Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. Februar 2018, 02:17 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. Februar 2018, 02:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

40.000 Euro für Arbeiter erkämpft

RIED. Rund eine halbe Million Euro habe die Arbeiterkammer Ried im ersten Halbjahr für Mitglieder im Bezirk erkämpft, denen Geld vorenthalten worden sei, so die AK.

3745 Beschäftigte haben in diesem Zeitraum bei der Bezirks-AK Rat und Hilfe3 gesucht.

Im Fall eines Bauarbeiters, der mehr als 20 Jahre bei der Österreich-Tochter einer ausländischen Firma gearbeitet hatte, stellte sich heraus, dass nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses Ansprüche vorenthalten wurden, so die Kammer. Es sei österreichisches Recht heranzuziehen – der Mann bekam nach einer Intervention rund 40.000 Euro brutto nachbezahlt, so die Arbeiterkammer

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. September 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Ein Preis für hölzerne Innovation: Mit einem Holzfahrrad zu neuen Zielen

WALDZELL, SCHILDORN, LINZ. Innviertler Erfinder hat ein ISPO-ausgezeichnetes Fahrrad mitentwickelt – ...

"Erschreckend sind heute die Parallelen zur aktuellen Situation auf der Erde"

STUBENBERG, WERNSTEIN. Exklusiver Bildband zum 140. Geburtstag: Willi Berger auf den Spuren von Alfred Kubin.

Der Klimawandel trifft die Jagd von zwei Seiten

BEZIRK RIED. Die Aufforstungen nach Sturm- und Käferschäden sind auch eine jagdliche Herausforderung.

Was wird aus dem alten Rathaus? Erstmal nichts.

ALTHEIM. Seit Wasserschaden 2015 steht es leer – das wird vorerst so bleiben.

"Bin äußerst zuversichtlich, dass wir es packen"

RIED. In einer Woche setzt die SV Ried die Mission Wiederaufstieg fort - Manager Schiemer ist vom Aufstieg ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!