Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 23:54 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 23:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Braunauer Warte am Inn

Bestes Plakat im Bezirk Braunau gesucht

BEZIRK BRAUNAU. Die Braunauer Warte und die Online-Plattform "wohinn?" suchen das beste Plakat. Einreihung sind absofort möglich.

Bestes Plakat im Bezirk Braunau gesucht

Das sujet für den Wettbewerb Bild: Hermann

Entlang der Straßen, auf gut frequentierten Plätzen, in Wartehäuschen – Plakate sind allgegenwärtig und mit ihrer Hilfe versuchen Veranstalter, unsere Aufmerksamkeit zu wecken. Viele sind gut, ansprechend, schön. Für die besten Plakate, mit denen Veranstaltungen im Bezirk Braunau im Jahr 2013 beworben werden, gibt es Anfang des nächsten Jahres Auszeichnungen.

Ideengeber für diese Kür ist Fred Hermann, der die Online-Termin-Plattform „wohinn?“ betreibt, Medienpartner sind die Oberösterreichischen Nachrichten und die Braunauer Warte am Inn. „Nur auffallen ist zu wenig“, findet der ausgebildete Werbegrafik-Designer Hermann. Die Bewertung am Ende der Einreichfrist wird eine Jury aus Fachleuten und Prominenten vornehmen. Warte-Leser und Internet-Nutzer sind bei der endgültigen Auswahl der besten Plakate eingebunden. Die genauen Modalitäten dafür erfahren Sie rechtzeitig in der Warte, online sowie auf der Facebook-Seite „Innviertler Nachrichten“.

Jeder kann Plakate einreichen

Doch nun geht es erst einmal um die Einreichungen. Vereine, Veranstalter und Agenturen können sich beteiligen, Designer und Plakat-Gestalter ebenfalls. Auch der Zielgruppe der Plakat-Werbung, Passanten und Veranstaltungsbesuchern also, steht die Möglichkeit einer Nominierung offen.

Idealerweise wird das Plakat als pdf- oder jpg-Datei in die Warte-Redaktion (m.raschhofer@nach richten.at) gemailt, mit der Zusatzinfo, wer für die Gestaltung verantwortlich zeichnet. Denn es werden sowohl professionell als auch privat gestaltete Plakate in die Bewertung aufgenommen. Wer ein tolles Plakat findet und es nominieren möchte, kann es auch fotografieren und das Bild einsenden. Von den eingereichten Plakaten sollen mindestens drei Original-Exemplare bis zur Vorentscheidung der Jury im Spätherbst aufbewahrt werden.

„Weil ich einmal eine ganz schlechte Werbung für eine ganz guten Veranstaltung gesehen habe“, begründet der aus Mauerkirchen stammende, in Braunau lebende und arbeitende Grafiker Hermann, warum ihm dieser Wettbewerb ein besonderes Anliegen ist. Dabei könne man mit einem guten Plakat das Image einer Veranstaltung hervorheben, betont er.

Für die Gewinner gibt es attraktive Preise, zum Beispiel eine kostenlose Werbefläche in den Oberösterreichischen Nachrichten. Selbstverständlich werden wir laufend über Einreichungen, Jury, Preise und Aktuelles im Zusammenhang mit dem neuen Wettbewerb berichten.

„Das beste Plakat 2013“ Einreichungen ab sofort an m.raschhofer@nachrichten.at Pdf- oder jpg-Datei mit dem Plakat mailen sowie Veranstalter, Gestalter und Nominierenden nennen. Teilnahmeberechtigt sind Plakate, mit denen Veranstaltungen im Bezirk Braunau im Jahr 2013 beworben werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel Monika Raschhofer 07. Februar 2013 - 00:04 Uhr
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!