Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 12:32 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 12:32 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Kapitularkanonikus Walter Heinzl verstorben

MATTIGHOFEN/ANDORF/RIEDAU. Aus Andorf gebürtiger Priester wird am morgigen Donnerstag auf Riedauer Friedhof beigesetzt.

Kapitularkanonikus Walter Heinzl verstorben

Walter Heinzl Bild: privat

Konsistorialrat Walter Heinzl, Kapitularkanonikus des Kollegiatstiftes Mattighofen, ist am 27. Jänner 2018 im 77. Lebensjahr im Ordensklinikum Elisabethinen in Linz verstorben. Für den Verstorbenen wird am heutigen Mittwoch, 31. Jänner, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Riedau gebetet. Der Begräbnisgottesdienst findet am Donnerstag, 1. Februar, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Riedau statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung am Friedhof in Riedau.

Walter Heinzl wurde am 16. Juli 1941 in Andorf geboren und maturierte in Losensteinleiten. Er studierte in Münster und Linz Theologie und wurde 1969 im Linzer Mariendom zum Priester geweiht. Heinzl war unter anderem Krankenhausseelsorger in Wels und im Neurologischen Zentrum Rosenhügel in Wien. Ab 1975 war er Priester der Diözese Linz.

Der Priester arbeitete auch in der Militärseelsorge in Niederösterreich, von 1987 bis 1988 war er Geistlicher Rektor am Institut für Hörgeschädigte in Linz, heute bekannt als Landesschulzentrum für Hör- und Sehbildung.

Der gebürtige Innviertler Walter Heinzl wurde von der Österreichischen Militärdiözese mit dem Geistlichen Rat und dem Militärbischöflichen Konsistorialrat h. c. ausgezeichnet. 2009 wurde er zum Ehrenkanonikus des Kollegiatstiftes Mattighofen ernannt, seit 2015 war er Kapitularkanonikus.

Kommentare anzeigen »
Artikel 31. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Rieder Sport-Ehrenpreis für Wolfgang Puttinger von der Sportunion

RIED. Große Auszeichnung für den 58-Jährigen, der 30 Jahre Obmann der Sportunion Ried war.

Kurhaus mit Umsatzrekord und Suche nach Bauern

SCHÄRDING. Kurhaus Schärding mit bisher stärkstem Umsatz im Vorjahr, Suche nach "Kurhaus-Gemüsebauern".

Burghausener Jugendherberge wird um vier Millionen Euro saniert – bald offen

BURGHAUSEN. 140 Betten in 46 Zimmern direkt an der Salzach gelegen mit Blick auf weltlängste Burg.

Kunstwerkstatt bietet Jugendlichen und Kindern Raum zur freien Entfaltung

BRAUNAU. Unter kunsttherapeutischer Begleitung können sämtliche Gefühle ausgedrückt werden.

Therme Füssing ist 80: Mit Kanalrohren fing es an

BAD FÜSSING. Anstatt auf Öl stieß man in Bad Füssing einst auf heißes Wasser mit großer Heilkraft.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!