Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 08:18 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 08:18 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Voller Leidenschaft den Proteinen auf der Spur

Victoria Lunz erforscht in ihrer Dissertation ein Protein, um neue Medikamente zu entwickeln

Technik macht ihr Spaß: „Mir liegt die naturwissenschaftliche Denkweise. Bild: JKU

Wenn Victoria Lunz von ihrer Arbeit erzählt, ist die Begeisterung unüberhörbar. Die 25-Jährige arbeitet am Institut für Biophysik der Linzer Kepler-Uni und schreibt an ihrer Dissertation. Dabei widmet sie sich den Proteinen und versucht verschiedene Aspekte eines speziellen Proteins namens Orai zu erforschen, das unter anderem bei der Entstehung von Allergien zum Tragen kommt. Bereits in ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit Ionenkanal Orai, als sie die Öffnung dieser Pore untersuchte. Nun experimentiert die Linzerin mit einer Orai-Variante, die möglicherweise an der Entstehung von Brustkrebs beteiligt sein könnte. „Genaueres wissen wir allerdings noch nicht, wir sind erst im Stadium der Vorversuche“, sagt die Forscherin, die im August mit der Arbeit für die Dissertation begann.

An ihrer Forschungsarbeit fasziniert sie, dass die Resultate ihrer Arbeit sofort erkennbar sind. „Wenn ich eine Veränderung in die DNA eines Proteins einbringe, sehe ich danach, welche Auswirkungen es gibt“, sagt Lunz, die am Linzer Körner-Gymnasium maturierte. Sie arbeitet gerne in einem technischen Beruf: „Mir liegt die naturwissenschaftliche Denkweise. Die Arbeit wird nie langweilig, und man kann neue Konzepte entwickeln.“ Zum Studienfach kam sie durch Zufall. Eigentlich wollte die Linzerin Medizin studieren, auf einer Studieninformationsmesse lernte sie das interuniversitäre Studium Molekulare Biowissenschaften kennen: „Da geht es um Chemie, Physik, lebende Systeme. Da war alles vereint, was mich immer schon interessiert hat.“   

 

Traumberuf Technik

3000 Siebtklassler aller Gymnasien Oberösterreichs erhalten von 27. Februar bis 1. März bei der Aktion „Traumberuf Technik“ Informationen zu Ausbildungen für technische Berufe. An den Fachhochschulen (FH) in Hagenberg und Wels gibt es Workshops und Informationsstände. Die OÖN unterstützen die Initiative von FH und Kepler-Uni, ebenso Landesschulrat, Land, Wirtschaftskammer und Sparkasse.  

Kommentare anzeigen »
Artikel 03. Februar 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

"Papa, ist Mama im Himmel?"

LEOPOLDSCHLAG. OÖN-Christkindl hilft vor Weihnachten: Krebserkrankung nahm Theo (2) die Mama.

"Unbefriedigend, risikoreich": Der IT-Stau im Linzer Rathaus

LINZ. Weil die IT-Gesellschaft der Stadt externe Projekte wie die Uniklinik betreut, stocken EDV-Projekte ...

Kein Dave Ryding, keine britischen Ski-Meisterschaften mit 500 Startern

HINTERSTODER/LINZ. Ex-LASK-Präsident Peter-Michael Reichel hatte den britischen Skistar vor zwei Jahren in ...

Ein kleines Wunder namens Emir

Eine junge Frau mit künstlicher Blase bekam ein gesundes Baby, der betreuende Arzt Mark Koen vom ...

Günter Rombold: "Sein Herz hing an der Kunst"

"Kunst ist die Sprache der Religion. Auf sie verzichten heißt sprachlos werden." So fasste Günter Rombold ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!