Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 2. September 2014, 06:11 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Dienstag, 2. September 2014, 06:11 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Braunauer Warte am Inn

Junge Talente aus der Region haben prima musiziert

BRAUNAU, ALTHEIM, MATTIGHOFEN. 13 junge Musiktalente aus dem Bezirk haben beim Bewerb „prima la musica“ gute Erfolge erzielt.

Junge Talente aus der Region haben prima musiziert

Quintetto animo: Berger, Lindhuber, Reich, Fellner, Buchner (von links) Bild: privat

Musikschule Altheim: Quintetto animo (Gruppe B, offene Ensembles, 1. Preis, Auszeichnung) mit Lena Berger, Obernberg, Stefanie Lindhuber, Weng, Magdalena Reich, Lohnsburg, Julia Fellner, Hohenzell, Nick Buchner, Geinberg. Musikschule Mattighofen: Agnes Hochradl (Gesang, Altersstufe 5, 1. Preis), Viktoria Scharinger (Gesang, Altersstufe 4, 2. Preis), Patricia Becke (Klavier, Altersstufe 1, 1. Preis), Armin Hasenauer (Klavier, Altersstufe 2, 2. Preis). Musikschule Braunau: Hackbrett-Trio (Altersgruppe 1 und 2, sehr guter Erfolg) mit Johanna, Jakob und Alexandra Hütter; Cornelia Ruthmann (Gruppe 1, guter Erfolg).

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2? : 


Artikel 25. März 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Innviertler Gartenwahl: Die allerletzte Chance zum Mitmachen nutzen

INNVIERTEL. Noch bis Sonntag, 31. August, können Fotos hochgeladen werden.

Maximilians Haut an den Knien ist so dünn wie der Flügel des Schmetterlings

UTTENDORF. Der Fünfjährige leidet seit seiner Geburt an der seltenen Krankheit Epidermolysis bullosa.

"Süß, sauer, Scharf": Moosbachs Bürgermeister will kein Tier sein

MOOSBACH. Johann Scharf, nicht Schaf: damit das "r" nicht verschwindet, benutzt er diesen Ausruf.

Gegenseitige Unterstützung gibt es frühestens nach der Wahl-Sitzung

JEGING. SPÖ-Entscheidung fällt in der Fraktionssitzung – bei ÖVP und JULi sind Kandidaten fix.
Meistgelesene Artikel   mehr »