Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 18. Dezember 2014, 04:58 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 18. Dezember 2014, 04:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Rieder Volkszeitung

BORG-Urgestein im Interview

RIED. Mit einem langjährigen Professor am BORG Ried hat sich eine Schülergruppe unterhalten. Arnold Klincok aus Mehrnbach – er unterrichtet Religion und Latein – im Interview:

BORG-Urgestein im Interview

Arnold Klincok (re.), umringt von wissbegierigen Schülerinnen der 5-b-Klasse. (privat) Bild: privat

Schüler: Warum sind Sie Religionslehrer geworden?

Arnold Klincok: Ich wollte eigentlich Geistlicher werden, habe Theologie studiert. Es war Interesse am Fachgebiet.

Schüler: Denken Sie, dass Sie für Ihren Beruf geeignet sind?

Arnold Klincok: Ich hoffe schon (er lacht).

Schüler: Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Arnold Klincok: Ich singe gerne, ich spiele Orgel und Klavier, bin bei der Feuerwehr tätig und gehe gerne mit meinem Hund spazieren.

Schüler: Was ist Ihre Lieblingsspeise?

Arnold Klincok: Das ist eindeutig gekochtes Rindfleisch mit Semmelkren.

Schüler:  Was ist Ihre Lieblingsmusik?

Arnold Klincok: Ich höre gerne klassische Musik, vor allem Mozart.

Schüler: Haben Sie schon mal eine Straftat begannen?

Arnold Klincok: Ich bin schon einmal zu schnell gefahren.

Schüler: Was halten Sie von vorehelichem Sex?

Arnold Klincok: Das kann ich nicht beurteilen, das müssen die jungen Menschen selbst wissen.

Schüler: Was war das Peinlichste in Ihrem Leben?

Arnold Klincok: Das war ein Landesbewerb der Feuerwehren in Oberösterreich, bei dem meine Gruppe die meisten Streichpunkte meinetwegen gehabt hat.

Kommentare anzeigen »
Artikel 28. Januar 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Haben Finanzierungszusage vom Land"

RIED. Das Rieder Hallenbad ist auf Schiene: Vöcklabrucker Architektenbüro plant das Projekt.

Allergenverordnung: "Bürokratische Überreglementierung" verärgert Wirte

INNVIERTEL. Lebensmittelkennzeichnung: Innviertler Gastronomen erklären im OÖN-Gespräch, wie sie der ...

"Ich war ein Jahr lang in einer völlig anderen Welt"

OBERNBERG, KÖNIGSFELD. Ein Jahr lang leistete Lukas Rothner über die OÖ.

Weltberühmte Verdi-Oper gastiert im Wasserschloss

BEZIRK RIED, AUROLZMÜNSTER. Vor mehr als 200 Jahren ist Guiseppe Verdi in der Nähe von Parma geboren.

Der Herkules aus dem Innviertel

Stefan Weiermann feierte beim "Strongman" in Norwegen seinen ersten Podestplatz.
Meistgelesene Artikel   mehr »