Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Juni 2018, 11:11 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Juni 2018, 11:11 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Suche nach vermisstem Taucher im Attersee mit Leichenspürhunden

STEINBACH/UNTERACH a.Attersee. Mit Hilfe zweier Leichenspürhunde suchen seit Mittwochfrüh erneut Einsatzkräfte der Polizei nach dem im Attersee vermissten polnischen Taucher. Die Tiere sollen demnächst auch nach einem seit 2009 vermissten Schweizer in Unterach suchen.

Attersee Taucher

Bild: Thomas Leitner

Der 40-Jährige Pole wird seit 23. März 2013 vermisst. Taucher suchen in Steinbach den Bereich der "Schwarze Brücke" ab. Mehrere Sucheinsätze blieben bisher erfolglos. Seit 9 Uhr früh suchen Einsatzkräfte im See wieder nach dem Vermissten. Mit dabei sind erstmals zwei Leichenspürhunde aus Linz. "Da die Tiere nach einer gewissen Zeit eine Ruhephase benötigen, haben wir zwei Tiere zur Verfügung", heißt es bei der Polizei in Unterach. Gesucht werden soll bis am späten Nachmittag.

Spürhunde sollen auch bei einem weiteren Sucheinsatz am Attersee eingesetzt werden. Seit 12. August 2009 wird im Ortsgebiet von Unterach am Attersee Richtung Nussdorf ein Schweizer Arzt vermisst. Nachdem die Suche durch die Polizei erfolglos geblieben war, beauftragten die Angehörigen des Vermissten ein Sicherheitsunternehmen. Das Unternehmen arbeitete u.a. mit Postwurfsendungen und Befragungen - doch auch diese Maßnahme blieb bisher ohne Erfolg. Der Mann war zuletzt mit einer beigen Cordhose und einem blauen Hemd bekleidet gewesen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gerhild Niedoba 17. April 2013 - 13:13 Uhr
Mehr Oberösterreich

Liveticker: Tunesier nach Mord an Linzer Ehepaar vor Gericht

Ein mutmaßlicher IS-Sympathisant, der im vergangenen Jahr in Linz ein betagtes Ehepaar getötet und in ...

Trauer um 15-jährige Leonie: Schülerin starb bei tragischem Mopedunfall

TAUFKIRCHEN, THALHEIM, BRUNNENTHAL. Blutiges Wochenende in Oberösterreich - Schon am Samstag starben zwei ...

Der 23. Radtag übertraf den Rekord der Premiere

Deutlich mehr als 50.000 Radfahrer nutzten die Autofreiheit am Attersee und genossen einen großartigen Tag.

An die Spitze gezaubert

SCHWANENSTADT. Der 23-jährige Stefano Bracher zählt zu den jüngsten hauptberuflichen Magiern Österreichs.

Gilgenberger Maler stellt in Paris aus

Es war bereits die dritte internationale Ausstellung für Künstler Franz Kern.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!