Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 30. März 2017, 12:52 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 30. März 2017, 12:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

"Zeit" in Texten und Objekten

BRAUNAU. Uhren sind bei der neuen Ausstellung in der Herzogsburg zu sehen

"Zeit" in Texten und Objekten

Wertvolle, alte, schöne Uhr – eines der Exponate. Bild:

Um die Zeit und die Zeitmessung geht es in der nächsten Ausstellung im Bezirksmuseum Herzogsburg. "Im Museum sind schöne Uhren vorhanden, die möchten wir an die Öffentlichkeit bringen", benennt Museumsvereinsobmann Wolfgang Auer einen Beweggrund für die Sonderschau, die am Freitag, 5. Februar, um 19 Uhr eröffnet und bis 18. März zu sehen sein wird. Prunkstück ist eine Tischuhr mit feuervergoldetem Zifferblatt, die ein Bamberger Hofuhrmacher angefertigt hat.

Auch die alten Turmuhren aus der Kirche Hart in der Gemeinde Pischelsdorf und des Braunauer Rathauses werden ausgestellt, dazu Taschensonnenuhren für die Reise, die im Handy-Zeitalter doch seltsam anmuten. Stücke, die nicht in der laufenden Herzogsburg-Ausstellung zu sehen sind, sollen einen Platz bekommen und dann auch Teil der Dauerausstellung werden. Es gibt aber auch Leihgaben aus Braunau und Umgebung.

Mit Texten, die zum Thema passen, und Folien über die Stadtentwicklung im Wandel der Zeit wird die Sonderschau ergänzt. "Ein Text aus dem Buch Kohelet in der Bibel, die erste Erwähnung einer Uhr in der "Göttlichen Komödie" von Dante Aligheri", zählt Auer Beispiele dafür auf.

Kommentare anzeigen »
Artikel Monika Raschhofer 23. Januar 2016 - 07:01 Uhr
Weitere Themen

Breitband im Fokus

MUNDERFING. Informiert wurde über bevorstehende Projekte, es gab einen Einblick in die Firma NeWo Sonnen- ...

Ehrenring und Ehrennadel: Zwölf Mininger geehrt

MINING. Der ehemalige Amtsleiter Erwin Cernak ist Ehrenring-Träger der Gemeinde.

Am Wochenende liegt Musik in der Luft

BEZIRK RIED. Kirchenkonzert in Pram – Frühjahrkonzerte in Kirchdorf, Neuhofen und Weilbach.

Negativer Beschluss für Mastbetrieb: "Wir sind völlig am Boden zerstört"

WALDZELL. Mit 13:12 Stimmen wurde der geplante Hühnermastbetrieb der Familie Zeilinger abgeschmettert.

Nach Aus für Bernis Backstube: "Stehen am Anfang"

INNVIERTEL. Nach der Schließung von Bernhard Behams Backstuben sind fünf Landgemeinden wieder auf der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!