Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 1. Oktober 2016, 03:31 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 1. Oktober 2016, 03:31 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

"Mehr Geld für Straßenerhalt!"

INNVIERTEL/LINZ. Mehr Budgetmittel für die Erhaltung von Straßen fordert SP-Landesverkehrssprecher Erich Rippl aus Lengau als Reaktion auf eine Landesrechnungshoffolgeprüfung, der zur Folge wegen langfristiger Bindung von Mitteln für Neubauprojekte die Möglichkeiten zur Straßenerhaltung eingeschränkt seien.

"Mehr Geld für Straßenerhalt!"

Erich Rippl mit Forderung Bild: (SP-Klub)

Er sehe großen Handlungsbedarf, so Rippl. "Es fehlen Budgetmittel, um die weitere Verschlechterung der Straßensubstanz zu stoppen."

Bei der Erhaltung der Güterwege sei der Budgetansatz um 2,2 Millionen Euro gekürzt worden. "Wenn mit Sanierungen zu lange zugewartet wird, dann droht nicht nur ein immenser Baustellen-Rucksack. Die notwendigen Maßnahmen werden auch immer aufwändiger, je länger sie aufgeschoben werden", so Rippl, der ein nachhaltiges Erhaltungs- und Sanierungsmanagement von FP-Verkehrsreferent Günther Steinkellner einforderte.

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Meckern sogar erwünscht

SCHÄRDING. Achtes Schaf- und Ziegenfest geht am 2. Oktober am Schärdinger Stadtplatz über die Bühne.

Braunauer Minigolf-Talent tanzt auf zwei Hochzeiten

BRAUNAU. Julian Weibold ist Leihspieler in der Minigolf-Bundesliga.

Abendtaxis Sonntag und Montag auf Vorbestellung

SCHÄRDING. Für Wirte ist Taxiversorgung derzeit kein Thema.

Einer schwierigen Situation etwas Positives abgewinnen

RIED. Im Bezirk Ried gibt es aktuell 29 verschiedene Selbsthilfegruppen.

"Viele, die permanent schimpfen, haben keine Ahnung"

INNVIERTEL. Karl Zuser rechnet bis zum Jahr 2020 mit einer Halbierung der Traditions-Wirtshäuser.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!