Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 16:44 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 16:44 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Polizei hatte keine Streife verfügbar

RIED. In einer Zeitschrift "Eisenbahn Österreich" wird nun kritisiert, dass Ende März nachts beim Rieder Bahnhof Graffiti-Sprayer entdeckt wurden, die sich an Zügen zu schaffen machten – die verständigte Polizei habe aber mitgeteilt, dass man aktuell keine Ressourcen frei habe.

Polizei hatte keine Streife verfügbar

Bahnhof in Ried Bild:

Wie eine OÖN-Anfrage bei der Polizei ergibt, waren die verfügbaren Streifen gerade mit einem Einbruchsdelikt beschäftigt. Dies habe Priorität gehabt. Der Graffiti-Vorfall sei später aufgenommen worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 02. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Braunau: Frontalkollision forderte zwei Verletzte

BRAUNAU. Bei einer Frontalkollision auf der B148 sind Dienstag Früh die zwei Lenker verletzt worden.

Einschlägig verurteilter Innviertler will mit Nazi-Spruch nichts zu tun haben

BRAUNAU/RIED. Wiederbetätigung: Angeklagter weist Vorwurf zurück – weitere Ermittlungen angeordnet.

Größen im Campinggeschäft wollen Urlaubsbuchungen einfacher machen

LENGAU/BERLIN. Erwin Oberascher aus Lengau und der Berliner Maximilian Möhrle sind nun Partner.

"Wollen gleich im ersten Spiel ein Zeichen setzen"

RIED. Die SV Guntamatic Ried empfängt am Freitag in der Keine Sorgen Arena den Tabellenvorletzten FAC.

Leherbauer neuer Kommandant der Feuerwehr Ried

RIED. Wie erwartet, wurde Josef Leherbauer bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr der Stadt ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!