Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. Februar 2018, 04:03 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. Februar 2018, 04:03 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Anträge sollen Klarheit zu Berufsschulstandort bringen

BRAUNAU. Befürchtungen um Schließung der Berufsschule Braunau beschäftigen Gemeinderat und Landtag

Anträge sollen Klarheit zu Berufsschulstandort bringen

Schulsprecher David Renn (Scharinger) Bild: Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

Wie die SP und die Grünen erfahren haben wollen, soll die Berufsschule Braunau im Sommer 2018 geschlossen werden, die von rund 460 Jugendlichen pro Schuljahr besucht wird. Seitens der zuständigen VP-Landesrätin Christine Haberlander wird ein Schließungs-Vorhaben nicht bestätigt, allerdings würden derzeit alle Berufsschulen im Land unter die Lupe genommen – die Gesamtzahl der Schüler sei gesunken.

Die SP protestiert ebenso heftig wie die Grünen gegen eine ihren Informationen zur Folge im Raum stehenden Schließung des Standorts Braunau. Die Grünen wollen am morgigen Donnerstag im Landtag eine Anfrage an die Landesrätin stellen – sie fordern "die Offenlegung aller etwaiger Schließungspläne und ein Ende der Geheimniskrämerei", zumal man offiziell von "Umstrukturierungen und Evaluierungen" spreche.

Die Grünen kündigen für morgen im Landtag einen Antrag an, mit dem von Schließungen der Berufsschulstandorte Braunau und Steyr Abstand genommen werden soll. Die Grünen der Stadt Braunau kündigen für die morgige Braunauer Gemeinderatssitzung ebenfalls einen Dringlichkeitsantrag an. Die Landesregierung soll aufgefordert werden, etwaige Schließungspläne zum Berufsschulstandort Braunau offenzulegen und von einer Schließung Abstand zu nehmen.

Auf der einen Seite werde über Lehrlingsmangel geklagt, auf der anderen Seite wolle man Berufsschulstandorte schließen – das passe nicht zusammen, so die Arbeiterkammer. Die Schüler haben eine Unterschriftenaktion gestartet. Die Schule fördere die Jugendlichen, Schulsprecher David Renn kündigt weitere Aktionen an. "Die Lehrer stehen immer hinter uns, und das tun wir jetzt auch!" 

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Oktober 2017 - 03:31 Uhr
Mehr Innviertel

Ein Preis für hölzerne Innovation: Mit einem Holzfahrrad zu neuen Zielen

WALDZELL, SCHILDORN, LINZ. Innviertler Erfinder hat ein ISPO-ausgezeichnetes Fahrrad mitentwickelt – ...

"Erschreckend sind heute die Parallelen zur aktuellen Situation auf der Erde"

STUBENBERG, WERNSTEIN. Exklusiver Bildband zum 140. Geburtstag: Willi Berger auf den Spuren von Alfred Kubin.

Der Klimawandel trifft die Jagd von zwei Seiten

BEZIRK RIED. Die Aufforstungen nach Sturm- und Käferschäden sind auch eine jagdliche Herausforderung.

Was wird aus dem alten Rathaus? Erstmal nichts.

ALTHEIM. Seit Wasserschaden 2015 steht es leer – das wird vorerst so bleiben.

"Bin äußerst zuversichtlich, dass wir es packen"

RIED. In einer Woche setzt die SV Ried die Mission Wiederaufstieg fort - Manager Schiemer ist vom Aufstieg ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!