Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 31. August 2016, 07:58 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 31. August 2016, 07:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Sicherheit, Badetarife und Stöger-Stöckl

BRAUNAU. Was sonst noch in der Gemeinderatssitzung in Braunau beschlossen wurde.

Dass der Gemeinderat die Bundesregierung auffordert, die Sicherheit Österreichs zu gewährleisten, forderte die FPÖ in einem Antrag, der aber von allen anderen Fraktionen abgelehnt wurde. Mit den Begründungen, dass der Antrag der Verunsicherung und der Unruhe diene und es auch um soziale, nicht nur militärische und polizeiliche Sicherheit gehe.

Beim Freibad soll ein Beachvolleyballplatz errichtet werden, die Auftragsvergabe ist erfolgt. Die Tarife wurden leicht erhöht: Die Tageskarte für das Freibad kostet ab September 4,20 Euro, ermäßigt 2,60, die Saisonkarte 83 Euro, ermäßigt 52 Euro; für das Hallenbad 7,80 Euro, ermäßigt 5,70; für die Sauna 16,50 Euro. Für den Zu- und Umbau der Städtischen Betriebe wurden ebenfalls die Aufträge an die ausführenden Firmen vergeben, allesamt einstimmig. Das Stöger-Stöckl wird an Martin Simböck verkauft, der die Räume im Erdgeschoß als Büro und Lager für seine Trafik und den Keller privat als Musikraum nutzen will. Der Stöger-Stadl bleibt im Eigentum der Stadtgemeinde, Räume werden von Jugendlichen und Senioren genutzt.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 20. Februar 2016 - 09:02 Uhr
Weitere Themen

"Ich hatte sofort ein ganz schlechtes Gefühl wegen der Aktion"

INNVIERTEL. Innviertler gab sich als Polier einer großen Firma aus und bestellte diverse Kanalrohre für ...

Bergerstraße-Blockade für Rieds Geschäftsleute untragbar

RIED. Die Kaufmannschaft im Zentrum Rieds ist wegen der häufigen Sperre der Franz-Berger-Straße aufgebracht.

Oktoberfest: Rekord bei Fahrgeschäften und eine Premiere

RIED. Erstes Messe-Outlet von 15. bis 17. September: Ein Paradies für Schnäppchenjäger.

Kunsthaus Obernberg als Basis für grenzübergreifende Kulturregion

OBERNBERG. Künstler und Kurator Josef Brescher hofft mit Kunsthaus auf eine Initialzündung.

Sprachkurse werden gut angenommen

SCHÄRDING. Um die Sprachbarrieren zwischen Flüchtlingen und der einheimischen Bevölkerung abzubauen, hat ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!