBERG. Zeitzeugin Johanna Fischer erinnert sich: Am 16.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!