Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Jänner 2017, 15:03 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Jänner 2017, 15:03 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Sicherheit, Badetarife und Stöger-Stöckl

BRAUNAU. Was sonst noch in der Gemeinderatssitzung in Braunau beschlossen wurde.

Dass der Gemeinderat die Bundesregierung auffordert, die Sicherheit Österreichs zu gewährleisten, forderte die FPÖ in einem Antrag, der aber von allen anderen Fraktionen abgelehnt wurde. Mit den Begründungen, dass der Antrag der Verunsicherung und der Unruhe diene und es auch um soziale, nicht nur militärische und polizeiliche Sicherheit gehe.

Beim Freibad soll ein Beachvolleyballplatz errichtet werden, die Auftragsvergabe ist erfolgt. Die Tarife wurden leicht erhöht: Die Tageskarte für das Freibad kostet ab September 4,20 Euro, ermäßigt 2,60, die Saisonkarte 83 Euro, ermäßigt 52 Euro; für das Hallenbad 7,80 Euro, ermäßigt 5,70; für die Sauna 16,50 Euro. Für den Zu- und Umbau der Städtischen Betriebe wurden ebenfalls die Aufträge an die ausführenden Firmen vergeben, allesamt einstimmig. Das Stöger-Stöckl wird an Martin Simböck verkauft, der die Räume im Erdgeschoß als Büro und Lager für seine Trafik und den Keller privat als Musikraum nutzen will. Der Stöger-Stadl bleibt im Eigentum der Stadtgemeinde, Räume werden von Jugendlichen und Senioren genutzt.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 20. Februar 2016 - 09:02 Uhr
Weitere Themen

Zweite Gastro-Pleite in der Weberzeile: "Burger House" in Konkurs

RIED. Die "K & K Solution GmbH", die seit 2015 zwei "Buns 'n Patty Burger House"-Filialen in der ...

"Feinspitz" trank Beute-Whisky gleich im Supermarkt

BRAUNAU/SCHÄRDING/RIED. Unverbesserlicher Pensionist muss jetzt weitere zehn Monate im Gefängnis bleiben.

Hilferufe an ÖAMTC-Pannenhelfer: Leere Batterien, vergessene Schlüssel

RIED/SCHÄRDING/BRAUNAU. Zum Jahreswechsel ging’s wegen der Kältewelle bei den Gelben Engeln ...

Ehemalige Schule nun Arbeitsplatz für Beeinträchtigte

WALDZELL. Bestehendes Angebot des Vereins MIRAVITA in Waldzell durch zusätzliche Werkstätte erweitert.

Neue Managerin für Raum- und Regionsentwicklung im Einsatz

INNVIERTEL. Schwerpunkte liegen auf "Stadt-Umland-Kooperationen" mit Raumentwicklung und dem ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!