Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 04:52 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 10°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 04:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Neue Mitte wächst weiter, Klasse im Gruber-Haus

HOCHBURG-ACH. Bei Fest und Kirtag werden die Neuerungen im Ort präsentiert.

Neue Mitte wächst weiter, Klasse im Gruber-Haus

Hans Schwarzmayr zwängt sich in die Schulbank im Franz-Xaver-Gruber-Gedächtnishaus. Bild: OÖN-rasc

Alle Wirkungsstätten des Stille-Nacht-Komponisten Franz Xaver Gruber hat Malerin Jonny Petri aus Burghausen auf einem Lebensbaum-Bild festgehalten. Die detailreiche Darstellung, auch Sinnbild für den Wunsch nach engerer Zusammenarbeit der Stille-Nacht-Orte, werde im Gruber-Gedächtnishaus in Hochburg ausgestellt, verspricht Gerhard Haring, Obmann der FXG-Gemeinschaft.

Ebenso der Stammbaum, den Jonny angefertigt hat. Die Idee dazu kam von Andrea Mühlbacher. Sie und Hans Schwarzmayr, alle in der Gruber-Gemeinschaft aktiv, haben die Daten geliefert. "Das kommt von allein, alles ist gewachsen", sagt Jonny über die Entstehung des Lebensbaums und bezeichnet den Auftrag als Ehre. Alle Stationen des Komponisten Gruber auf einem Bild, das gibt es bisher nicht. Neu ist aber nicht nur das Bild, neu ist auch einiges im Franz-Xaver-Gruber-Gedächtnishaus.

"Wir haben alles saniert, Stube, Küche, Schlafkammer", berichtet Schwarzmayr und hebt die Firma Egginger aus Ering hervor, die das Wissen über den richtigen Lehmputz beigesteuert hat. "Im Stadl haben wir erweitert, der ist brach gelegen, jetzt haben wir dort eine Schulklasse eingerichtet", erklärt Schwarzmayr. Es riecht noch nach dem Heu, das hier gelagert war. Eine alte Schulbank und eine zweite, von Wolfgang Mühlbacher nachgebaute, damit die Enge sichtbar wird, stehen da neben einer Rechenmaschine von früher. Beim Kirtag am Sonntag, 17. September, ab 10.30 Uhr wird das Neue hergezeigt, der Backofen beheizt und die Gäste verköstigt.

Auch die kürzlich aufgestellten Fitnessgeräte in der Neuen Mitte von Hochburg-Ach werden bereits ausprobiert. Eröffnet werden Parcours und Spielplatz bei einem Fest am Samstag, 16. September, um 14 Uhr. "Schritt für Schritt geht das Projekt Neue Mitte in die Umsetzung", sagt Bürgermeister Johann Reschenhofer (ÖVP). Der Supermarkt ist fertig. Gebäude mit Platz für Polizei und Arzt, Wohnungen und Gastronomie sind noch geplant an der Stelle mit dem schönen Burg-Blick.

Kommentare anzeigen »
Artikel Monika Raschhofer 10. September 2017 - 12:04 Uhr
Weitere Themen

"So schmeckt´s nur dahoam": Gewürze ohne Zusatz und Konservierungsstoffe

LAMBRECHTEN. Lambrechtner Gewürzbäuerin beschäftigt 31 Bauern und bewirtschaftet 210 Hektar Fläche.

Alkolenker schlitterte mit Kleinbus Böschung entlang

MÜNZKIRCHEN. Weil er einem Reh ausweichen musste, kam ein 30-Jähriger in Münzkirchen (Bezirk Schärding) ...

FCM hat böse Erinnerungen an das Derby

Im April 2015 kassierten die Münzkirchner im Derby gegen Taufkirchen eine 0:7-Klatsche.

Falck schenkt sich zum Geburtstag eine Goldene

MATTIGHOFEN. Kraftdreikampf: Falck holt Gold bei Deutscher Meisterschaft.

Letzter Sieg liegt zwei Jahre zurück

Altheim will das Derby gegen Braunau endlich wieder für sich entscheiden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!