Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 11. Dezember 2017, 08:36 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 11. Dezember 2017, 08:36 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

"Freuen uns, den Ärmsten dort helfen zu können"

RIEDAU, SANKT JOHANN AM WALDE. Auf Innviertler Therapeutenpaar warten vor der Selbständigkeit viele Abenteuer: Zuerst der Hilfseinsatz in Nepal.

5 Kommentare Reinhard Burgstaller 01. Oktober 2017 - 07:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Stolzeoesterreicherin (50) 01.10.2017 20:14 Uhr

In Österreich gibt es auch viele die Hilfe bräuchten!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
il-capone (2999) 01.10.2017 20:24 Uhr

Wird schon noch, die FP ist schliesslich die Partei der 'Herzen' 🤗🤗🤗😇
Zumindest wird das einem bis-zum-geht-nicht-mehr eingeimpft ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
yael (7127) 01.10.2017 20:59 Uhr

Ich fürchte, es gibt in Österreich mittlerweile mehr Kardiologen als Menschen mit Herz. Wenn jene zwei auch noch das Land verlassen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (15742) 01.10.2017 12:10 Uhr

so ist es wenn das Helfersyndrom zum Abenteuer wird grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
yael (7127) 01.10.2017 14:46 Uhr

Kannst du denn nichts gut sein lassen?

Solidarität mit Schwächeren und Teilen mit anderen, die weniger haben, was ist dagegen einzuwenden? Ein Helfersysndrom ist doch etwas Krankes, sich zu engagieren doch etwas Gutes. So weit verhärtet ist unsere Gesellschaft, dass Gutmensch ein Schimpfwort geworden ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!