Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 8. Februar 2016, 00:33 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 8. Februar 2016, 00:33 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Was Sie über Trachten wissen sollten ...

Häppchenweise Trachten-Fakten

Trend zur Tracht Bild: FWeihbold

• Das Wort „Tracht“ stammt aus dem Althochdeutschen und wird übersetzt mit „das, was getragen wird“.

• Bei Trachten unterscheidet man zwischen Tracht und „Dirndlmode“. Die Tracht ist völlig trendunabhängig, die „Dirndlmode“ unterliegt Trends.

• Erste bäuerliche Trachten entstanden Ende des 15. Jahrhunderts. Goldhauben wurden ab dem 17. Jahrhundert von den Bürgerinnen in den Städten getragen, später auch auf dem Land.

• Die Tracht lieferte einst dem kundigen Betrachter eine Vielzahl von Informationen, etwa aus welcher Region der Träger stammte, in welchen wirtschaftlichen Verhältnissen er lebte, den privaten Personenstand (ledig, verwitwet etc.).

• Momentan sind kurze Dirndlkleider in Mode: Sie sollten aber mindestens das Knie bedecken.

• Dirndlgwandln kann man auch online bestellen und dabei selber designen: www.mein-dirndl.com.

• In Oberösterreich gibt es 180 offizielle Trachtengruppen, die dem Landesverband der Heimat und Trachtenvereinigungen angeschlossen sind. Dabei zählen diese 10.000 aktive Mitglieder.

• Im Salzkammergut ist das Brauchtum am traditionellsten erhalten.

• Die Werbeindustrie verwendet gerne Trachtenpärchen, um die Ursprünglichkeit eines Produkts zu unterstreichen.

• Echte Lederhosen werden aus Hirschleder angefertigt. Nur das Innenfutter ist aus Gamsleder.

• Hirschlederne werden nicht speckig – außer man legt es darauf an und wischt sich nach jeder Ripperlpartie die Hände an der Hose ab.

• Billige Lederhosen aus dem Diskonthandel sind aus Ziegenleder hergestellt. Sie werden schnell speckig. Auch ohne Ripperlpartie.

• Der Mercedes unter den Lederhosen ist die „Neunnähtige“ – „Neunnähtig“ bedeutet: Parallel zur Hauptnaht, die zwei Lederstücke verbindet, werden zweimal vier Nähte gezogen.

• Die Erzherzog-Johann-Lederhose im Salzkammergut ist in der Regel siebennähtig. Preisgünstiger sind dreinähtige Hosen, obwohl sie die gleiche Qualität haben.

• Menschen und gute Lederhosen haben in etwa die gleiche Lebenserwartung. Ob das Zufall ist?

Kommentare anzeigen »
Artikel 25. September 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Das ganze Land fest in Narrenhand

OBERÖSTERREICH. Zehntausende bei den Faschingsumzügen.

Polizisten beendeten Massenschlägerei vor Linzer Groß-Disco mit Pfefferspray

LINZ. 60 Männer prügelten vor Oberösterreichs größter Discothek in der Linzer Industriezeile aufeinander ...

"Es war sicher nicht zu viel Polizei"

LINZ. Ruhige Demo gegen Burschenbundball: 700 Gegner standen 200 Polizisten gegenüber.

„Körper ist wie Maschine“

Wenn Tobias Ehrenberger wissen will, warum ein technisches Gerät kaputt ist, dann schraubt er es auf und ...

Hannes Scheck: Kurzer Fasching macht es hektisch

Hannes Scheck (65) marschiert seit 38 Jahren beim Ebenseer Fetzenzug mit.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!