Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 01:39 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 01:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Was Sie über Trachten wissen sollten ...

Häppchenweise Trachten-Fakten

Trend zur Tracht Bild: FWeihbold

• Das Wort „Tracht“ stammt aus dem Althochdeutschen und wird übersetzt mit „das, was getragen wird“.

• Bei Trachten unterscheidet man zwischen Tracht und „Dirndlmode“. Die Tracht ist völlig trendunabhängig, die „Dirndlmode“ unterliegt Trends.

• Erste bäuerliche Trachten entstanden Ende des 15. Jahrhunderts. Goldhauben wurden ab dem 17. Jahrhundert von den Bürgerinnen in den Städten getragen, später auch auf dem Land.

• Die Tracht lieferte einst dem kundigen Betrachter eine Vielzahl von Informationen, etwa aus welcher Region der Träger stammte, in welchen wirtschaftlichen Verhältnissen er lebte, den privaten Personenstand (ledig, verwitwet etc.).

• Momentan sind kurze Dirndlkleider in Mode: Sie sollten aber mindestens das Knie bedecken.

• Dirndlgwandln kann man auch online bestellen und dabei selber designen: www.mein-dirndl.com.

• In Oberösterreich gibt es 180 offizielle Trachtengruppen, die dem Landesverband der Heimat und Trachtenvereinigungen angeschlossen sind. Dabei zählen diese 10.000 aktive Mitglieder.

• Im Salzkammergut ist das Brauchtum am traditionellsten erhalten.

• Die Werbeindustrie verwendet gerne Trachtenpärchen, um die Ursprünglichkeit eines Produkts zu unterstreichen.

• Echte Lederhosen werden aus Hirschleder angefertigt. Nur das Innenfutter ist aus Gamsleder.

• Hirschlederne werden nicht speckig – außer man legt es darauf an und wischt sich nach jeder Ripperlpartie die Hände an der Hose ab.

• Billige Lederhosen aus dem Diskonthandel sind aus Ziegenleder hergestellt. Sie werden schnell speckig. Auch ohne Ripperlpartie.

• Der Mercedes unter den Lederhosen ist die „Neunnähtige“ – „Neunnähtig“ bedeutet: Parallel zur Hauptnaht, die zwei Lederstücke verbindet, werden zweimal vier Nähte gezogen.

• Die Erzherzog-Johann-Lederhose im Salzkammergut ist in der Regel siebennähtig. Preisgünstiger sind dreinähtige Hosen, obwohl sie die gleiche Qualität haben.

• Menschen und gute Lederhosen haben in etwa die gleiche Lebenserwartung. Ob das Zufall ist?

Kommentare anzeigen »
Artikel 25. September 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Akten-Affäre: "Es kommt nicht alles zum Bürgermeister"

LINZ. Bürgermeister Klaus Luger (SP) legte gestern seine Unterlagen offen Von einem Personalmangel habe er ...

"Vor 20 Jahren war ich schon eine Exotin"

WIEN. Sylvia Carolina Sperandio (51) war eine der ersten österreichischen Soldatinnen, heute ist sie ...

Das einzigartige Israel-Projekt von Schwester Hildegard

LINZ. Der Menschenrechtspreis des Landes wurde gestern an die Ordensfrau sowie an Schriftsteller Erich ...

Eine ausgezeichnete Familie

Irene Lang erhielt kürzlich den Landeskulturpreis für Medizin

Weniger Verkehrstote

WIEN. Heuer starben 396 Menschen auf den Straßen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!