Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 22. November 2017, 02:44 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 22. November 2017, 02:44 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

40.000 Euro für Arbeiter erkämpft

RIED. Rund eine halbe Million Euro habe die Arbeiterkammer Ried im ersten Halbjahr für Mitglieder im Bezirk erkämpft, denen Geld vorenthalten worden sei, so die AK.

3745 Beschäftigte haben in diesem Zeitraum bei der Bezirks-AK Rat und Hilfe3 gesucht.

Im Fall eines Bauarbeiters, der mehr als 20 Jahre bei der Österreich-Tochter einer ausländischen Firma gearbeitet hatte, stellte sich heraus, dass nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses Ansprüche vorenthalten wurden, so die Kammer. Es sei österreichisches Recht heranzuziehen – der Mann bekam nach einer Intervention rund 40.000 Euro brutto nachbezahlt, so die Arbeiterkammer

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Schiemer: "Der Herbstmeistertitel ist nur eine Momentaufnahme"

RIED. Tordifferenz spiegelt Stärken und Schwächen gut wider, so SV Ried-Manager Schiemer.

Abwärme-Projekt der AMAG verringert Bedarf an Heiz-Gas um ein Drittel

BRAUNAU. Preis für Nutzung von Abwärme aus Gießwerk für Beheizung von Hallen und Gebäuden.

Helfer übten in Braunau für Blackout-Ernstfall

BRAUNAU. Breitflächiger, längerandauernder Stromausfall hätte schwerwiegende Folgen für tägliches Leben.

Weinservice-Gold für Schärdinger

SCHÄRDING. Der 18-jährige Schärdinger Felix Standhartinger hat bei einem Wettbewerb der Vereinigung der ...

"Sind Leitbetrieb im Innviertel"

RIED. "Wir sind einer der Leitbetriebe im Innviertel", sagt der Center-Manager der Weberzeile Ried, ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!