Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 22. Februar 2018, 08:02 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 22. Februar 2018, 08:02 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Bequemer Online-Einkauf von Rinder-Erbgut

HOHENZELL, MEHRNBACH. Mehrnbacher IT-Spezialist Microlab unterstützt die OÖ. Besamungsstation mit neuem Software-Angebot.

Bequemer Online-Einkauf von Rinder-Erbgut

Von links: Microlab-Geschäftsführer Stefan Griesmaier, Melanie Andeßner-Angleitner (Sekretariat), Franz Kaltenbrunner (Geschäftsführer), Lisa Rienesl (Marketing) und Josef Miesenberger (Geschäftsführer) OÖ. Besamungsstation. Bild: Microlab

In der Rinderzucht wird nichts dem Zufall überlassen. Mit innovativen Software-Lösungen ist die Mehrnbacher Firma "Microlab" Marktführer in diesem Segment. Auch die OÖ. Besamungsstation setzt bei ihrem neuen Online-Auftritt auf dieses Know-how.

Die OÖ. Besamungsstation GmbH ist eine Drehscheibe der weltweiten Rinderzucht. Das Unternehmen gewinnt und verkauft Sperma von mehr als tausend Stieren aus 20 verschiedenen Rassen. Rund 1.000.000 Sperma-Portionen jährlich werden von Hohenzell aus in über 50 Länder geliefert. Auch der Transfer von Embryonen und die Umsetzung von Zuchtprogrammen zählen zu den Aufgaben. Seit der Gründung vor 20 Jahren hat sich die OÖ. Besamungsstation zu einem Vorzeigebetrieb der Branche entwickelt.

Hochkomplexe Anforderungen

Das Geschäft mit hochwertigem Rinder-Erbgut ist sehr komplex, nicht bloß in genetischer und logistischer Hinsicht: Verwaltung und Vermarktung stellen auch an die Software hohe Ansprüche. Daher arbeitet die OÖ. Besamungsstation schon seit Jahren mit Microlab zusammen, so auch jetzt bei der Konzeption und Umsetzung des neuen Online-Auftritts.

Auf www.besamungsstation.at spielen gleich zwei innovative Internet-Lösungen von Microlab ihre Stärken aus. So nutzt die Webseite das Microlab-Produkt "EasyBull 2.0". Dieses Stier-Marketing-Portal wird von zahlreichen Rinderzucht-Organisationen in Österreich und Deutschland verwendet und macht Microlab zum nationalen Marktführer. Seinen Erfolg verdankt "EasyBull 2.0" überzeugenden Vorteilen. Es übernimmt automatisch und direkt alle Informationen der wichtigsten Zucht-Datenbanken; der Datenbestand lässt sich jederzeit auf Knopfdruck aktualisieren.

Die Bilder jedes Zuchtrinds werden schon beim Hochladen selbsttätig optimal zugeschnitten und bearbeitet. Datenblätter, Listen etc. lassen sich ganz einfach online erstellen und drucken. "Nicht zuletzt passt EasyBull 2.0 für jede Rinderrasse und kann mit einer einzigen Übersetzung in zahlreichen Sprachen genutzt werden", erklärt Microlab-Geschäftsführer Stefan Griesmaier.

Die neue Webseite der OÖ. Besamungsstation bietet unter anderem auch einen Warenkorb, der die Sperma-Bestellung so einfach macht wie jedes Online-Shoppen – auch auf Handy oder Tablet, weil die Seite dank Responsive Design auf jedem Endgerät optimal dargestellt wird. Ein eigener Menüpunkt informiert aktuell über die nächsten Auslieferungstermine in jeder Region.

"Microlab liefert für uns seit Jahren maßgeschneiderte Softwarelösungen für die Bewerbung und Vermarktung unserer Produkte", sagt Josef Miesenberger, der Geschäftsführer der OÖ. Besamungsstation in Hohenzell.

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. Februar 2018 - 01:04 Uhr
Mehr Innviertel

Afrikanische Schweinepest: "Zu uns ist es nicht mehr weit"

BRAUNAU. 2010 ist die Schweineseuche in Europa eingeschleppt worden – Innviertler Behörden und Jäger sind ...

Elektro-Mobilität: Wo liegen die Chancen und Grenzen?

RIED. Podiums-Diskussion mit Branchen-Experten in der HTL Ried.

Zünftige G'stanzl mit einer gehörigen Portion Witz

EGGERDING. "Hermann Fritz Band", Gesangsduo "Drent & Herent" und die "Ruaßkuchlmusi" zu Gast in Eggerding.

Bewerbungsverfahren läuft: Bald neuer Schulinspektor

BEZIRK BRAUNAU. Im März soll der Bezirk einen neuen Pflichtschulinspektor haben.

"Benefizkonzert soll unsere Arbeit bewusst machen"

INNVIERTEL. Mit Mozarts "Zauberflöte" soll Geld für die Arbeit im Frauenhaus hereingespielt werden.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!