Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 03:52 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 03:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Euro-Bus: Schilling in Ried umtauschen

RIED/WIEN. Insgesamt müssten noch rund 8,5 Milliarden Schilling im Umlauf sein.

Euro-Bus: Schilling in Ried umtauschen

Der Euro-Bus macht am Samstag, 2. September, am Rieder Marktplatz einen Zwischenstopp Bild: OÖN/Nationalbank

Seit mittlerweile 15 Jahren geht der Euro-Bus der Österreichischen Nationalbank auf Tour. Am Samstag, 2. September, haben alle Innviertler am Rieder Marktplatz (9-12 Uhr und 13-18 Uhr) die Möglichkeit, ihre alten Münzen oder Banknoten umzutauschen. Die heurige Tour steht ganz im Zeichen der 500-Schilling-Banknote "Otto Wagner" und der 1000-Schilling-Banknote "Erwin Schrödinger".

8,5 Milliarden Schilling im Umlauf

Aus gutem Grund: Diese beiden Banknoten sind nur noch bis 20. April 2018 umtauschbar, anschließend verlieren diese beiden Geldscheine ihre Gültigkeit. Laut Nationalbank sei der Anteil der beiden Banknoten am noch ausständigen Schilling-Bestand von rund 8,5 Milliarden Schilling mit 1,5 Milliarden Schilling, das sind umgerechnet rund 110 Millionen Euro, relativ hoch.

Das bewährte Service-Angebot im und rund um den Euro-Bus bleibt bestehen. Neben dem kostenlosen Schilling-Euro-Umtausch und Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen der Euro-Banknoten können sich die Besucher in der "Euro-Info-Straße" über die Kernaufgaben der Österreichischen Nationalbank informieren.

Im vergangenen Jahr tauschten 7660 Personen rund 12,4 Millionen ihrer verbliebenen Schilling-Bestände in Euro um. Alle Banknoten der letzten Schilling-Serie können unbegrenzt eingetauscht werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Agrarpolitische Anliegen bleiben weiter in Händen der Bauernkammer-Chefs

RIED / SCHÄRDING / BRAUNAU. Bei der Dienststellen-Reduktion hat es laut Max Schneglberger keine "Brösel" ...

Innviertler Autorin veröffentlicht im Februar 2018 ihren fünften Roman

MARIA SCHMOLLN. Sabrina Forstenpointner schreibt Geschichten über Trauer, Angst, Freundschaft und Liebe.

Versuch engerer Zusammenarbeit von Gemeinden

SCHÄRDING / BRUNNENTHAL / SANKT FLORIAN / SUBEN. Schärding und umliegende Gemeinden wollen sich ...

Wettbewerb zu Stille-Nacht-Lied

BURGHAUSEN / HOCHBURG-ACH. Heuer würde der in Hochburg-Ach geborene Schöpfer, des weltbekannten ...

Volkskunst-Gipfel mit Teilnehmern aus 14 Ländern

ANDORF. Hans-Joachim Holz hat als Vorsitzender der Internationalen Organisation für Volkskunst (IOV) ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!