Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 22:35 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 22:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Zwei Taucher bei Unfällen am Attersee verletzt

STEINBACH AM ATTERSEE. Am Attersee im Salzkammergut (Bezirk Vöcklabruck) ist es am Wochenende zu zwei Tauchunfällen mit Verletzten gekommen.

(Symbolfoto) Bild: Weihbold

Ein 35-jähriger US-Amerikaner musste sich am Samstag unter Wasser übergeben und bekam keine Luft mehr. Am Sonntag geriet eine 30-jährige Taucherin aus Deutschland in Panik nachdem sie beim Mundstückwechsel Wasser in den Mund bekam, berichtete die Polizei OÖ.

Der 35-jährige Ehemann der Frau konnte ihr nicht mehr helfen. Deshalb unternahmen die beiden einen Notaufstieg aus 21 Metern Tiefe an die Wasseroberfläche. Andere Taucher, die beim Tauchplatz "Ofen" in Steinbach am Attersee am Ufer standen bargen das verunfallte Ehepaar und setzten einen Notruf ab. Zwei Rettungshubschrauber brachten die Verletzten in das Landeskrankenhaus Salzburg.

Bereits am Samstag war der Hubschrauber im Einsatz, um einen Taucher von Weyregg am Attersee abzuholen. Der 33-jährige Amerikaner deutete seinem Tauchkollegen nach einem zwanzigminütigen Tauchgang, dass er diesen abbrechen müsse. Plötzlich musste er sich dann unter Wasser übergeben. Weißer Schaum trat aus seinem Atemregler. Sein 48-jähriger deutscher Tauchkollege führte aus 22 Metern Tiefe einen Notaufstieg durch und zog den Amerikaner ans Ufer. Der Verletzte wurde in das Klinikum Traunstein geflogen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 26. Februar 2017 - 16:46 Uhr
Weitere Themen

So lustig sind die Kinder und Enkerl der OÖN-Leser

"Schicken Sie uns Ihre lustigsten Kinder- und Enkerlsprüche" baten wir unsere Leser vor einigen Wochen in ...

Ennser bei Arbeitsunfall schwer verletzt

SANKT GEORGEN AM WALDE. Der 38-jährige Lkw-Fahrer war beim Abkoppeln zwischen Zugmaschine und Anhänger ...

Bei Schießübung im Garten beinahe Passantin getroffen

SCHLÜSSLBERG. Ein 23-Jähriger hatte mit seinem Luftdruckgewehr geschossen.

Radfahrerin in Kreisverkehr von Auto angefahren

SCHLÜSSLBERG. Die 71-Jährige wurde verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Wels gebracht.

Neue Gesichter im Nationalrat: Wer es geschafft hat, wer noch zittern muss

LINZ. Etliche Nationalrats-Neulinge sind bereits fix, bei manchen entscheiden die Vorzugsstimmen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!