Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 27. Juni 2016, 00:44 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Montag, 27. Juni 2016, 00:44 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

SC Freiburg hat das Glück "gepachtet"

Mannschaft von Coach André Malinowski siegte nach 2012 und 2013 erneut in Schärding.

SC Freiburg hat das Glück "gepachtet"

Der heiß begehrte Sieger-Pokal Bild: Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

Mit einem Herzschlagfinale endete das diesjährige U15-Event des Internationalen Baumit Hallencups in Schärding. Das große Nachwuchsturnier der Union Handyshop Esternberg lockt Jahr für Jahr tausende Sportbegeisterte in die Barockstadt. Und sie wurden auch heuer, beim 25. Jubiläumsturnier, nicht enttäuscht. Nach vielen spannenden Spielen trafen im Finale, das am Montagabend in der Bezirkssporthalle ausgetragen wurde, Vorjahressieger VfB Stuttgart und der SC Freiburg aufeinander. Nachdem die Freiburger 1:0 in Führung gingen, konzentrierten sie sich auf das Verwalten des Vorsprungs – und das mit Erfolg. Am Ende durfte die Mannschaft von Trainer André Malinowski über den Sieg jubeln. Bereits 2012 und 2013 hatten die Freiburger den U15-Bewerb für sich entschieden. Der Siegerpokal wurde ihnen von SV Ried-Trainer Paul Gludovatz überreicht.

Austria Wien auf dem Podest

Bestes österreichisches Team war Austria Wien. Erst im Halbfinale mussten sich die Hauptstädter dem späteren Zweitplatzierten VfB Stuttgart geschlagen geben. Dabei hielten die Wiener lange Zeit gut mit. Nach dem 2:2 während der regulären Spielzeit traten die Mannschaften zum entscheidenden Penaltyschießen an. Dort versagten der Austria aber die Nerven und Stuttgart verließ als Sieger den Platz (5:2).

Ried enttäuschte

Eine enttäuschende Leistung lieferte hingegen die U15-Mannschaft der Rieder Fußballakademie ab. Die Innviertler landeten in der Gruppe E mit null Punkten auf dem letzten Platz und schieden deshalb schon in der Vorrunde aus. Das passierte allerdings auch dem diesjährigen Sieger SC Freiburg, der im Vorjahr schon in der Vorrunde aus dem Bewerb flog.

Trotz des Wintereinbruchs am Montag war die Bezirkssporthalle – genau wie in den vielen Veranstaltungstagen davor – gut gefüllt. "Ich muss mich bei meinen Leuten ganz herzlich bedanken. Ohne die vielen Helfer könnten wir so ein großes Nachwuchturnier nicht durchführen", erklärt Organisator Hannes Fesel, der sich jetzt auf ruhigere Zeiten freut.

Erstmals war heuer der FC Liverpool beim Baumit Hallencup am Start. Die Engländer scheiterten zwar im Viertelfinale am VfB Stuttgart (2:4), waren ansonsten vom Turnier in Schärding aber begeistert. "Das schönste Lob war, dass mir ihr Trainer einen großen Wimpel mit allen Unterschriften darauf überreicht hat", war Fesel von seinen englischen Gästen angetan. Eine Premiere gab es beim 25. Hallencup auch auf einer anderen Ebene: Erstmals gab es einen Video-Liveticker. Dabei wurden alle Spiele des U15-Events gefilmt. Nur eine Minute nach dem jeweiligen Spiel war das entsprechende Video online. Alleine am Sonntagnachmittag und am Event-Tag gab es 43.000 Zugriffe.

Ergebnisse, Finale: SC Freiburg – VfB Stuttgart 1:0; Spiel um Platz 3: Karlsruher SC – FK Austria Wien 0:3; Halbfinalspiele: Karlsruher SC – SC Freiburg 1:1 (2:4 n.E.), VfB Stuttgart – FK Austria Wien 2:2 (5:2 n.E.); Viertelfinalspiele: Karlsruher SC – Hamburger SV 1:1 (4:2 n.E.), FC Liverpool – VfB Stuttgart 2:4, SC Freiburg – Grasshoppers Zürich 2:1, FK Austria Wien – FSV Mainz 05 2:1. Endstand U15: 1. SC Freiburg, 2. VfB Stuttgart, 3. FK Austria Wien, 4. Karlsruher SC.

Kommentare anzeigen »
Artikel 06. Januar 2016 - 19:51 Uhr
Weitere Themen

Innviertler lieferte beste Doktorarbeit an JKU ab

BRAUNAU/LINZ. Derzeit bereitet sich Gerold Hölzl an der Universität Passau auf seine Habilitation vor.

Passau: Polizei möchte Sicherheitswacht aufstocken

PASSAU. Anita Zahn und Alois Hankofer sind Mitglieder der ersten Stunde und seit 20 Jahren dabei.

SV Ried gegen Blackburn Rovers und 100 Kinder

RIED. Testspiel gegen englischen Traditionsklub und Match der Ried-Profis gegen 100 Kinder bei Frühschoppen.

Rotes Kreuz Ried: 186.000 ehrenamtliche Stunden

RIED. Rotes Kreuz verfügt im Bezirk Ried über 860 freiwillige Helfer.

Große Schulschluss-Party in der Rieder Innenstadt

RIED. "School's Out Day" am Tag der Zeugnisverteilung mit Musik, Getränken und Eis auf dem Roßmarkt.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!