Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. Jänner 2018, 02:48 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. Jänner 2018, 02:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Geburtsbegleitung auch mit Naturheilkunde

SCHÄRDING. Neben Akupunktur zählen in der geburtshilflichen Abteilung des Landeskrankenhauses Schärding auch Homöopathie und Aromatherapie zu den Angeboten rund um die Geburtshilfe.

"Einigen homöopathischen Mitteln wird eine positive und hilfreiche Wirkung während des Geburtsgeschehens zugeschrieben", sagt Bianca Ebetshuber, Hebamme am Landeskrankenhaus Schärding.

Um Frauen während der Geburt Erleichterung zu verschaffen, habe die Homöopathie zu Recht Einzug in den Kreißsaal gefunden.

"Nach entsprechender Aus- und Fortbildung können Hebammen durch genaues Beobachten und Sammeln von Symptomen sowie durch eine sorgfältige Auswahl der richtigen homöopathischen Arznei die Schmerzverarbeitung und den Geburtsverkauf positiv beeinflussen."

Die Aromatherapie wieder sei in der Lage, mit ihren Duftstoffen auf sanfte Art und Weise den Hormonhaushalt zu regulieren und so bei der Geburt Entspannung zu fördern sowie die Gesamtatmosphäre positiv zu beeinflussen.

Immer häufiger komme in der Schwangerschaft auch die Akupunktur – eine Anwendung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) – zur Linderung von Beschwerden während der Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung zum Einsatz, "da in dieser sensiblen Phase viele Medikamente nicht verwendet werden dürfen", sagt Hebamme Bianca Ebetshuber vom Schärdinger Spital.

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Im Streit um Baufirma-Abrechnung scheinen Fronten verhärtet zu sein

RIED. Trotz Streitigkeit herrscht bei der ISG große Vorfreude auf die Eröffnung in drei Wochen.

Kulinarischer Kalender: Starköche kommen ins Aqarium nach Geinberg

GEINBERG. Auch Kochkurse mit Aqarium-Haubenkoch Peter Reithmayr sind sehr gefragt.

Gemeinsame Region Braunau-Simbach mit mehr als 400 Veranstaltungen

BRAUNAU / SIMBACH. Von Sport über Volksfeste, Konzerte und Messe bis zur Kulinarik.

Zeltfest-Katastrophe: Bereits mehr als 380.000 Euro für die Opfer gespendet

SANKT JOHANN AM WALDE. Drei schwerverletzte Feuerwehrmitglieder befinden sich derzeit im Reha-Zentrum.

"Jedes Kind hat das Recht auf die beste Medizin-Versorgung"

RIED. Rieder Primar der Kinderheilkunde und ein Pathologe über ihre Ansichten zum Thema Impfung: Ja oder ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!