Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 10:44 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 10:44 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Mettmach: Aufregung um Ehrung für SS-Brigadeführer

Nicht nur ihr 60-jähriges Bestehen, sondern auch den 1. Bundesparteiobmann Anton Reinthaller - zugleich SS-Brigadeführer und Träger des Goldenen Parteiabzeichens der NSDAP - feierte die FPÖ-Ortsgruppe Mettmach (Bezirk Ried im Innkreis).

Haimbuchner - über ihm ein Portrait von Reinthaller Bild: www.facebook.com/fpoeried

Auf Facebook veröffentlichte die FPÖ Ried im Innkreis Fotos, auf denen Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner unter einem Portrait von Anton Reinthaller zu sehen ist. Aufgenommen wurden die Bilder bei einem Festakt vor gut einer Woche in Mettmach.

Da feierte die Ortsgruppe der FPÖ nicht nur ihr 60-jähriges Bestehen sondern gedachte auch des Mettmachers Anton Reinthaller. Nach seiner "Karriere" bei der NSDAP und SS - Reinthaller war unter anderem SS-Brigadeführer und Träger des Goldenen Parteiabzeichens der NSDAP - war der Innviertler im Jahr 1956 zum ersten Bundesparteiobmann der FPÖ gewählt worden. 

In diversen Online-Foren und Blogs hat der Festakt Aufregung ausgelöst. "Es kann keine glaubhafte Distanzierung der FPÖ vom NS-Gedankengut und ihrer tiefbraunen Parteigeschichte festgestellt werden ", heißt es dazu etwa im linken Blog "Rechtsdrall". 

"So schaut also Distanzierung von der Vergangenheit aus. Ein Gedenken an einen SS- Brigadeführer und eine Rede unter dessen Bild. Herr Dr. Haimbuchner, Sie sind nicht nur FPÖ OÖ Chef. Sie sind auch Landesrat und vor allem auch Landeshauptmann-Stellvertreter, damit ein hoher Repräsentant des Landes und diesem verpflichtet. Seien sie sich dieser Verantwortung bewusst", reagiert die Grüne Landessprecherin Maria Buchmayr auf Medienberichte über eine Festveranstaltung in Mettmach anlässlich des 60-jähriges Bestehen der FP Ortsgruppe und des Gedenkens an den ersten FP Bundesparteiobmann, den Mettmacher Anton Reinthaller.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 23. November 2016 - 07:59 Uhr
Mehr Innviertel

Einschlägig verurteilter Innviertler will mit Nazi-Spruch nichts zu tun haben

BRAUNAU/RIED. Wiederbetätigung: Angeklagter weist Vorwurf zurück – weitere Ermittlungen angeordnet.

Größen im Campinggeschäft wollen Urlaubsbuchungen einfacher machen

LENGAU/BERLIN. Erwin Oberascher aus Lengau und der Berliner Maximilian Möhrle sind nun Partner.

"Wollen gleich im ersten Spiel ein Zeichen setzen"

RIED. Die SV Guntamatic Ried empfängt am Freitag in der Keine Sorgen Arena den Tabellenvorletzten FAC.

Leherbauer neuer Kommandant der Feuerwehr Ried

RIED. Wie erwartet, wurde Josef Leherbauer bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr der Stadt ...

Schärding im Mittelalter: Kostenlose Führungen

SCHÄRDING. Vier historische Stadtführungen durch die Barockstadt mit Stadtarchivar Mario Puhane.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!