Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 24. Oktober 2017, 04:06 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 24. Oktober 2017, 04:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Braunauer Warte am Inn

Mit dem Bus zu Vandana Shiva nach Rosenheim

HOCHBURG-ACH. Die Ortsbäuerin von Hochburg-Ach organisiert Reisebus zum Vortrag.

Mit dem Bus zu Vandana Shiva nach Rosenheim

Nobelpreisträgerin Vandana Shiva Bild: privat

Vandana Shiva ist eine der markantesten Persönlichkeiten der internationalen Bewegung gegen die Agro-Gentechnik. Nach jahrelangem Bemühen ist es der Rosenheimer Aktionsplattform „Zivilcourage“ gelungen, sie zu einem Vortrag nach Bayern zu gewinnen. Gegen die Grüne Gentechnik kämpft auch eine Gruppe Oberinnviertler und deshalb organisiert Maria Bernecker, Ortsbäuerin von Hochburg-Ach, einen Reisebus für den Bezirk Braunau nach Rosenheim zum Vortrag am Montag, 16. Februar, 18 Uhr, in Rosenheim.

Vandana Shiva wurde speziell in Indien zur Symbolfigur des Widerstandes gegen die Großkonzerne und zum Hoffnungsträger im Aufbau und der Wiedererlangung der Selbständigkeit der indischen Landwirte. „Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass der UN-Menschenrechtsausschuss den Einsatz der Agro-Gentechnik erstmals mit Menschenrechtsverletzungen in Zusammenhang gebracht hat. Das Komitee drängte die indische Regierung, finanzielle und andere Hilfsformen für Familien von Suizid-Opfern zur Verfügung zu stellen sowie den Bauern die Möglichkeit zu geben, vermehrungsfähiges Saatgut zu kaufen“, sagt Christoph Fischer von „Zivilcourage“– freie Bauern und Bürger, Arbeitsgemeinschaft gegen Agrogentechnik. Hohe GVO-Saatgutpreise, Lizenzpflicht und schlechte Ernte haben zu hoher Verschuldung der Landwirte geführt. „Rund 200.000 Familienoberhäupter begangen in den vergangenen Jahren Selbstmord, um der Schande zu entgehen und um ihren Familien die Lebensgrundlage, ihr Land, zu erhalten“, sagt Fischer. Zivilcourage ist eine Plattform, der sich schon mehr als 13.000 Privatleute und 250 Verbände, Firmen und Organisationen aus bislang 13 Landkreisen Bayerns angeschlossen haben.

Anmeldung und nähere Infos bei Maria Bernecker, Telefon 07727/2748. Abfahrtszeiten: 16.30 Hochburg (Stiftsgasthof), 16.40 Uhr Tarsdorf (Bushaltestelle), 16.45 Uhr Ostermiethinig (Parkplatz Firma Felber).

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Februar 2009 - 00:04 Uhr
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!