Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:14 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Zwei Linzer krankenhausreif geprügelt

LINZ. Nach einer brutalen Auseinandersetzung in der Nacht auf Samstag im Stadtgebiet von Linz haben zwei junge Männer ins Krankenhaus gebracht werden müssen.

Symbolbild Bild: (Weihbold)

Die Linzer im Alter von 18 und 23 Jahren waren gegen drei Uhr früh auf der Ernst-Koref-Promenade unterwegs, als sie auf eine Gruppe von acht bis zwölf Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren trafen. Zuerst wurden die beiden um ein Feuerzeug gefragt, dann sollen die Teenager plötzlich begonnen haben, die jungen Männer zu provozieren, so die Polizei in einer Aussendung. 

Die Täter griffen schließlich zu leeren und halbvollen Bierflaschen und warfen diese in Richtung der Opfer und anderer Zeugen. Als sie der 23-Jährige dazu aufforderte, damit aufzuhören, gingen die Jugendlichen auf ihn los und schlugen ihn zu Boden. Der 23-Jährige sei am Boden liegend von der gesamten Gruppe mit Händen und Füßen am gesamten Körper geschlagen und getreten worden. Der 18-Jährige, der ihm helfen wollte, wurde ebenfalls attackiert.

Erst nachdem andere Passanten sich einmischten, ließ die Gruppe ab und ging in Richtung Lentos davon. Die beiden verletzten Männer wurden von der Rettung in den Med. Campus III gebracht.

Zu den Tätern liegen derzeit keine näheren Erkenntnisse vor. Es soll sich laut Angaben der Opfer um eine Gruppe von acht bis zwölf Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren handeln, die laut Aussagen der beiden Opfer arabischer oder afghanischer Herkunft sein sollen. Weitere Erhebungen folgen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz-Landhaus unter 059 133-4586.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 23. Juli 2016 - 15:18 Uhr
Weitere Themen

Soll Rauchen in Lokalen wirklich erlaubt bleiben?

Die künftige Regierung will das für 2018 geplante Rauchverbot in der Gastronomie kippen.

Sebastian fliegen die Kinderherzen zu

Der 21-jährige Sebastian Diermayr aus Ried/Innkreis ist Oberösterreichs „Zivildiener des Jahres“.

"Bayern-Wolf" riss auch in Kirchberg drei Schafe, bevor er nach Bad Kreuzen zog

KIRCHBERG/DONAU. Eine DNA-Analyse bestätigte, dass jener Wolf, der in Bad Kreuzen Ende November gesichtet ...

Schlecker-Pleite: Zivilprozess in Linz um 20 Millionen Euro

LINZ. Im Landesgericht Linz hat am Dienstag der Zivilprozess gegen die Frau und die Kinder des ...

Betrunkener Ried-Fan attackierte in Linz Polizistin: Bedingte Haft

LINZ. Nach dem Fußballspiel zwischen Blau-Weiß und SV Ried heuer im August kam es zu Ausschreitungen, die ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!