Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:55 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Sonntag, 24. Juni 2018, 20:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Nach Zeltfest-Katastrophe: Charity-Turnier im Golfclub Sonnberg

SANKT JOHANN AM WALDE. Saiga Hans steht zusammen: Großes Golfturnier am Samstag, 16. September - Reinhard Enghuber hofft auf bis zu 140 Starter.

Nach Zeltfest-Katastrophe: Charity-Turnier im Golfclub Sonnberg

Golfclub-Chef Enghuber Bild: Streif

"Wir sehen uns verpflichtet, den Betroffenen des Frauscherecker Zeltfestes zu helfen", sind sich Reinhard Enghuber, Geschäftsführer des Golfclubs Sonnberg, und Thomas Brunnbauer vom Golfclub-Restaurant Augustin einig. "Auch Mitarbeiter von uns waren beim Zeltfest anwesend. Diese Dramen und Schicksale, die sich dort abgespielt haben, kann man sich nicht einmal annähernd vorstellen. Wir haben uns natürlich sofort dazu entschieden, etwas für die Betroffenen auf die Beine zu stellen", sagt Enghuber im OÖN-Gespräch. Aus diesem Grund veranstaltet der GC Sonnberg am Samstag, 16. September (Kanonenstart 14 Uhr), ein großes Charity-Turnier. Gespielt wird im Modus "4er Texas Scramble". Vier Spieler bilden einen Flight. Die Startgebühr pro Flight beträgt 200 Euro. "Die gesamten Einnahmen kommen den Betroffenen zugute", sagt Enghuber. Auch Einzelanmeldungen (Startgeld 50 Euro) werdern gerne entgegengenommen. Enghuber hofft auf mehr als 100 Teilnehmer. "Bis zu 140 Golfer können mitspielen. Je mehr, desto mehr Geld können wir spenden."

Der Gesamtbetrag wird in einen Spendenfonds für die Betroffenen und Opfer der furchtbaren Zeltfest-Tragödie, bei der zwei Menschen getötet und mehr als 100 verletzt wurden, einbezahlt.

Anmeldungen für das Charity-Turnier am Samstag, 16. September, 14 Uhr, im Sekretariat des GC Sonnberg: 07743/20066 und [email protected] – mehr Infos unter www.gcsonnberg.at

Kommentare anzeigen »
Artikel Thomas Streif 01. September 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Lieber im Dirndl als im Bikini auf der Bühne

NEUHOFEN, BAD AUSSEE. Die 23-jährige Innviertlerin Silvia Mair über ihre Erfahrungen und Eindrücke als ...

21-jähriger Autofahrer flüchtete vor Polizei

TRIMMELKAM/OSTERMIETHING/BURGHAUSEN. Vier Führerscheinabnahmen, neun Organmandate, zwei Anzeigen, 29 ...

Er macht Technik in dreidimensionalen Bildern und Filmen verständlich

RIED, UTZENAICH. Franz Hütter ist mit seinem Ein-Personen-Unternehmen "Technik in 3D" sehr gefragt.

Darmkrebsvorsorge im Fokus: "Schon ab 45 Jahren!"

BRAUNAU. Im Krankenhaus das Innenleben des Darms genauer kennenlernen.

Schwerer Unfall mit Radlader

LOCHEN AM SEE. Am Samstag kam es in Lochen am See (Bezirk Braunau) zu einem Unfall mit einem Radlader.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!