Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 29. Juni 2016, 16:39 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 29. Juni 2016, 16:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Kaiser lässt bei Comeback WM-Starterin hinter sich

Antonia Kaiser (LAG Ried) verbesserte in Linz den Vereinsrekord über 60 Meter um zwei Hundertstel Sekunden auf 7,98.

Kaiser lässt bei Comeback WM-Starterin hinter sich

Antonia Kaiser (links) erreichte über 60 Meter als Erste das Ziel. Damit hängte sie auch WM-Starterin Ina Huemer (rechts) ab. Bild: Moshammer

Eine langwierige Verletzung setzte Antonia Kaiser (LAG Genböck Haus Ried) fast ein Jahr lang außer Gefecht. Doch jetzt meldete sich die junge Sportlerin bei den Hallen-Mehrkampf-Landesmeisterschaften in Linz eindrucksvoll zurück. Die 15-jährige HAK-Schülerin ging über 60 Meter an den Start und verbesserte dabei ihre Bestzeit aus dem Vorjahr um 0,41 Sekunden. Antonia Kaiser ließ dabei nicht nur WM-Starterin Ina Huemer (IGLA long life) hinter sich, sie verbesserte außerdem den bisherigen LAG-Vereinsrekord von Olivia Feichtinger um zwei Hundertstel Sekunden auf 7,98.

Ein erster Formtest

Neben der 15-Jährigen war noch eine Reihe anderer LAG-Athleten in Linz zu einem ersten Formtest angetreten. Jasmin Zweimüller siegte mit neuer Bestleistung über 800 Meter. Johannes Hütter setzte sich im Kugelstoß gegen seinen Vereinskollegen Michael Duft durch. Bei den Burschen der Altersklasse U16 trat Fabian Reiter bei der Mehrkampflandesmeisterschaft gegen durchwegs ein Jahr ältere Konkurrenten an. Dennoch durfte sich der LAG-Athlet am Ende über Rang acht freuen.

In der Klasse U18 ging nur ein Athlet der LAG Genböck Haus Ried an den Start. Christoph Dietz absolvierte in Linz seinen ersten Siebenkampf und belegte dabei auf Anhieb den dritten Platz. Mit der Punkteanzahl von 3.519 schaffte er nicht nur ein respektables Ergebnis, sondern auch die Qualifikation für die Teilnahme an der Österreichischen U18 Mehrkampfmeisterschaft, die dieses Wochenende in Wien über die Bühne geht.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 21. Januar 2016 - 03:26 Uhr
Weitere Themen

Schärding beschließt engere Kooperation mit Neuhaus

Einstimmig hat der Schärdinger Gemeinderat gestern Abend eine engere Kooperation mit der bayerischen ...

Hasen machen Schrebergärtnern das Leben schwer

RIED. Zaun hält nicht fern – Feldhasen fressen Pflanzen ab, alle Fangversuche bisher gescheitert.

Bereits zwölf Goldmedaillen bei Bundesmeisterschaften für IGLA

Vorjahreserfolge übertroffen – Leichtathleten auf Rang zwei der Vereinswertung im Land.

TC Mattighofen empfängt am Samstag den Welser TV zum Abstiegsderby

INNVIERTEL. Mit einem Sieg der Innviertler wäre der Klassenerhalt in der Oberliga gesichert.

Ried-Burghausen: Benefizmatch für Hochwasseropfer

INNVIERTEL/SIMBACH/FELDKIRCHEN. SV Ried trifft am Samstag, 2.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!