Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:51 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:51 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Top-Handbiker startete die Operation WM 2017 in Südafrika

Top-Handbiker startete die Operation WM 2017 in Südafrika

Ein Foto von den Paralympics 2016 in Rio: Demnächst will Walter Ablinger in Südafrika jubeln. Bild: GEPA pictures

RAINBACH.Walter Ablinger ist gemeinsam mit dem österreichischen Nationalteam Richtung Südafrika aufgebrochen, wo vom 31. August bis 3. September die Paracycling-Weltmeisterschaften ablaufen.

Der Weltklasse-Handbiker aus Rainbach bei Schärding geht voll motiviert in die Titelkämpfe in Pietermaritzburg. Dem Weltmeister von 2013 kommt die hügelige, schwierige Strecke in Südafrika entgegen, weil er dort seine Kämpferqualitäten ausspielen kann. Ablinger startet in zwei WM-Einzelbewerben.

Am Donnerstag, 31. August, steht das Einzelzeitfahren über 23,3 Kilometer auf dem Programm, zwei Tage später folgt das Rundstreckenrennen über 60,7 Kilometer. Zudem ist der Start im Handbike-Teambewerb geplant.

"Meine Erwartungen sind hoch, ich fühle mich mental in Topform, und eine WM-Medaille ist mein Ziel. Ich hoffe daher, dass ich mit Übergepäck nach Hause komme", so Walter Ablinger. Die Tage bis zu den Wettkämpfen werden zur Akklimatisierung und zum Training genutzt.

Mit seinem Betreuerteam rund um Christoph Etzlstorfer wurde zuletzt an der idealen körperlichen und mentalen Verfassung gearbeitet. Die beim Training im Fahrtechnikzentrum Gleisdorf erlittene große Brandblase am Handballen ist nahezu auskuriert. Aktuell ist der Innviertler Handbiker Zweiter der UCI-Weltrangliste und Dritter im Gesamtweltcup. (ho)

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Lieber im Dirndl als im Bikini auf der Bühne

NEUHOFEN, BAD AUSSEE. Die 23-jährige Innviertlerin Silvia Mair über ihre Erfahrungen und Eindrücke als ...

21-jähriger Autofahrer flüchtete vor Polizei

TRIMMELKAM/OSTERMIETHING/BURGHAUSEN. Vier Führerscheinabnahmen, neun Organmandate, zwei Anzeigen, 29 ...

Er macht Technik in dreidimensionalen Bildern und Filmen verständlich

RIED, UTZENAICH. Franz Hütter ist mit seinem Ein-Personen-Unternehmen "Technik in 3D" sehr gefragt.

Darmkrebsvorsorge im Fokus: "Schon ab 45 Jahren!"

BRAUNAU. Im Krankenhaus das Innenleben des Darms genauer kennenlernen.

Schwerer Unfall mit Radlader

LOCHEN AM SEE. Am Samstag kam es in Lochen am See (Bezirk Braunau) zu einem Unfall mit einem Radlader.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!