Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 25. September 2016, 17:42 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Sonntag, 25. September 2016, 17:42 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Hakenkreuze auf Facebook gepostet: Prozesse in Ried

INNVIERTEL. Zwei Geschworenenprozesse stehen heute Vormittag im Rieder Schwurgerichtssaal auf dem Programm.

Hakenkreuze auf Facebook gepostet: Prozesse in Ried

Die Internet-Plattform Facebook ist kein rechtsfreier Raum Bild: Reuters

Gleich zwei junge Innviertler müssen sich heute Vormittag im Landesgericht Ried wegen der Verbrechen gegen das Verbotsgesetz vor einem Geschworenengericht verantworten, für beide gilt die Unschuldsvermutung.

Die beiden sollen sich laut Staatsanwaltschaft auf einer öffentlichen Facebook-Gruppe "Fuck Österreich", in der gegen Österreicher geschimpft worden sein soll, im nationalsozialistischen Sinn wiederbetätigt haben. Angeklagt ist ein 1991 geborener Mann aus dem Bezirk Ried. Er soll am 13. Jänner 2015 in die besagte Facebook-Gruppe ein Bild eines Hakenkreuzes mit einer äußerst derben Botschaft gestellt haben.

Im zweiten Prozess muss sich ein 1996 geborener Mann aus dem Bezirk Braunau verantworten. Auch er soll im Jänner 2015 ein Hakenkreuz-Symbol in die Gruppe gestellt haben.

Kommentare anzeigen »
Artikel Thomas Streif 02. März 2016 - 06:04 Uhr
Weitere Themen

Demenzservicestelle Ried startet Vortragsreihe

RIED. An vier Terminen geben Nicole Moser und Stefanie Plötzeneder umfassende Informationen.

Demenzrisiko lässt sich reduzieren

RIED. Rauchen, Übergewicht, Diabetes erhöhen Wahrscheinlichkeit für die Erkrankung an Demenz.

Genie und Leidenschaft bei der "inntrada" in St. Martin

SANKT MARTIN. Brigitte Karner und Peter Simonischek treten im Martinus-Saal auf

„Es ist wohl die Sucht des Künstlers, diese Auflösung in Musik zu erreichen“

ANDORF. „Musik macht jeden Menschen glücklicher“: Sopranistin Christine Ornetsmüller im Porträt.

Premiere, Wortfront und Kulturmonat

BRAUNAU. Österreich-Premiere im Braunauer Kulturhaus Gugg: Reeto von Gunten präsentiert am Freitag, 30.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!