Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 05:38 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 05:38 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

"Wollten ein Zeichen der Solidarität setzen"

SANKT JOHANN AM WALDE. Rund 11.000 Euro kamen bei einem Charity-Golfturnier für die Betroffenen der Zeltfest-Katastrophe von Frauschereck zusammen. Auch die Fans der SV Ried sammelten beim Heimspiel gegen Lustenau Geld für die Opfer.

Erich Feichtenschlager, Reinhard Enghuber, Thomas Brunnhuber, Anton Baumkirchner Bild: privat

"Mit diesem Charity-Golfturnier wollten wir ein Zeichen der Solidarität setzen", so Reinhard Enghuber, Geschäftsführer des Golfclubs Sonnberg, und Thomas Brunnbauer vom Golfclub-Restaurant Augustin. Rund 70 Hobby-Golfspieler ließen sich am Samstag, 16. September, von der eher kühlen Witterung nicht von einer Teilnahme abhalten. Der gesamte Reinerlös der Turniergebühren wurde gespendet.

Außerdem spendeten viele der Turnierteilnehmer, Sponsoren und Gäste noch zusätzlich Geld für die Betroffenen der Zeltfest-Katastrophe in Frauschereck, bei der zwei Menschen starben und mehr als 140 verletzt wurden. Der Brunch vor dem Turnierstart wurde von der Metzgerei Lettner aus Altheim gespendet, das Essen nach dem Turnier wurde von GC-Sonnberg-Mitglied Josef Leidinger zubereitet, der Schlachthof Großfurtner aus Utzenaich spendierte das Fleisch.

"Wir sind stolz darauf, dass dieses Charity-Turnier für unsere Mitglieder, Gäste, Freunde und Sponsoren eine so wichtige Bedeutung hatte", so Enghuber und Brunnbauer.

Nach dem Turnier konnte ein Spendenscheck in der Höhe von 11.000 Euro an den Saiga Hanser Diakon Anton Baumkirchner und Erich Feichtenschlager, Kommandant der Feuerwehr Frauschereck, übergeben werden. Das Spendenkonto wurde von der Gemeinde und der Pfarre Saiga Hans ins Leben gerufen.

"Nach wie vor zu spüren, dass so viele Menschen hinter uns stehen, gibt uns viel Kraft. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken", sagt Kommandant Feichtenschlager. In den vergangenen Wochen sei sehr viel gespendet worden. "Die Hilfsbereitschaft ist gewaltig", so Feichtenschlager.

SV Ried-Fans initiieren Spendenaktion

Auch die Fans der SV Guntamatic Ried haben rund um den 3:1-Heimsieg am Freitag gegen Lustenau eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto "Ried Fans für Frauschereck" wurden an den Eingängen mehrere Spendenboxen platziert. "Der gesammelte Betrag wird am 5. Oktober bei einem Benefizspiel der SV Ried in Saiga Hans (die OÖN haben berichtet) überreicht", heißt es auf der Facebookseite "West Stand Ried im Innkreis".

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Thomas Streif 17. September 2017 - 17:58 Uhr
Weitere Themen

Agrarpolitische Anliegen bleiben weiter in Händen der Bauernkammer-Chefs

RIED / SCHÄRDING / BRAUNAU. Bei der Dienststellen-Reduktion hat es laut Max Schneglberger keine "Brösel" ...

Innviertler Autorin veröffentlicht im Februar 2018 ihren fünften Roman

MARIA SCHMOLLN. Sabrina Forstenpointner schreibt Geschichten über Trauer, Angst, Freundschaft und Liebe.

Versuch engerer Zusammenarbeit von Gemeinden

SCHÄRDING / BRUNNENTHAL / SANKT FLORIAN / SUBEN. Schärding und umliegende Gemeinden wollen sich ...

Wettbewerb zu Stille-Nacht-Lied

BURGHAUSEN / HOCHBURG-ACH. Heuer würde der in Hochburg-Ach geborene Schöpfer, des weltbekannten ...

Volkskunst-Gipfel mit Teilnehmern aus 14 Ländern

ANDORF. Hans-Joachim Holz hat als Vorsitzender der Internationalen Organisation für Volkskunst (IOV) ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!