Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. April 2018, 19:14 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. April 2018, 19:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

"Zugkarte nach Auschwitz": Strafe

WELS. Wegen NS-Wiederbetätigung wurden in Wels eine 30-jährige Frau und ein 41-Jähriger zu bedingten Haftstrafen von 15 bzw. zwölf Monaten verurteilt.

Den Angeklagten wurde vorgeworfen, auf der Facebook-Gruppe "I mog Wels nimma" NS-Gedankengut verbreitet zu haben. Man müsste den "Türken-Peter" (der Welser Bürgermeister Peter Koits, Anm.) "umhockn... und denen allen eine Zugkarte nach Auschwitz spendieren", hieß es in dem Beitrag.Vom NS-Vorwurf freigesprochen wurde hingegen ein 24-Jähriger, der ein SS-Symbol auf der Hand eintätowiert hat. Das Tattoo stamme aus der Jugendzeit, der Angeklagte habe heute eine andere Gesinnung, so das Gericht.

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Februar 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Darüber sprach Oberösterreich in dieser Woche

Ein Lauffest in Linz, ein Horror-Unfall mit einem 350 PS starken Ferrari und ein kurioses Schild vor einem ...

Feuer in Uni-Klinik: 48 Patienten in Sicherheit gebracht

LINZ. Die Linzer Berufsfeuerwehr rückte am Samstagnachmittag zu einem Einsatz am Med Campus III in Linz aus.

Güterzug nach "Geisterfahrt" entgleist: Mitarbeiter suspendiert

FRIEDBURG. Im Fall des am Freitag entgleisten Güterzugs in Friedburg-Lengau ist ein Verschubmitarbeiter ...

23-Jähriger starb bei Sturz von Balkon

OHLSDORF. Der junge Mann schlug mit dem Kopf so unglücklich auf der Straße auf, dass er noch an der ...

Von "Beuten" und "Zargen": So werden Sie Imker

LINZ. Imkerlatein, Gelassenheit und keine Angst vor Stichen: Die besten Voraussetzungen für Neuimker in ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!