Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 22. Juli 2017, 16:46 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Samstag, 22. Juli 2017, 16:46 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Tasse für guten Zweck brachte 4500 Euro

AUROLZMÜNSTER. Großzügige Unterstützung der Scheuch GmbH für Ärzte ohne Grenzen.

Tasse für guten Zweck brachte 4500 Euro

Jörg Jeliniewski (GF Scheuch GmbH), Wibke Scheuch (Marketingleitung) und Stefan Scheuch freuten sich über das große Engagement der Mitarbeiter/innen für "Ärzte ohne Grenzen". Bild:

Kurz vor Weihnachten 2015 wurde von der Scheuch GmbH die Initiative "Together for a better world" ins Leben gerufen. Unter dem Motto "Unsere Tasse für den guten Zweck" konnte die internationale Belegschaft mit dem Kauf einer Spendentasse die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" unterstützen. Durch die Spenden der Mitarbeiter und die Aufrundung der Summe durch die Geschäftsführung und Eigentümer von Scheuch wurden insgesamt 4500 Euro gesammelt.

Die Aktion "together for a better world" unterstützt die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" und soll Menschen in Krisengebieten auf der ganzen Welt helfen.

Bis Ende des Jahres konnte die Spendentasse um 2,50 Euro von allen Mitarbeitern/innen der Scheuch GmbH erworben werden. Die Initiative hat 4500 Euro für den guten Zweck eingebracht. Der Betrag setzt sich zu gleichen Teilen aus Spenden der Belegschaft, der Geschäftsführung der Scheuch GmbH und aus dem Betrag der Eigentümer der Scheuch-Gruppe zusammen.

"Ärzte ohne Grenzen" leistet in mehr als 60 Ländern unabhängige Hilfe für Menschen, die keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben. "Die Gesamtsumme ist ein Zeichen für Menschlichkeit und Solidarität gegenüber Personen, die nicht das Glück haben, in einem sicheren Land leben zu können. Die Aktion ist bei unseren Mitarbeitern/innen sehr gut angekommen, sie haben die Initiative großzügig unterstützt. Mit der großangelegten Spendenaktion zeigt sich, dass auch unsere Mitarbeiter/innen große Bereitschaft haben, die soziale Haltung des Unternehmens mitzutragen. Ein schönes Zeichen für uns und ein Sternstreif der Hoffnung für alle Menschen, denen das gesammelte Geld zugutekommen wird", so Marketingleiterin Wibke Scheuch.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Januar 2016 - 17:00 Uhr
Weitere Themen

Hohenzell im Baufieber: Die größten Umbaumaßnahmen auf einen Blick

HOHENZELL. Die Gemeinde investiert aktuell in Bildung, Betreuung und Straßen- und Gehwegbau.

Lenker beging Fahrerflucht und wird nun gesucht

ALTHEIM. Weil eine 41-jährige Autolenkerin abbiegen wollte, kam es zum Unfall.

Mit 15er-Steyrer unterwegs: "Zeit zum Schauen"

FRANKING. Zwei Traktorfahrer fahren mit ihren grünen Oldtimern auf d'Roas.

Dieser Surspeck ist eine Sünde wert

ALTHEIM, INNVIERTEL. Genuss-Bauernhof Jenichl: Blütenweißer Speck, der wie Butter auf der Zunge zergeht.

Räuber-Trio: Sogar Verteidiger sprachen von "Wahnsinnstat"

BRAUNAU / RIED. Ein Jahr bedingte Haft für den "Anführer" der Jugendlichen aus dem Bezirk Braunau.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!