Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 27. Mai 2016, 12:17 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Freitag, 27. Mai 2016, 12:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Eine Selbsthilfegruppe für Frauen mit Brustkrebs

RIED. Ein erstes Treffen findet am 4. Februar im Krankenhaus Ried statt.

Eine Selbsthilfegruppe für Frauen mit Brustkrebs

Gynäkologie-Primar Dirschlmayr Bild: (BHS)

Mit der Selbsthilfegruppe "Wir Frauen & Brustkrebs" wird ab sofort am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried betroffenen Frauen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch geboten. Zum Start findet am Donnerstag, 4. Februar, eine Info-Veranstaltung im Seminarzentrum des Krankenhauses statt (16.30 Uhr).

Romana Niederhauser, langjährige Pflegemitarbeiterin im Krankenhaus Ried, hat die Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. Ein erstes Kennenlernen der Teilnehmerinnen in entspannter Atmosphäre sowie die Vorstellung der Selbsthilfegruppe stehen am Beginn der Eröffnungsveranstaltung. Die Gruppe trifft sich ab Februar jeden ersten Donnerstag im Monat von 16.30 bis 18 Uhr im Seminarzentrum des Krankenhauses und arbeitet eng mit dem zertifizierten Brustgesundheitszentrum Ried zusammen. Dessen Leiter, Primar Walter Dirschlmayr, verspricht den betroffenen Frauen Unterstützung: "Die Betroffenen sind mit ihrer Diagnose nicht alleine. Gemeinsam darüber zu reden und sich untereinander auszutauschen, hilft!", sagt Dirschlmayr. Rund 5500 Frauen erkranken jährlich in Österreich an Brustkrebs.

Die Frauen können bei den monatlichen Treffen über die Erkrankung und ihre Probleme, Ängste sowie die damit verbundenen Belastungen sprechen. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmerinnen könne eine große Unterstützung sein, sagt Romana Niederhauser, die Leiterin der Selbsthilfegruppe. "Eine Gesprächsrunde mit Betroffenen tut gut, und es hilft, sich gemeinsam auf den Weg in die Gesundheit zu begeben", so Niederhauser.

Geehrt wird bei der Veranstaltung Irene Stallinger, die bereits vor 30 Jahren eine Selbsthilfegruppe für Frauen nach Krebs ins Leben gerufen hatte.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 30. Januar 2016 - 09:05 Uhr
Weitere Themen

Aktion "Becher sammeln" brachte 230 Euro

Die Union Raika Enzenkirchen und Viva con Agua Linz sammelten bei einer Charity-Aktion 230 Euro für ...

Industrie fordert Ende der Grenzkontrollen

BRAUNAU. Amag-Chef war Gastgeber der jüngsten "Regionalen Industriegespräche Innviertel".

30 Jahre beim Weißen Ring: "So lange ich die Kraft habe, mache ich weiter!"

INNVIERTEL / LINZ. Franz Grünbart gründete den Weißen Ring im Innviertel – seit 1992 ist er ...

Jägerstätters sterbliche Überreste sind wieder in der Heimat des Seligen

SANKT RADEGUND. Erhaltung der Urne grenzt an Wunder – Zum Tode Verurteilte wurden anonym bestattet.

Preise für Müsli, Spezial-Haushaltsgeräte und Lift-Sparsystem

BRAUNAU / MATTIGHOFEN / LENGAU. Drei Firmen aus dem Bezirk Braunau wurden mit Jungunternehmerpreisen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!