Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 07:09 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 07:09 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Von Pkw gerammt: Gmundner in Autowrack eingeklemmt

GMUNDEN. Zwei herannahende Pkw übersehen hat ein junger Autolenker Montagfrüh in Bergham (Bezirk Gmunden). Der 19-Jährige fuhr aus einer Einfahrt und rammte den Wagen eines 43-Jährigen.

Symbolbild Bild: Wodicka

Der 19-Jährige wollte gegen 7:30 Uhr mit seinem Auto aus einer Grundstückseinfahrt in Bergham Richtung Gmunden abbiegen. Zum selben Zeitpunkt überholte der 43-jährige Gmundner, der Richtung Vorchdorf unterwegs war, mit seinem Fahrzeug einen Pkw. Der 19-Jährige übersah die herannahenden Autos und fuhr aus der Einfahrt. Er prallte dabei mit seinem Pkw frontal gegen die Fahrerseite des Wagens des 43-Jährigen. Beide Autos kamen am Straßenrand zum Stehen. Der Autofahrer, der überholt wurde, konnte noch rechtzeitig anhalten. 

Der 43-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Kirchham aus dem Wrack befreit werden. Mit Verletzungen unbestimmten Grades brachte ihn die Rettung in das Krankenhaus nach Gmunden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. November 2017 - 13:17 Uhr
Mehr Oberösterreich

Schock nach Mord im Innviertel: "Eine fürchterliche Tragödie"

POLLING/MALCHING. Groß ist die Fassungslosigkeit nach der Tragödie in Polling (Bezirk Braunau), wo ein ...

Altstadt-Investor Walter Mayer verstorben

LINZ. Er war das Herz und die Seele der Linzer Altstadt und drehte sie beharrlich und mit ökonomischem ...

Die kältesten Tage des Winters stehen bevor

LINZ. Extremer Frost kommt erst ab Montag: "Der lebhafte Wind macht es noch unangenehmer"

Welser Integrationsstudie: Expertin kritisiert die Kindergarten-Gebühr

WELS. Oft entstehen Probleme, weil Lehrer und Eltern unterschiedliche Erwartungen haben.

So stark wie 5000 Rechner: Linzer Kepler-Uni startete Super-Computer

LINZ. MACH-2 kann bis zu 77 Billionen Rechnungen pro Sekunde ausführen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!