Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 20:54 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 20:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Unabsichtlich E-Herd eingeschaltet: Küchenbrand

ST. PETER AM HART. Eine unabsichtlich eingeschaltete Herdplatte hat am Donnerstagnachmittag in St. Peter am Hart (Bezirk Braunau am Inn) einen Küchenbrand ausgelöst.

Feuerwehr

(Symbolfoto) Bild: Volker Weihbold

Der Hausbesitzer hatte kurz zuvor Lebensmittel in der Küche abgestellt. Dabei dürfte er unabsichtlich und unbemerkt an dem Elektroherd angekommen sein und dadurch eine Herdplatte eingeschaltet haben. Mehrere auf dem E-Herd abgestellte Gegenstände gerieten dadurch in Brand. 

Der Hausbesitzer bekam davon vorerst nichts mit. Zum Ausbruch des Feuers hielt er sich nicht im Haus auf. Die Freiwillige Feuerwehr St. Peter am Hart war mit 22 Mann im Einsatz und konnte den Brand rasch löschen. Ein Teil der Kücheneinrichtung wurde durch den Brand zerstört und durch die Rußentwicklung angrenzende Räume stark verunreinigt.

Fremdverschulden ist laut Polizei auszuschließen. Personen oder Nachbarobjekte waren nicht gefährdet.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. Oktober 2017 - 09:13 Uhr
Weitere Themen

Kellner-Lehrling droht Abschiebung:"Ich tue alles, um mich gut zu integrieren"

BRAUNAU. Große Unterstützung in Braunau für zwei gut integrierte 18-jährige Flüchtlinge aus Afghanistan.

Match Zulj gegen Daxl: Kein Unentschieden vor Gericht in Sicht

RIED/GRAZ. Prozess: Sturm-Graz-Kicker sieht in vermeintlicher Aussage des SV-Ried-Vorstandes Ehrenbeleidigung.

Agrarpolitische Anliegen bleiben weiter in Händen der Bauernkammer-Chefs

RIED / SCHÄRDING / BRAUNAU. Bei der Dienststellen-Reduktion hat es laut Max Schneglberger keine "Brösel" ...

Innviertler Autorin veröffentlicht im Februar 2018 ihren fünften Roman

MARIA SCHMOLLN. Sabrina Forstenpointner schreibt Geschichten über Trauer, Angst, Freundschaft und Liebe.

Versuch engerer Zusammenarbeit von Gemeinden

SCHÄRDING / BRUNNENTHAL / SANKT FLORIAN / SUBEN. Schärding und umliegende Gemeinden wollen sich ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!