Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 22. November 2017, 06:51 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 22. November 2017, 06:51 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

"Mehr Geld für Straßenerhalt!"

INNVIERTEL/LINZ. Mehr Budgetmittel für die Erhaltung von Straßen fordert SP-Landesverkehrssprecher Erich Rippl aus Lengau als Reaktion auf eine Landesrechnungshoffolgeprüfung, der zur Folge wegen langfristiger Bindung von Mitteln für Neubauprojekte die Möglichkeiten zur Straßenerhaltung eingeschränkt seien.

"Mehr Geld für Straßenerhalt!"

Erich Rippl mit Forderung Bild: (SP-Klub)

Er sehe großen Handlungsbedarf, so Rippl. "Es fehlen Budgetmittel, um die weitere Verschlechterung der Straßensubstanz zu stoppen."

Bei der Erhaltung der Güterwege sei der Budgetansatz um 2,2 Millionen Euro gekürzt worden. "Wenn mit Sanierungen zu lange zugewartet wird, dann droht nicht nur ein immenser Baustellen-Rucksack. Die notwendigen Maßnahmen werden auch immer aufwändiger, je länger sie aufgeschoben werden", so Rippl, der ein nachhaltiges Erhaltungs- und Sanierungsmanagement von FP-Verkehrsreferent Günther Steinkellner einforderte.

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Maximarkt Ried wird völlig neu gebaut

RIED. Der äußerst stark frequentierte Rieder Maximarkt wird ab dem Frühjahr am bestehenden Standort ...

Schiemer: "Der Herbstmeistertitel ist nur eine Momentaufnahme"

RIED. Tordifferenz spiegelt Stärken und Schwächen gut wider, so SV Ried-Manager Schiemer.

Abwärme-Projekt der AMAG verringert Bedarf an Heiz-Gas um ein Drittel

BRAUNAU. Preis für Nutzung von Abwärme aus Gießwerk für Beheizung von Hallen und Gebäuden.

Helfer übten in Braunau für Blackout-Ernstfall

BRAUNAU. Breitflächiger, längerandauernder Stromausfall hätte schwerwiegende Folgen für tägliches Leben.

Weinservice-Gold für Schärdinger

SCHÄRDING. Der 18-jährige Schärdinger Felix Standhartinger hat bei einem Wettbewerb der Vereinigung der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!