Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 28. Mai 2016, 11:50 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Samstag, 28. Mai 2016, 11:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Inntrada: Start mit Kabarett "Sekundenschlaf" im April

SANKT MARTIN/I. Für das kommende Kulturjahr der Musikreihe "inntrada" konnten auch für 2016 erneut renommierte Künstler wie Peter Simonischek, Brigitte Karner, Andreas Vitásek oder Frank Hofmann gewonnen werden.

Inntrada: Start mit Neujahrskonzert Kabarett "Sekundenschlaf" im April

Andreas Vitásek gastiert im April mit dem Programm "Sekundenschlaf" in St. Martin. Bild:

Somit bietet das Konzertspektrum im heurigen Jahr eine enorme Bandbreite künstlerischen Schaffens und reicht von Kammermusik, Lesungen, Wiener Musik bis hin zu Jazz und Kabarett.

Neujahrskonzert: Eingeleitet wird die Musikreihe "inntrada" am Samstag, 23. Jänner, mit einem Neujahrskonzert, gestaltet vom Johann-Strauß-Ensemble und der Mezzo-Sopranistin Martha Hirschmann. Das Johann- Strauß-Ensemble besteht vorwiegend aus Mitgliedern des Bruckner-Orchesters Linz und zählt zu den führenden Kammermusikensembles Österreichs. Gemeinsam mit der am Landestheater engagierten Sängerin werden sie das Publikum mit einem bunten Melodienstrauß ins neue Jahr führen.

Jazz&Wine: Am Samstag, 12. März, kann sich das Publikum auf den schon traditionellen Jazzabend "Jazz&Wine" freuen. Dabei werden wieder die musikalischen Genüsse mit denen des Weins kombiniert. Musikalisch gestalten wird diesen Abend der Startrompeter Lorenz Raab.

Sekundenschlaf: Mit dem nächsten kulturellen Abend im Rahmen von "inntrada" wird am Donnerstag, 7. April, erstmals ein Topstar der österreichischen Kabarettszene in St. Martin zu Gast sein. In seinem neuen Programm "Sekundenschlaf" gibt Andreas Vitásek eine kabarettistische Navigationshilfe zwischen Wirklichkeit und Traum, Gestern und Morgen, Himmel und Hölle, Mann und Frau.

Briefwechsel zwischen Clara und Robert Schuhmann: Mit dem langjährigen Jedermann Peter Simonischek und seiner Frau Brigitte Karner wird am 30. September einer der führenden Burgschauspieler in St. Martin zu Gast sein.

Anhand von Briefen, die sich Clara und Robert Schumann über Jahre schrieben, veranschaulicht das Schauspieler-Ehepaar virtuos die Stationen einer berühmten Liebesgeschichte.

Vom schwärmerisch-kindlichen Aufblühen der Gefühle bis zur sich entfaltenden Weiblichkeit, die schlussendlich in einer von beiden gerichtlich erzwungenen Ehe mündet.

Untermalt wird dieser Briefwechsel von romantischen Klavierstücken, die Clara und Robert Schumann füreinander komponiert haben, gespielt vom international erfolgreichen Pianisten Florian Krumpöck.

Die Strottern: Nach der Sommerpause startet inntrada erneut am Freitag, 21. Oktober, mit einem Konzert des erfolgreichen Wiener Lied-Duos "Die Strottern". Gemeinsam mit Peter Ahorner fischen die beiden Herren frisches Lied- und Dichtgut aus ihrem Repertoire, wobei Peter Ahorner dabei als genialer Rezitator und mitunter auch als rauer Sänger in Erscheinung tritt.

Oh du lieber Augustin: Am Samstag, 22. Oktober, werden "Die Stottern" mit ihrem Kinderprogramm "Oh du lieber Augustin" auch die Jüngsten unter uns mit Wiener Musik verzaubern. Wo kommt sie her? Was macht Walzer und Märsche aus? Was erzählen die Texte vom Leben vergangener Zeiten? Und wie kann man diese komische Fremdsprache "Wienerisch" übersetzen? All diese Fragen werden dem jungen Publikum spielhaft beantwortet.

Liebe und so weiter: Am Samstag, 3. Dezember, findet das inntrada-Kulturjahr mit einem weiteren Burgschauspieler seinen Ausklang. Unter dem Titel "Liebe und so weiter... Variationen über die Himmelsnacht" wird Frank Hoffmann gemeinsam mit mg3 (Martin Gasselsberger Trio) Textbeiträge zum Thema "Liebe mit all ihren denkbaren Folgeschäden" zum Besten geben. Auch vor Schlagertexten aus den 1950/60er-Jahren wird an diesem Abend nicht zurückgeschreckt. Ein Potpourri, das berühren, aber auch erheitern wird.

Tickets für sämtliche Veranstaltungen gibt es unter www.oeticket.com, bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen sowie auf der Marktgemeinde St. Martin, der Raiffeisenbank und der Sparkasse (jeweils ohne Vorverkaufsgebühr).

Samstag, 23. Jänner, 20 Uhr: Neujahrskonzert mit dem Johann Strauß-Ensemble und Martha Hirschmann

Samstag, 12. März, 20 Uhr: Jazz&Wine mit Lorenz Raab & Friends

Donnerstag, 7. April, 20 Uhr: Kabarett Sekundenschlaf mit Andreas Vitásek

Freitag, 30. September, 20 Uhr: Peter Simonischek & Brigitte Karner

Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr: Die Strottern (Wiener Poesie)

Samstag, 22. Oktober, 11 Uhr: Die Strottern (Oh du lieber Augustin)

Samstag, 3. Dezember, 20 Uhr: Frank Hoffmann & mg3

Kommentare anzeigen »
Artikel Josef Schuldenzucker 17. Januar 2016 - 16:00 Uhr
Weitere Themen

Mit Wild-West-Methode von Kanada nach Braunau

GERETSBERG/BRAUNAU. Oldtimer-Liebhaber Bernhard Mühlberger moderiert die erste Seelentium-Oldtimer-Roas.

Aktion "Becher sammeln" brachte 230 Euro

Die Union Raika Enzenkirchen und Viva con Agua Linz sammelten bei einer Charity-Aktion 230 Euro für ...

Hitlers Geburtshaus: Gesetz für Enteignung in Begutachtung

BRAUNAU. Das Innenministerium hat am Freitag ein Gesetz für die Enteignung des Geburtshauses von Adolf ...

Industrie fordert Ende der Grenzkontrollen

BRAUNAU. Amag-Chef war Gastgeber der jüngsten "Regionalen Industriegespräche Innviertel".

30 Jahre beim Weißen Ring: "So lange ich die Kraft habe, mache ich weiter!"

INNVIERTEL / LINZ. Franz Grünbart gründete den Weißen Ring im Innviertel – seit 1992 ist er ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!