Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. Februar 2018, 02:02 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. Februar 2018, 02:02 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

"Besser essen, heißt auch besser leben!"

REICHERSBERG/LINZ. Gut, dass es die "Innviertler Wadlbeißer" gibt. Die Truppe ist musikalisch so super drauf, dass sie auch Wartezeiten erträglich machen kann.

"Besser essen, heißt auch besser leben!" 200 Besucher bei Ernährungs-Show

Rathwallner, Hiegelsberger, Putscher und Großfurtner präsentieren Gutes aus der Region. Bild: Land Oberösterreich

Zum Beispiel bei der Auftaktveranstaltung "So gut is(s)t Oberösterreich" des Landes im Stift Reichersberg, die um einiges später begann, als sie laut Einladung eigentlich sollte. Dank der "Wadlbeißer" und dem Umstand, dass alles bei freiem Eintritt ablief, nahmen es die 200 Besucher aber gelassen. Sie stampften rhythmisch mit den Füßen und spendeten den "Wadlbeißern" verdienten Applaus.

Den gab‘s letztlich freilich auch für Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, der die Ernährungs- und Lebensmittelkampagne "Das Beste fürs Land kommt aus unserer Hand" ins Leben gerufen hat. "Wer mit Genuss essen und trinken will, wünscht sich Lebensmittelsicherheit. Und dazu gehören Herkunft, Produktion und Verarbeitung", verdeutlichte er, und Landwirtschaftskammerrätin und Bäuerin Christine Seidl, Schlachthofbetreiber Rudolf Großfurtner, Fleisch- und Wurstwarenproduzentin Andrea Kletzl und der AK-Konsumentenschützer Georg Rathwallner stimmten dem vorbehaltlos zu.

Ganz besonders flogen bei der als Road-Show gestalteten Veranstaltung aber Ernährungswissenschafter Christian Putscher und Moderator Rainer Wöllinger die Sympathien zu. Die beiden räumten humorvoll mit Ernährungsirrtümern auf und brachten die Besucher immer wieder mit ihren witzigen, aber intelligenten Dialogen herzhaft zum Lachen.

"Wos is heit fia Tag?"

Ja, mehr noch. Die zwei Nachwuchs-Kabarettisten schafften es sogar mit Hilfe der "Wadlbeißer", die Gäste zum Singen zu animieren. Das Lied "Wos is heit fia Tag?" wurde angestimmt und in der Folge der Montag als Knödeltag, der Dienstag als Nudeltag, der Mittwoch als Strudeltag, der Donnerstag als Fleischtag und so weiter gepriesen.

Die Besucher hatten ganz offensichtlich ihren Spaß dabei. Und so war es auch vorgesehen und geplant. "Die Tour soll für alle, die sich mit dem, was sie essen, auseinandersetzen wollen, unterhaltsam, aber auch informativ sein. Weil es wichtig ist, zu wissen, was man isst und was das auf den Körper, aber auch auf die Gesellschaft für Auswirkungen hat", so Agar-Landesrat Max Hiegelsberger. "Besser essen, heißt auch besser leben! Und am besten geht das eben mit Produkten unserer heimischen Bäuerinnen und Bauern und unseren Lebensmittelproduzenten." 

Kommentare anzeigen »
Artikel (ho) 29. April 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Ein Preis für hölzerne Innovation: Mit einem Holzfahrrad zu neuen Zielen

WALDZELL, SCHILDORN, LINZ. Innviertler Erfinder hat ein ISPO-ausgezeichnetes Fahrrad mitentwickelt – ...

"Erschreckend sind heute die Parallelen zur aktuellen Situation auf der Erde"

STUBENBERG, WERNSTEIN. Exklusiver Bildband zum 140. Geburtstag: Willi Berger auf den Spuren von Alfred Kubin.

Der Klimawandel trifft die Jagd von zwei Seiten

BEZIRK RIED. Die Aufforstungen nach Sturm- und Käferschäden sind auch eine jagdliche Herausforderung.

Was wird aus dem alten Rathaus? Erstmal nichts.

ALTHEIM. Seit Wasserschaden 2015 steht es leer – das wird vorerst so bleiben.

"Bin äußerst zuversichtlich, dass wir es packen"

RIED. In einer Woche setzt die SV Ried die Mission Wiederaufstieg fort - Manager Schiemer ist vom Aufstieg ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!