Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 00:22 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 00:22 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Polizei hatte keine Streife verfügbar

RIED. In einer Zeitschrift "Eisenbahn Österreich" wird nun kritisiert, dass Ende März nachts beim Rieder Bahnhof Graffiti-Sprayer entdeckt wurden, die sich an Zügen zu schaffen machten – die verständigte Polizei habe aber mitgeteilt, dass man aktuell keine Ressourcen frei habe.

Polizei hatte keine Streife verfügbar

Bahnhof in Ried Bild:

Wie eine OÖN-Anfrage bei der Polizei ergibt, waren die verfügbaren Streifen gerade mit einem Einbruchsdelikt beschäftigt. Dies habe Priorität gehabt. Der Graffiti-Vorfall sei später aufgenommen worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 02. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Bäcker eröffnet in Kopfing, Eggerdinger wird Wirt

KOPFING, EGGERDING, LAMBRECHTEN. Nahversorgung: Pramtal Bäcker expandiert in den Sauwald – Patrick ...

Das Innviertel nach der Wahl: Keine roten Inseln mehr

INNVIERTEL. ÖVP und FPÖ stellen seit Sonntag die Mehrheit in allen 112 Innviertler Gemeinden; 83 Mal liegt ...

Wahl 2017: Kaum noch Hoffnung auf Mandat der SP, Tauziehen innerhalb VP

INNVIERTEL. Aktuelle Zahlen gegen SP-Knauseder – VP-Entscheidung zwischen Hofinger/Weilbuchner.

Schlepperei: Weitere Hintergründe zu Hausdurchsuchung im Innviertel

EBERSCHWANG/WIEN. Iraker wurde in Eberschwang als Teil einer Schlepperbande festgenommen, so Ermittler.

Großauftrag aus den USA für den Innviertler Montagespezialisten SGS

DORF AN DER PRAM. Tochterunternehmen realisiert für die chilenische Arauco-Gruppe Spanplattenwerk.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!