Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 04:27 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 04:27 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Vermisster 53-Jähriger wieder unversehrt aufgetaucht

ST. AGATHA. Ein gutes Ende hat die zweitägige Suchaktion nach dem vermissten 53-jährigen Gerhard B. aus St. Agatha im Bezirk Grieskirchen genommen: Der leidenschaftliche Motorsportfan kam am Dienstagabend unversehrt nach Hause.

Meldungen aus den Regionen

Suchtrupps hatten seit Montag das Gebiet rund um die Ruine durchkämmt. (laumat) Bild: Matthias Lauber

Nach dem 53-Jährigen war, wie berichtet, seit Montagfrüh fieberhaft gesucht worden. Zuletzt war er am Montagmorgen von seiner Lebensgefährtin gesehen worden, als er sich mit dem Auto gegen sieben Uhr früh auf den Weg zur Arbeit machte. Dort war er aber nie angekommen. Das letzte Mal hatte sich das Handy des Vermissten am Montag um 14.30 Uhr bei einem Handymasten nahe der Burgruine Stauf eingewählt. Seither fehlte von dem Mann jede Spur.

Ein Suchtrupp bestehend aus Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr, Polizei, Diensthundestaffeln und privaten Helfern hatten seither das Gebiet rund um die Ruine durchkämmt. Aufgrund der Wetterlage musste am Dienstagnachmittag die Suche allerdings abgebrochen werden. Wie die Polizei Mittwochfrüh den OÖN bestätigte, kam der Vermisste Mittwochfrüh selbst wieder zurück. Er war unverletzt, hieß es. 

Vermissten-Fahnder Thomas Löfler vom LKA bestätigt gegenüber Life Radio Mittwochfrüh: Der 53-Jährige ist mittlerweile auch wieder daheim:

 

Die frohe Nachricht über das Wiederauftauchen von Gerhard B. wurde auch über Facebook verbreitet:

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 04. Oktober 2017 - 08:50 Uhr
Weitere Themen

"Hoamatland": Berührende Geschichte einer 93-jährigen Aspacherin in Ohio

RIED, ASPACH, BRAUNAU, CLEVELAND. Maria Pokornys Familie lebte im Hitlerhaus Braunau – sie sang für ...

19 Tage auf dem Gletscher überlebt: Neuer Film zum Wunder vom Dachstein

OBERTRAUN. Ken Cichowicz stürzte 1985 ab, für den Doku-Film kehrte sein Sohn auf den Berg zurück.

Jäger verfehlte bei Treibjagd Hasen und traf Kollegen

SANKT PETER AM HART. 80-Jähriger verletzte Jagdkollegen (25) in St. Peter/Hart schwer.

Eichhörnchen sammeln jetzt, "was geht"

Im Herbst sieht man die putzigen Nager wieder überall herumtoben.

FH Steyr Campus: Noch mehr Platz zum Forschen

STEYR. 1995 startete die FH OÖ in Steyr mit dem ersten Studiengang.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!