Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Juni 2018, 00:12 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Juni 2018, 00:12 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Verzögerungen bei Vergabe von Langzeitpflegeplätzen

BRAUNAU. Die Österreicher werden durchschnittlich immer älter. Vor allem im Pflegebereich stellt das die Organisationen vor enorme Herausforderungen. Prekär ist die Situation derzeit im Bezirk Braunau.

Altenheim Peuerbach: Umstrittene Auftragsvergabe an Raiffeisen-Firma

(Symbolbild) Bild: Wodicka

Er habe vom Sozialhilfeverband (SHV) Braunau erfahren, dass es für die nächsten Wochen keine Aufnahmen zur Langzeitpflege in SHV-Heimen des Bezirks gebe, sagt ein Mann, der anonym bleiben möchte, im Gespräch mit den OÖN. "Als ich nach dem Grund gefragt habe, wurde mir gesagt, dass sich die zwei Personen, die für die Aufnahmeformalitäten zuständig sind, im Langzeitkrankenstand befinden." Es herrsche absoluter Personalmangel, daher müssten die Personen, die einen Heimplatz benötigen, derzeit auf die angebotene Kurzzeitpflege zurückgreifen. Diese Kurzzeitpflege sei auch mit wesentlich höheren Kosten verbunden, so der Mann.

Braunaus Bezirkshauptmann Georg Wojak betont gegenüber den OÖN, dass es keinen Aufnahmestopp bei Langzeitpflegeplätzen in den Seniorenheimen des Bezirks gebe. Er räumt aber ein, dass es zu Verzögerungen komme. "Seit Wochen sind zwei Vollzeitmitarbeiter leider erkrankt. Unsere Mitarbeiter in der Sozialabteilung tun ihr Bestmöglichstes, um die Rückstände abzuarbeiten", so Wojak, der auf Personalkürzungen hinweist. Waren es 2008 noch 108 Vollbeschäftigte bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau, so sind es aktuell nur noch 97,5 Vollbeschäftigte. "Bei diesen personellen Engpässen schmerzen uns natürlich zwei Langzeitkrankenstände in einer Abteilung sehr."

Wie lange die beiden Mitarbeiter nicht zur Verfügung stehen, dürfte derzeit noch nicht absehbar sein.

Kommentare anzeigen »
Artikel Thomas Streif 22. Februar 2016 - 03:04 Uhr
Mehr Innviertel

Kripo-Einsatz in Passauer Hanf-Läden - Betreiber beteuert Legalität

PASSAU. Passauer handelt laut eigenen Angaben sei vielen Jahren mit legalen Hanf-Produkten.

Athletenpaar: "Sportliche Misserfolge sind nicht gleich Niederlagen"

SCHÄRDING. Ex-Kanu-Spitzensportler Helmut Oblinger und seine Gattin referierten in Schärding.

Innviertler Flugzeugteilebauer FACC ist laut Studie beliebter Arbeitgeber

RIED/REICHERSBERG. Der Aerospace-Konzern FACC rangiert als beliebtester Arbeitgeber auf Platz eins unter ...

Deutscher Ex-Arbeitgeber musste 15.000 Euro zahlen

RIED. Innviertler klagte – Firma bei Heilbronn glaubte zu Unrecht, dass deutsches Recht anzuwenden sei.

Projekte und Bierdeckel für Bienen

SANKT PANTALEON/WILDSHUT. Schüler beschäftigen sich mit Wildkräutern auf Äckern für Bienen und Insekten.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!