Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 19. August 2017, 11:12 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Samstag, 19. August 2017, 11:12 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Telefonbetrüger lockte Angestellter Codes heraus

RIED/ INNKREIS. Unbekannte Anrufer gaben sich gegenüber einer Tankstellen-Angestellten als ihre Chefs aus und lockte ihr Codes für Wertkarten heraus. 

Telefonbetrüger riefen bei einer Tankstelle an.  Bild: vowe

Eine 21-jährige Angestellte einer Tankstelle in Ried im Innkreis wurde am Donnerstag Opfer eines Telefonbetrügers. Ein unbekannter Täter rief sie an und gab sich als ihr Chef aus. Er nannte ihr auch den richtigen Namen ihres Vorgesetzten. Er sagte ihr, dass sie demnächst einen Anruf von der Chefin erhalten werde. 

Kurz darauf meldete sich eine Frau, stellte sich mit Namen der Vorgesetzten vor und verlangte die Herausgabe von insgesamt 16 Codes für Wertkarten. Die Angestellte kam der Aufforderung nach, schöpfte aber Verdacht und verständigte die Polizei. 

Wenig später wurde die Tankstelle noch einmal telefonisch kontaktiert, diesmal gab sich die Anruferin als Mitarbeiterin einer technischen Notzentrale aus Hamburg aus. Am Telefondisplay erschien aber eine österreichische Nummer, ein Rückruf bei dieser Nummer ergab allerdings keinen Anschluss. Der Schaden beläuft sich auf 620 Euro. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 08:33 Uhr
Weitere Themen

Linzer Polizistinnen bei Festnahme verletzt

LINZ. Bei einer Festnahme in einem Lokal auf der Linzer Landstraße sind in der Nacht auf Samstag zwei ...

Alkolenker rammte Pkw - Acht Verletzte

MICHELDORF. Ein Alkolenker hat in der Nacht auf Samstag auf der B138 einen Unfall mit acht Verletzten ...

Mann nach Streit niedergefahren und angeschossen

THALHEIM BEI WELS. Mit einer Schussverletzung ist ein wilder Streit zwischen zwei Männern auf dem ...

Katastrophe in St. Johann: Zwei Tote, mehr als 60 Verletzte

SANKT JOHANN AM WALDE. Der heftige Sturm am Freitagabend in St.

Sturm fegte durch Oberösterreich: Mehr als 400 Einsätze

LINZ. Die Sturmfront, die in der Nacht auf Samstag mit bis zu 130 km/h über Oberösterreich hinwegfegte, ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!