Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. Jänner 2018, 07:40 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 22. Jänner 2018, 07:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Höhere Kosten für Freizeitbad: Baufirma Schmid wehrt sich gegen Vorwürfe

RIED/FRANKENBURG. In Sachen Kostenerhöhung für das Freizeitbad Ried meldet sich jetzt die Baufirma zu Wort. Die Vorwürfe der Stadtgemeinde Ried bzw. der ISG lasse man nicht auf sich sitzen.

Artikelbilder Thomas Streif 12. Januar 2018 - 19:07 Uhr
Rieder Freizeitbad: Bau in der Endphase, Jahreskarten werden doch angeboten

Freizeitbad Ried wird wohl nach der Eröffnung im Februar die Gerichte beschäftigen Bild:

Klettermaxe (2020) 13.01.2018 13:13 Uhr

Es ist Betrug am Bürger und an den Lieferanten, wenn Politiker gewisse Prestigeprojekte durchboxen, indem sie es schönrechnen und wesentliche Teile in der Planungsphase herausnehmen.

Die Mehrkosten versteckt man dann in spätere oder andere Budgetposten oder will diese mit juristischer Unterstützung des Gemeindebundes auf die Lieferanten abwälzen.

Es sieht so aus, als wäre das dort auch der Fall.

Ich kenne viele, die in diesen öffentlichen Bereich gar nicht mehr anbieten. Entweder wird man Opfer der üblichen Freunderlwirtschaft und/oder der schlechten Zahlungsmoral der sich finanziell übernehmenden Gemeinden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Digitalis (2213) 13.01.2018 19:09 Uhr

@Klettermaxe. Haarscharf den (Sarg)Nagel der gemeindlichen Auftragsvergabe-Rituale auf den Kopf getroffen. Da rennt noch immer der alte Schwindel, dass halt die Gemeindepaschas - oder sogar diejenigen im Land auch! - danach die Auftragserhöhungen samt "vergessenen" Leistungsteile abnicken...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (3148) 13.01.2018 13:00 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!