Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. November 2017, 18:01 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Montag, 20. November 2017, 18:01 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Innviertler Gstanzlsingen: "Anker für Gemütlichkeit"

ASPACH. In Aspach wurde wieder drei Tage kräftig geblödelt.

Innviertler Gstanzlsingen: "Anker für Gemütlichkeit"

Dem Publikum hat‘s gefallen: Applaus für die Gstanzl-Sänger Bild: Litzlbauer, rokl

"Schön, dass da seid‘s!" Das herzliche Willkommen von Maria Kastinger als Organisatorin des Innviertler Gstanzlsingens galt nicht nur den knapp 400 Gästen im Saal des Gasthofes Zwink, sondern auch den fünf teilnehmenden Gruppen. Die Krammerer Sänger, die Aspacher Tridoppler, das oö-bayerische Bläserensemble "Brassessoires", "D‘Weinbergschnecken" aus dem Salzkammergut und Renate Maier präsentierten bodenständige, ehrliche und äußerst amüsante Gstanzln.

"Kultur kann nur dann sein Wesen entfalten, wenn sie gelebt wird", sagte Landesrat Max Hiegelsberger bei der Premiere am Freitagabend. Hier in Aspach werde sie gelebt und sei "ein Anker für Gemütlichkeit".

Zielscheibe des Aussingens auf hohem Niveau waren am vergangenen Wochenende wie immer die regionalen und überregionalen Politiker und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. So wurde der Braunauer Bezirkshauptmann Georg Wojak gleich mehrmals ordentlich aufs Korn genommen. Mit großzügigen Bier-Spenden für die Musikerinnen und Musiker zeigten aber alle "Ausgesungenen" das "nötige Verständnis" und genügend Humor. Auch die Grapscher-Affäre war ein beliebtes Thema, genauso wie die Neuwahlen mit den damit verbundenen politischen Hauptdarstellern. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (rokl) 14. November 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Tauziehen um geplante Deponie nun auch Fall für den TV-Bürgeranwalt

WALDZELL. Schlagabtausch zwischen Anwälten der Parteien, auch Behörden bezogen Stellung.

Übergangsstufe für Flüchtlinge im BORG: "Wollen Verantwortung übernehmen"

RIED. In der Rieder Schule werden seit Anfang November 20 junge Flüchtlinge unterrichtet.

Ansiedlungs-Offensive in Ried nimmt Fahrt auf

RIED. Fünf junge Unternehmen, die sich ansiedeln, werden bei Umsetzung ihrer Geschäftsideen unterstützt.

Gedenktafel für ermordete Polizeikollegen erneuert

PASSAU/SANKT FLORIAN AM INN. 1993 wurden Klaus März und Georg Schachner bei Kontrolle in Zug im Innviertel ...

Edi Jäger und die Fragen der Frauen

BRAUNAU. Geschlechter-Verständigung mit Lachtränen-Garantie: Das verspricht Edi Jäger mit seinem Kabarett ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!