Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. November 2017, 14:45 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. November 2017, 14:45 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Gesellschaftliche Auswirkungen auf den Klimawandel

ZELL AN DER PRAM. Historiker Philipp Blom referiert beim Euregio-Forum im Bildungszentrum über die "kleine Eiszeit".

Gesellschaftliche Auswirkungen auf den Klimawandel

Philipp Blom Bild: www.peterrigaud.com

Beim diesjährigen Euregio-Forum im Bildungszentrum Schloss Zell an der Pram steht ein historisches Experiment über die gesellschaftlichen Auswirkungen des Klimawandels im 17. und 21. Jahrhundert im Mittelpunkt. Konkret geht es um die sogenannte "kleine Eiszeit".

Als "kleine Eiszeit" wird die Zeit von 1570 bis 1700 bezeichnet. Damals gab es Temperaturrückgänge, die fatale Hungersnöte in Mitteleuropa auslösten. Das historische Experiment von Philipp Blom bezieht sich auf die gesellschaftlichen Auswirkungen dieses Klimawandels und zieht Parallelen ins 21. Jahrhundert. Was passiert mit einer Gesellschaft, wenn man die natürlichen Umstände verändert, zum Beispiel die Temperatur um zwei Grad senkt? Was blüht, was vertrocknet? Was verändert sich beim Prozess des Klimawandels für Menschen? All das behandelt der Referent am Dienstag, 21. März, 19 Uhr. Philipp Blom, Jahrgang 1970, wuchs in Hamburg auf. Nach Studien in Wien und Oxford promovierte er in Geschichte. Der Historiker ist auch Schriftsteller – unter anderem verfasste er den Roman "The Simmons Papers" – sowie Auslandskorrespondent für mehrere Medien.

Später übersiedelte Blom nach Paris, seit 2006 lebt er in Wien. "Seit 14 Jahren wird beim Euregio-Forum abseits der Alltagsgeschäfte der Blick aufs größere Ganze gelenkt und unsere Gesellschaft in den Mittelpunkt gestellt", so Albert Ortig, Obmann des EU-Vereins Inn-Salzach-Euregio. Der Eintritt ist frei, Anmeldung erbeten unter Tel. 07722/65100-8149 

Kommentare anzeigen »
Artikel (ho) 10. März 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"So etwas habe ich in 15 Jahren im Stadtrat nicht erlebt"

SCHÄRDING. Wiedereinführung vom ÖBB-Schnupperticket im Stadtrat abgelehnt: SP Schärding ist sauer.

Integration mit Fußball: Initiative sucht Helfer für junge Asylwerber

MEHRNBACH. Hermann Hauser bringt Asylwerber-Kinder zum Fußballtraining, weitere Fahrer gesucht.

Expansionskurs: Fussl muss Logistikzentrum ausbauen

ORT IM INNKREIS. Innviertler Modekette will Zahl der Filialen deutlich erhöhen.

Neues Busterminal wird am Freitag präsentiert

INNVIERTEL. Am kommenden Freitag präsentieren die Mitglieder des Rieder Stadtrats und Verkehrslandesrates ...

25 weitere Jobs in Betriebsbaugebiet

LENGAU/LOCHEN. Das interkommunale Betriebsbaugebiet Lengau, das die Gemeinde zusammen mit Lochen, Neumarkt ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!