Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 26. Mai 2018, 13:31 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Samstag, 26. Mai 2018, 13:31 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Neue Gesichter im Facharztteam des Revital-Zentrums Aspach

ASPACH. Auch in der Verwaltungs- und Führungsebene des Gesundheitsszentrums kam es zum Wechsel in der Führungsebene.

Neue Gesichter im Facharztteam des Revital-Zentrums Aspach

Hilweg, Musel, Schricker, Höflinger, Danner und Bichler (v. l.) Bild:

Im Gesundheitszentrum Revital Aspach hat sich in jüngster Zeit einiges getan. Neben vier Fachärzten wurden auch die Pflegedienstleitung und die Verwaltungsleitung neu besetzt.

"Wir freuen uns über die neuen Kollegen. Unsere Patienten werden vom Know-how und der Expertise der Mediziner sowie der neuen Kollegen in der Führungsebene gleichermaßen profitieren", so Günther Beck, der Leiter des Revital Aspach.

Die ärztliche Leitung hat seit Jahresbeginn Thomas Schricker inne, der seit Jänner 2017 im Revital als Leiter der Abteilung Medizin tätig war. Schricker ist Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Zu seinen Schwerpunkten zählt die konservative Behandlung von Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule.

Im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie gibt es mit Robert Danner, Oliver Bichler und Eva-Maria Höflinger drei Neuzugänge, die den langjährigen Ärzten Josef Angermayer und Helmut Stechemesser zur Seite gestellt wurden.

Danner ist auf das Schultergelenk und die manuelle Therapie spezialisiert, Bichler auf die konservative Behandlung von Erkrankungen und Verletzungsfolgen am Fuß sowie die Infiltration großer Gelenke. Eva-Maria Höflingers Fokus liegt neben der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin auf Naturheilverfahren.

Neu: Hilweg und Musel

In der Verwaltungs- und Führungsebene des Gesundheitszentrums tat sich ebenfalls einiges. Die Leitung des Pflegedienstes hat nun der Diplomierte Kranken- und Intensivpfleger Norbert Hilweg inne. Neue Leiterin der Verwaltung ist Maria Musel. (ho)

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Februar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Kleiner Imkerverein mit großen Erfolgen

DORF AN DER PRAM. "Freid statt Neid" lautet die Erfolgsdevise des Imkervereines Dorf an der Pram: Wo Jung ...

Garten naturnah angelegt und nun chinesisch erweitert

SANKT VEIT. Viele Hände wirken gestaltend mit.

Urteil: Videokameras auf Firmengelände "verletzen die Menschenwürde"

PRAMET. Mitarbeiter fühlten sich unter "Überwachungsdruck" – Richterspruch ist nicht rechtskräftig.

Letzte Chance: Die SV Ried muss heute siegen und auf den FC Liefering hoffen

RIED. Wikinger stehen beim Heimspiel gegen Kapfenberg (19.30 Uhr) mit dem Rücken zur Wand.

Angefangen hat alles mit einem T-Shirt für die Tochter, dem "Strizi"

OBERNDORF. Bernhard Stadler führt mit seiner Frau Simone das erfolgreiche Trachten-Label "Strizi"
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!