Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Mai 2018, 07:49 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Mai 2018, 07:49 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Mehr als Hälfte der Studienanfänger entscheidet sich fürs falsche Studium

BRAUNAU. 26 Universitäten und Fachhochschulen bei Studien-Informationsbörse der HTL Braunau.

Mehr als Hälfte der Studienanfänger entscheidet sich fürs falsche Studium

Studien-Informationsbörse Bild: HTL

Bereits zum neunten Mal gibt es in der Aula der HTL Braunau mit der Studien-Informationsbörse eine Veranstaltung, die kompakt, übersichtlich und präzise über Studienmöglichkeiten informiert und alle Fragen rund ums Studium beantwortet. Am heutigen Montag stellen sich in der Zeit von 13 bis 16.30 Uhr insgesamt 26 Universitäten, Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen wie Pädagogische Hochschulen vor.

Bildungsberaterin Christiane Hochradl von der HLW Braunau und Bildungsberater Anton Planitzer von der HTL Braunau haben alle wichtigen Einrichtungen eingeladen, die bevorzugt von Braunauer Schülern nach der Matura besucht werden. Die 26 Organisationen beraten an Ständen, viele Vertreter der Bildungseinrichtungen halten auch halbstündige Vorträge mit der anschließenden Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Das Rückgrat der Veranstaltung sind 36 HLW- und HTL-Absolventen, die momentan an den verschiedenen Studieneinrichtungen ihre Ausbildung machen. Zusätzlich sind zehn Berater in Braunau, die hauptberuflich an Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen tätig sind.

"Wenn man bedenkt, dass in vielen Fächern mehr als die Hälfte der Studienanfänger ihr Studium abbricht, ist es ganz wichtig, die Schüler möglichst gut zu informieren", sagt HTL-Bildungsberater Anton Planitzer, dem die Veranstaltung ein besonderes Anliegen ist. "Dank unserer Jobbörse ergeben sich gute Kontakte zwischen den Beratern und den Interessenten, die wieder für Informationsbesuche an den Universitäten und Fachhochschulen genützt werden können."

Eröffnet wird die Studien-Informationsbörse von HLW-Direktorin Astrid Simson und HTL-Chef Hans Blocher. Nach dem musikalischen Auftakt durch die Big Band der HTL wird anschließend in einem moderierten Gespräch Fragen wie "Warum studieren?" und "Welche Unterschiede bestehen zwischen FHs, PHs und Universitäten?" nachgegangen.

Schwerpunkte und Programm

Ab etwa 13.30 Uhr können sich die Besucher über die jeweiligen Schwerpunkte und Programme informieren und Antworten auf Fragen wie "Wie schaut’s mit Studentenheimen aus?" oder "Was muss ich beim Studieneinstieg besonders beachten?" einholen. (ho)

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Februar 2018 - 02:16 Uhr
Mehr Innviertel

Erste Hilfe-Landesbewerb in Gurten: Sechs Schulen fahren zum Bundesfinale

GURTEN, INNVIERTEL. Als einzige Innviertler Schule hat sich die TNMS St. Marienkirchen/Sch. qualifiziert

Geschäfte: die einen kommen, die anderen gehen

BEZIRK BRAUNAU. Das "Goldstück" sperrt in Braunau auf – zudem gibt es Gespräche, dass in dem alten ...

Diskussion um zu kleine Schule

MATTIGHOFEN. Gegenseitige Schuldzuweisung: Land versus Stadtgemeinde.

Rodung entlang der Bahn hat Sicherheitsgründe

MUNDERFING, SCHALCHEN. Bäume zwischen Schalchen und Munderfing gefällt

Mattighofner Rocker von "TuXedoo" teilen die Bühne mit den ganz Großen

MATTIGHOFEN, MÜNCHEN. Beim Festival "Rockavaria" in München wird gerockt – die Warte verlost 2x2 ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!