Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. April 2018, 06:46 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. April 2018, 06:46 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Mit dem Ausflugsschiff, dem Rad und der Bahn in die neue Donau-Saison

ENGELHARTSZELL / LINZ. Der erste Höhepunkt: "Rad total im Donautal" am Sonntag, 22. April

Mit dem Ausflugsschiff, dem Rad und der Bahn in die neue Donau-Saison

Im Oberen Donautal haben am Sonntag, 22. April, die Radfahrer die Straßen für sich alleine. Bild: WGD Donau

Der Tourismus entlang der Donau startet in die neue Saison. Schon am Sonntag, 22. April, heißt es "Rad total im Donautal". Zum 20. Mal werden dabei laut Friedrich Bernhofer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich, von Passau bis zum Naturwunder Schlögener Schlinge die Autos von den Durchzugsstraßen verbannt. Stattdessen treten ab 10 Uhr wieder Tausende kräftig in die Pedale. Medienpartner sind die OÖN.

Ein Muss für Touristen, aber auch Einheimische sind in diesem Jahr die drei Landesausstellungsorte. "Die Rückkehr der Legionen" eröffnet am Hauptstandort Enns bereits am 27. April die Pforten. Der Römerpark in Schlögen folgt am 5. Mai, der Burgus Stanacum in Oberranna (Gemeinde Engelhartszell) schließlich ist ab 29. Juni zu besichtigen.

Schifffahrtsstart am 28. April

Deutlich früher, nämlich am Samstag, 28. April, heißt es "Leinen los" für die Linienschifffahrt zwischen Passau und Linz (täglich außer Montag). Dafür wird übrigens gemeinsam mit den ÖBB ein Kombiticket "Bahn Ahoi" angeboten, erklärte gestern Paul Sonnleitner, Regionalmanager des ÖBB-Personenverkehrs, bei einer Pressekonferenz in Linz.

In der Landeshauptstadt locken in dieser Saison spezielle Ausflugs- und Themenschifffahrten. Besonders beliebt sind die Hafenrundfahrten. "Bei diesen Fahrten (dreimal täglich außer Montag, Anm.) bieten wir den Gästen den außergewöhnlichen Dreiklang von Kultur, Industrie und Natur", sagt Margit Noé, Geschäftsführerin der Schifffahrt Wurm + Noé.

Im Sommer wird der Himmel über der Donau erneut mehrmals hell erleuchtet. Bei der sagenhaften Veranstaltungsreihe "Donau in Flammen" werden bengalische Feuer und Feuerwerke synchron zu thematisch abgestimmter Musik gezündet und lassen den Strom in buntem Lichterglanz erstrahlen. Besucher können das Spektakel vom Ufer aus oder an Bord eines Schiffes genießen. Die Flotte der Schifffahrt Wurm + Noé legt am 19. Mai in Passau (Feuerwerk in Engelhartszell) und am 2. Juni in Linz jeweils um 19 Uhr ab (das Feuerwerk findet ebenfalls in Linz statt). Medienpartner sind auch hier die OÖNachrichten. Zusätzlich wartet am 15. Juli noch "Strudengau in Flammen". Für Donaufreunde viel zu bieten hat die Landeshauptstadt. "Bei uns ist die Donau durch ihre Vielfältigkeit sprichwörtlich bunt", ist Manfred Grubauer, Vorsitzender des Linz-Tourismus, überzeugt. Er verwies unter anderem auf das Angebot "Mit dem Kulturschiff zum Museum des Monats". Dabei erhalten Ausflügler bei einer Fahrt von Passau nach Linz zum Schiffsticket einen kostenlosen Eintritt in eines der Linzer Museen. 

Infos unter donauregion.at; donauschifffahrt.eu; oebb.at

Kommentare anzeigen »
Artikel (eku) 17. April 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Betrunkener Innviertler überschlug sich mit Pkw

PFAFFSTÄTT. Mit 1,12 Promille Alkohol im Blut hat ein 54-Jähriger in der Nacht auf Samstag die Kontrolle ...

Autolenker (81) übersah Gegenverkehr - Kollision

TARSDORF. Zwei Verletzte forderte ein Zusammenstoß zweier Pkw Samstagfrüh in Tarsdorf (Bezirk Braunau).

Den Segen eines Trappistenmönches per Rad abholen

ENGELHARTSZELL. Zum 20. Mal Rad total im Donautal - besonderes Rahmenprogramm auch in den Gemeinden im Bezirk

Rotary-Award-Preisträger treten auf: Von der Big-Band bis zur Sopranistin

BRAUNAU. Die Braunauer Rotarier fördern junge Musiktalente - fünf Preisträger treten im Schloss auf

Der Rieder Roßmarkt wird samstags zur "Feinschmeckerei"

RIED. Bis Ende September wird am Roßmarkt Kulinarisches angeboten
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!