Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Juni 2018, 09:41 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Juni 2018, 09:41 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Schwangere rettete Mann (51) aus Kremsfluss

NEUHOFEN/KREMS. Lebensretterin: "Er lag mit dem Kopf unter Wasser"

Hier wurde der Mann aus der Krems gerettet. Bild: www.laumat.at / Matthias Lauber

Ein 51-jähriger Mann, der laut Polizei Bewohner des Landespflege- und Betreuungszentrums für psychiatrisch erkrankte bzw. geistig beeinträchtigte Menschen im Schloss Gschwendt in Neuhofen/Krems sein soll, setzte sich gestern Nachmittag gegen 15.15 Uhr an das Ufer des Kremsflusses. Beim Aufstehen dürfte er kopfüber in das Wasser gestürzt sein, wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich mitteilte.

"Wir konnten nicht warten"

Eine schwangere Frau aus Neuhofen/Krems kam beim Spazierengehen mit ihrer Freundin zufällig an der Unfallstelle auf der Höhe der Kremsallee vorbei und sah den bewusstlosen 51-Jährigen im Fluss treiben. "Er lag mit dem Kopf unter Wasser, wir konnten nicht warten", sagte die Frau im OÖN-Gespräch.

Trotz ihrer Schwangerschaft zögerte die Neuhofnerin keine Sekunde und reagierte mit Unterstützung ihrer Freundin geistesgegenwärtig: Die beiden Frauen im Alter von 21 und 31 Jahren stiegen ins Wasser, zogen den Mann heraus und verständigten die Einsatzkräfte.

Nach Eintreffen des Roten Kreuzes und des Notarzthubschraubers Christophorus 10 wurde der 51-Jährige ärztlich notversorgt und in den Med Campus III des Kepler Uniklinikums nach Linz geflogen. Sein Zustand war zu Redaktionsschluss noch unklar.

Kommentare anzeigen »
Artikel René Laglstorfer 13. März 2018 - 07:01 Uhr
Mehr Oberösterreich

Liveticker: Tunesier nach Mord an Linzer Ehepaar vor Gericht

Ein mutmaßlicher IS-Sympathisant, der im vergangenen Jahr in Linz ein betagtes Ehepaar getötet und in ...

Trauer um 15-jährige Leonie: Schülerin starb bei tragischem Mopedunfall

TAUFKIRCHEN, THALHEIM, BRUNNENTHAL. Blutiges Wochenende in Oberösterreich - Schon am Samstag starben zwei ...

Der 23. Radtag übertraf den Rekord der Premiere

Deutlich mehr als 50.000 Radfahrer nutzten die Autofreiheit am Attersee und genossen einen großartigen Tag.

An die Spitze gezaubert

SCHWANENSTADT. Der 23-jährige Stefano Bracher zählt zu den jüngsten hauptberuflichen Magiern Österreichs.

Gilgenberger Maler stellt in Paris aus

Es war bereits die dritte internationale Ausstellung für Künstler Franz Kern.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!