Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 23. November 2017, 21:17 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 23. November 2017, 21:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Die kleine Lisa hatte es besonders eilig: Geburt im Rettungsauto

MATTIGHOFEN. Besonders eilig hatte es die kleine Lisa als sie Mittwochmorgen gegen 05:44 Uhr in einem Rettungswagen des Roten Kreuzes Mattighofen das Licht der Welt erblickte.

Eva Schmiedinger mit der kleinen Lisa Bild: RK

Die beiden Rettungssanitäter Kathrin Anglberger und Michael Rockenschaub wurden Mittwochfrüh zur Familie Schmiedinger nach Schalchen gerufen, wo die werdende Mutter bereits auf die Rot-Kreuz-Mitarbeiter wartete. Da der Wehenabstand schon sehr kurz war, wurde bei der Abfahrt in Schalchen der Notarzt aus Braunau alarmiert.

Nach Einsetzen der Presswehen musste der Rettungswagen auf der Gewerbestraße in Uttendorf anhalten. Noch vor Eintreffen des Notarztes erblickte die kleine Lisa um 05:44 Uhr (Größe 49 cm, Gewicht: 2.880 g) das Licht der Welt.

Das Team des Notarztdienstes Braunau führten die weiteren Versorgungen durch, anschließend wurde die Fahrt in das Krankenhaus Braunau fortgesetzt. Die Mutter und die kleine Lisa sind wohlauf.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 13. September 2017 - 18:05 Uhr
Weitere Themen

"Scheue mich nicht davor anzuecken"

RIED. Thomas Weissenböck (45) ist seit Juli dieses Jahres Sportlicher Leiter der Rieder Fußballakademie ...

"Stille Nacht": 230. Geburtstag des Komponisten

HOCHBURG-ACH. Franz Xaver Gruber wird gefeiert – geboren am 25. November 1787 in Hochburg.

Demenz: "Es wäre so wichtig, offen darüber zu reden"

INNVIERTEL. Ingrid Bohusch aus Ranshofen bietet mobile Betreuung, speziell für an Demenz erkrankte ...

Bekenntnis zum Standort: Hargassner baut in Weng aus 

WENG. Erlebnis- und Trainings-Center, Betriebsrestaurant, Kinosaal, Museum: Zehn Millionen Euro investiert ...

"Im Tourismus haben langfristig nur mehr größere Einheiten eine Chance auf Erfolg"

ENGELHARTSZELL, SCHÄRDING. Friedrich Bernhofer hält aber nur einen Tourismusverband im Innviertel für ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!